Suche
Jetzt spenden Pate werden
Kindernothilfe-Botschafter Christian Keller beim Projektbesuch in Rio de Janeiro

Unser Botschafter Christian Keller

"Meiner Familie und mir geht es gut. Von diesem Glück und dieser Zufriedenheit möchte ich gerne anderen Menschen etwas zurückgeben."

Der ehemalige Weltklasseschwimmer Christian Keller kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken: Er ist Kurzbahn-Weltmeister, 2-facher Europameister, WM- und Olympiamedaillengewinner. Vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog und Ex- Bundeskanzler Helmut Kohl wurde ihm 1996 das Silberne Lorbeerblatt, die höchste Auszeichnung für Sportler in Deutschland, verliehen.

Auch nach seiner aktiven Sportlerkarriere blieb der gelernte Bankkaufmann dem (Schwimm-)Sport erhalten und arbeitet seit 2005 als Experte und Kommentator für das ZDF bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei Olympischen Spielen. Zudem bekleidet(e) er seitdem viele Ehrenämter als Sport-Botschafter, in Verbänden und engagiert sich für den sportlichen Nachwuchs.

Seit Juli 2016 ist Christian Keller Botschafter de Kindernothilfe. Motivation dazu ist unter anderem die Dankbarkeit für sein eigenes Glück im Leben: „Die Gesellschaft hat mir viel gegeben, um über den Schwimmsport dort hinzukommen, wo ich jetzt bin. Meiner Familie und mir geht es gut. Von diesem Glück und dieser Zufriedenheit möchte ich gerne anderen Menschen etwas zurückgeben. Ich freue mich auf die Aufgaben und darauf, gemeinsam mit der Kindernothilfe etwas zu bewegen.“ Im Rahmen der Olympischen Spiele besuchte der gebürtige Essener ein Projekt der Kindernothilfe in der Favela Mangueira im Norden von Rio de Janeiro. Dort stärkt die Kindernothilfe Kinder und ihre Familien, damit sie sich aus dem Strudel der Gewalt  befreien.