Suche
Jetzt spenden Pate werden
Gottesdienst

Die Kindernothilfe
beim Kirchentag 2015 in Stuttgart

„… damit wir klug werden“ – war die Losung aus Psalm 90, mit der ein großes Fest der Christen in Stuttgart gestaltet wurde. Vom 03. bis 07. Juni 2015 sind viele Menschen aus Deutschland und der Welt dieser Einladung gefolgt. Auch die Kindernothilfe war wieder mit vielen Engagierten an unterschiedlichen Punkten des Kirchentages mit dabei:

Abend der Begegnung

Ein toller Start war das am Abend der Begegnung! Unser Freundeskreis Stuttgart hat sich mächtig ins Zeug gelegt. Als kulinarische Spezialität gab es Handy-Maultaschen und Schneckennudeln zu erwerben und beim thematischen Quiz zum Thema „Kinder ohne Aids“ waren selbstgebackene Flachswickel zu gewinnen. Ein großes Dankeschön an alle unsere Unterstützer! Dankbar sind wir auch für die vielen guten, fröhlichen und intensiven Gespräche.

Messe im Markt

Turmbau zu Stuttgart - hält er oder hält er nicht? Viele haben sich an unseren bunten Bauklötzen versucht - und so eifrig an unserer Kampagne für ‪frühkindliche Bildung‬ mitgebaut. Viele kreative Bauten sind von Kindern, Jugendlichen und Erwachsen erstellt worden, bis hin zu einem Nachbau des Reichstags. Bei den Rekordtemperaturen war das schnell eine ziemlich schweißtreibende Angelegenheit. Trotzdem waren auch die Jüngsten konzentriert bei der Sache.

Im orientalischen Café bekamen die Besucher bei einer äthiopischen Kaffeezeremonie mit Popcorn Informationen zu einem Projekt der frühkindlichen Bildung in Debre Markos im Norden von Äthiopien. ‬‬‬‬

Wise Guys Konzert

Was für ein Abend! 30.000 Fans ließen sich am Donnerstagabend vom Auftritt der Wise Guys auf der Kindernothilfe-Bühne begeistern. Die fünf Stimmkünstler begeisterten ihr Publikum auf dem Cannstatter Wasen mit fetzigen und leisen Tönen von der ersten bis zur letzten Minute. Und auch die U-Bahnfahrer wurden nicht vergessen: Wann immer eine U-Bahn vorbeifuhr, gingen 60.000 Hände zum Winken in die Luft.

Unsere Vorstandsvorsitzende, Katrin Weidemann, stellte die aktuelle Kampagne „Bildung ändert alles – von Anfang an“ vor. Mit einer großen Postkartenaktion riefen sie und Moderator Christoph Tiegel die Zuschauer auf, die Forderung an die Bundesregierung zu unterstützen, sich verstärkt für die Förderung der Kleinsten in Ländern des Südens einzusetzen. So kamen mehrere tausend Unterschriften zusammen.

Graffiti-Künstler Aleks van Sputto sorgte gemeinsam mit Besuchern des Kirchentags für ein bleibendes Kunstwerk.

Gottesdienst

Ein Märchen aus Peru, "Der Löwe und die Grille", stand im Mittelpunkt unseres Familiengottesdienstes am Samstag. Der Löwe tritt der Grille auf den Fuß und lässt sie hilflos zappeln. Hilflos? Nein, denn am Ende besiegt die Grille den Löwen, zusammen mit ihren Insektenfreunden.

Die Großen und Mächtigen dieser Welt bewegen sich oft rücksichtslos, wie die Löwen. Sie achten nicht darauf was sie anrichten. Ihr Blick ist nach vorne gerichtet und sie sehen gar nicht was sie mit ihren Schritten anrichten. Da braucht es mutige kleine Menschen, die sich nicht alles gefallen lassen. Damit der „Kleider-Löwe“, der Kinder in der Textilindustrie ausbeutet und der „Gold-Löwe“, der Kinder in den Edelmetallminen in Peru ausbeutet und die anderen Löwen, in ihre Schranken verwiesen werden. Und damit sie gehört und ernst genommen werden, ist es gut nicht alleine zu sein. Passend dazu sangen die ActionKidz - Kinder gegen Kinderarbeit "Wir wollen was tun, wir können was tun!" Mit einer Wassereis-Aktion - gegen eine Spende für ein Action!Kidz-Projekt in Peru - machten sie dann auf der Fußgängerzone vor dem Dom auf ein Projekt in Peru aufmerksam.

Sie sollen uns ein Beispiel sein. Gemeinsam können wir zum Segen für viele werden.
„Ein Segen – wir sind klug!“

 

  • Pass doch auf, du Trampeltier

    Familiengottesdienst

    Action!Kidz – klein, aber nicht machtlos

    Liturgie:

    Pastor Dietmar Boos, Kindernothilfe Duisburg
    und Pfarrerin Kirsti Greier, Gesamtverband Kindergottesdienst EKD

    Weitere Mitwirkende:

    Pfarrerin Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende Kindernothilfe Duisburg
    Hans-Jürgen Netz mit Jugendlichen, Kirchengemeinde Oelde

    Gestaltung: Kindernothilfe, Duisburg

    Musik:

    Reinhard Horn, Lippstadt
    Patchwork, Radewege

    Ort: Domkirche St. Eberhard