Suche
Jetzt spenden Pate werden
Indisches Brandopfer bei der Behandlung. (Quelle: Jakob Studnar)

Unsere Sozialarbeit in Entwicklungsländern

Kinder in besonders schwierigen Lebenssituationen unterstützen wir mit unseren Partnern auch durch Sozialarbeit - damit sie direkte Hilfe zum Überleben und bessere Lebensperspektiven für die Zukunft erhalten: Straßenkindern beispielsweise bieten wir Anlaufstellen, wo sie etwa Nahrung und besondere Bildungsmöglichkeiten bekommen. Kinder mit Behinderung unterstützen wir, indem wir ihnen Behandlungen und Physiotherapie anbieten. Opfern von Gewalt und Missbrauch helfen wir unter anderem durch Schutzzentren, in denen sie sichere Zuflucht und psychologische Betreuung bekommen.

Bei allen Sozialarbeitsprojekten beziehen wir auch immer die Familien der Kinder mit ein. Eltern von Kindern mit Behinderungen erlernen zum Beispiel, wie sie ihr Kind physiotherapeutisch behandeln können, oder wir helfen ihnen, sich in Selbsthilfegruppen zu organisieren. Straßenkinder versuchen wir in ihre Familien zurückzuführen, und wenn ein Kind Opfer von Gewalt oder Missbrauch wurde, beziehen wir auch seine Eltern mit in die psychologische Betreuung mit ein - immer mit dem Ziel, dass die Mädchen und Jungen vor weiterem Schaden bewahrt werden.  

Kein Tropfen auf den heißen Stein

Normalerweise ist der jeweilige Staat zuständig, solche Leistungen zu übernehmen, oder private Geber im eigenen Land. In vielen Entwicklungsländern jedoch sind die Regierungen und Behörden noch sehr weit davon entfernt, umfassende und effiziente Sozialarbeit zu leisten - besonders für die ärmsten Bevölkerungsschichten. Die Gründe dafür sind zahlreich: Staaten fehlt etwa das Geld oder sie investieren es in andere Bereiche wie das Militär. Zudem mangelt es an gut ausgebildeten Fachkräften. 

Damit unsere Sozialarbeit kein Tropfen auf den heißen Stein ist, sondern nachhaltig wirkt, sind die Programme jeweils in einen größeren Rahmen von Maßnahmen eingebunden, etwa in umfassende Projekte zur Gemeinwesenentwicklung. Wir betreiben mit unseren Partnern vor Ort auch gleichzeitig Lobby und Advocacy-Arbeit, damit der Staat oder private Geber im Land langfristig die Finanzierung der Leistungen oder Einrichtungen übernehmen. 

Unsere Sozialarbeit in Entwicklungsländern hat immer eine Brückenfunktion: Wo der Staat nicht dazu beiträgt, die Rechte seiner Kinder zu verwirklichen, bieten wir Übergangslösungen an - bis der Staat schließlich seinen Pflichten nachkommt.