Suche
Jetzt spenden Pate werden
Bei der Action!Kidz-Kampagne 2013 waschen Action!Kidz für einen guten Zweck einen Wagen von ŠKODA.  (Quelle: Hansjürgen Meier)

ŠKODA - Engagement, das etwas bewegt

Die Kindernothilfe und ŠKODA verbindet mittlerweile eine langjährige Partnerschaft. Im Interview spricht Imelda Labbé, Geschäftsführerin und Sprecherin der Geschäftsführung von ŠKODA AUTO Deutschland, über die Zusammenarbeit.

Frau Labbé, wieso unterstützt ein Auto-Unternehmen ein Kinderhilfswerk?

Imelda Labbé (Quelle: Skoda Deutschland)
Imelda Labbé, ŠKODA AUTO Deutschland 

Kinder, die wegen Naturkatastrophen, Gewalttaten oder Kinderarbeit um ihre Kindheit oder sogar um ihre Menschenrechte gebracht werden, brauchen Hilfe. Die Kindernothilfe unterstützt langfristig betroffene junge Menschen und fördert sie in ihrer Entwicklung. Dieses anhaltende Engagement schätzen wir sehr und deshalb pflegen wir diese Partnerschaft.

Wie hat ŠKODA die Kindernothilfe bisher unterstützt?

Bei schweren Naturkatastrophen helfen wir zum Beispiel mit Spendenaktionen. Unsere Mitarbeiter haben damals für die Tsunamiopfer in Südostasien sowie für die Erbebenopfer in Haiti und Pakistan beträchtliche Geldbeträge gespendet, die von ŠKODA AUTO Deutschland aufgerundet wurden. Damit wurden die Kinderzentren in den Katastrophengebieten unterstützt. In Deutschland stellen wir der Geschäftsstelle der Kindernothilfe ein Fahrzeug zur Verfügung. Darüber hianus treten wir als sichtbarer und langjähriger Partner mit unserem Shuttle-Service für die geladenen Gäste bei der jährlichen Verleihung des Medienpreises „Kinderrechte in der Einen Welt“ in Erscheinung.

Was wünschen Sie sich von der weiteren Zusammenarbeit?

Wir wünschen uns in erster Linie, dass Kinder von kriegerischen Auseinandersetzungen, Hungersnöten oder Naturkatastrophen verschont werden und einfach nur Kind sein dürfen. Leider müssen wir davon ausgehen, dass sich diese Wünsche so schnell nicht erfüllen werden. Wenn Kinder in Not sind, darf dies nicht spurlos an uns vorübergehen. Die Kindernothilfe ist sehr gut organisiert und wird mit den zur Verfügung stehenden Mitteln alles versuchen, die Situation der Betroffenen langfristig zu verbessern. Dabei unterstützen wir die Kindernothilfe auch in Zukunft gerne. 

Haiti: Nach dem Erdbeben 2010

Haiti: Nach dem Erdbeben 2010

Auch vier Jahre nach dem verheerenden Erdbeben kämpfen die Menschen in Haiti noch immer mit den Folgen der Katastrophe. Unsere Projekte helfen.

Erfahren Sie mehr!
Medienpreis der Kindernothilfe

Medienpreis der Kindernothilfe

Seit 1999 zeichnen wir mit unserem Medienpreis "Kinderrechte in der Einen Welt" Journalisten aus, die sich in ihren Beiträgen mit den Themen Kinderrechte und Kindesrechtsverletzungen beschäftigen.

Erfahren Sie mehr!
Pakistan: Bildung ermöglicht Zukunft

Pakistan: Bildung ermöglicht Zukunft

In Pakistan mangelt es vor allem an Bildung. Wir stärken Mädchen und Jungen für einen erfolgreichen Start ins Leben.

Erfahren Sie mehr!