Suche
Jetzt spenden Pate werden

Personalleiterin Petra Niederau im Gespräch mit meinpraktikum.de

Petra Niederau - Personlleiterin (Quelle: Jakob Studnar)

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Für uns ist das Wichtigste, dass Praktikanten viel Wissen und praktische Erfahrung mitnehmen. Mit anderen Worten: Wenn Praktikanten am Ende viel Neues über die Entwicklungszusammenarbeit im Allgemeinen und über ihren Arbeitsbereich im Speziellen gelernt haben, zudem verstehen, wie eine international tätige Hilfsorganisation funktioniert und dann noch rückblickend sagen können: ich hab da richtig was geschafft – dann haben wir ein gutes Praktikum ermöglicht. Und wenn sie noch etwas von unseren Werten mitnehmen, die wir als Organisation vertreten, dann ist es ein sehr gutes Praktikum.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Uns bedeutet der Blick von außen, den Praktikanten mitbringen, sehr viel. Zum einen versprechen wir uns davon neue Impulse und Anregungen für unsere Weiterentwicklung. Zum anderen bekommen wir so auch unvoreingenommenes Feedback als Arbeitgeber. Darüber hinaus schätzen wir auch sehr die wertvolle Unterstützung unserer Arbeit.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrer Organisation erwarten?

Sehr viel. Sie können beispielsweise sicher sein, dass sie nicht ins kalte Wasser geworfen werden, sondern eine intensive Einarbeitung bekommen. Auf dieser Basis bekommen sie dann die Möglichkeit, eigene Ideen zu entfalten und viele Anregungen für den künftigen Berufsweg einzuholen. Zudem achten wir sehr darauf, dass sie von uns große Wertschätzung erfahren.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Die wichtigsten Eigenschaften: Interesse an der Entwicklungszusammenarbeit, Neugierde, Aufgeschlossenheit, Begeisterungsfähigkeit, Zielstrebigkeit, Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit.

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrer Organisation meistern müssen?

Um richtig bei uns mitarbeiten zu können, müssen sie sich innerhalb kürzester Zeit in die vielfältigen Themen der Entwicklungszusammenarbeit einarbeiten und immer wieder offen für neue Themen sein. Das ist für viele Praktikanten eine der größten Herausforderungen.

Wie nutzen Sie Praktikanten mit ihrem noch unverstellten Blick für die Einschätzung von Veränderungspotentialen in Ihrer Organisation?

Praktikanten bringen mit ihrem besonderen Blick immer wieder viel frischen Wind zu uns rein. Ihre vielen Impulse sowie Rückmeldung zur Umgangskultur und zur Führung sind sehr bereichernd, denn sie geben uns die Möglichkeit, uns kontinuierlich und konsequent zu verbessern. Außerdem wird durch die Außenperspektive unsere Glaubwürdigkeit immer wieder aufs Neue geprüft. Das ist uns sehr wichtig, da wir einen hohen Anspruch an die Wirksamkeit unserer Arbeit haben.

Wie würden Sie die Organisationskultur Ihrer Organisation beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechenet bei Ihnen zu arbeiten?

Das Besondere an unserer Arbeit: Sie ist in hohem Maße sinnstiftend. Alles was wir tun, tun wir letztendlich für Kinder in Not und zur Verwirklichung ihrer Rechte. Da wir ein Hilfswerk mit christlichen Wurzeln sind, ist auch unsere Organisationskultur stark von diesen Werten geprägt und mit einem hohen sozialen Anspruch verbunden.

 

Erfahren Sie mehr übr die Kindernothilfe als Praktikumsbetrieb und besuchen Sie unser Profil auf meinpraktikum.de


 

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Für unsere Entwicklungszusammenarbeit suchen wir viele kluge Köpfe - und bieten ihnen attraktive Arbeitsplätze. Hier erfahren Sie mehr über unsere Leistungen als Arbeitgeber.

Mehr erfahren
Ausgezeichneter Arbeitgeber

Ausgezeichneter Arbeitgeber

Unsere Qualität als Arbeitgeber ist sichtbar: Sowohl durch verschiedene Zertifizierungen, die wir bekommen haben, als auch Bewertungen, denen wir uns stellen. Zudem arbeiten wir in Netzwerken, in denen verschiedene Arbeitgeber von einander lernen können.

Mehr erfahren