Suche
Jetzt spenden Pate werden
Medienpreis-Award. (Quelle: Bastian Strauch)

Nach Betrug durch SPIEGEL-Journalisten: Kindernothilfe erkennt Medienpreis ab

(Duisburg, 20.12.2018) Nachdem bekannt wurde, dass der Redakteur Claas Relotius diverse Aspekte seiner vielfach ausgezeichneten Reportagen frei erfunden hat, erkennt die Kindernothilfe dem Reporter den Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“ ab.

Mehr erfahren
Hüpfende Kinder in Kenia. (Quelle: Lars Heidrich)

Kindernothilfe: 60 Jahre Einsatz für Kinder und ihre Rechte

(Duisburg, 5.12.2018) Unter dem Motto "Kinderrechte dürfen keine Träume bleiben" feiert die Kindernothilfe im kommenden Jahr ihr 60. Jubiläum.

Mehr erfahren
Gruppenfoto mit winkenden Jungen aus Indien. (Quelle: Jakob Studnar)

Kindernothilfe: 60 Jahre gemeinsam wirken

(Duisburg, 28.11.2018) Oberbürgermeister Sören Link, Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende der Kindernothilfe, und Lüder Lüers, Gründungsmitglied, blicken auf ein Jahr voller Aktivitäten.

Mehr erfahren
Syrische Flüchtlingskinder in einer Schule im Libanon. (Quelle: Ulrich Gernhardt)

Kindernothilfe fordert: Bildung darf nicht warten!

(Duisburg, 20.11.2018) Die Bundesregierung will mehr für Bildung in Krisen und Konflikten unternehmen. Dazu wird der Beitrag zum weltweiten Fonds „Bildung darf nicht warten“ („Education Cannot Wait“) erhöht, der Bildung in Notsituationen unterstützt.

Mehr erfahren
Bündnis Entwicklung Hilft bei der Vorstellung des Weltrisikoberichts 2018. (Quelle: Bündnis Entwicklung Hilft)

Weltrisikobericht 2018: Kinder besonders oft Leidtragende von Katastrophen

Der Bericht wurde heute vom Bündnis Entwicklung Hilft und dem Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum veröffentlicht.

Mehr erfahren

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.