Suche
Jetzt spenden Pate werden
Lachende Kinder in Myanmar. (Quelle: Salome Roller)

Aktion 1+3=4
Hier zählt Ihre Spende vierfach!

Für unsere innovativen und nachhaltigen Projekte können wir öffentliche Zuschüsse von der „Europäischen Kommission" (EK) und dem „Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung" (BMZ) beantragen (Kofinanzierung). Voraussetzung: Die Kindernothilfe bringt 25 Prozent der Kosten durch Spenden auf. 75 Prozent legt dann der öffentliche Geldgeber obendrauf.

 1+3=4 ist die Formel, die Ihrer Spende noch mehr Gewicht gibt

Wählen Sie jetzt Ihr Wunschprojekt und unterstützen Sie unsere Aktion. In unserer Projekt-Galerie im Farbbalken unten finden Sie ausgewählte1+3=4 Projekte. Die Projekte können Sie einmalig mit einer Spende oder regelmäßig mit einer 1+3=4 Patenschaft unterstützen. Herzlichen Dank!

  • 1+3=4 Pate werden

    Sie möchten unsere Aktion 1+3=4 regelmäßig unterstützen? Dann erfahren Sie hier mehr über unsere 1+3=4 Patenschaft

  • Aktueller 1+3=4 Jahresbericht

    Sie möchten mehr Informationen, wie unsere 1+3=4 Projekte wirken. Erfahren Sie mehr in unserem aktuellen 1+3=4 Jahresbericht

  • Mehr erfahren über Kofinanzierung

    Für ihre innovativen und nachhaltigen Projekte beantragt die Kindernothilfe auch öffentliche Zuschüsse von der Europäischen Union (EU) und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Voraussetzung für die Bewilligung ist, dass die Kindernothilfe 25 Prozent der Kosten durch Spenden und Geldauflagen selbst aufbringt. 75 Prozent legt dann der öffentliche Geldgeber obendrauf.

    Zusätzliche Qualitätssicherung durch Kofi-Projekte

    Die Kindernothilfe bewirbt sich auf die thematischen und regionalen Ausschreibungen der EU und verschiedene Förderlinien beim BMZ zusammen mit ihren Partnerprojekten. Die kofinanzierten Projekte müssen festgelegten Förderrichtlinien entsprechen. Antragstellung, Begleitung und auch Monitoring sind dabei sehr aufwändig und erfordern ein hohes Maß an Spezialwissen – so wird eine zusätzliche Qualitätsprüfung und Kontrolle der Projekte der Kindernothilfe gewährleistet.

    Zurzeit werden 20 Projekte mit BMZ- und eines mit EU-Mitteln finanziert. Es handelt sich um zeitlich befristete nachhaltige Entwicklungsprojekte, die der Förderung junger Menschen dienen, und die das Umfeld (z. B. die Dorfgemeinschaft) in ihre Aktivitäten einbeziehen.

    Lobby- und Advocacy-Projekte umsetzen

    Im vergangenen Jahr machten die durch EU und BMZ kofinanzierten Projekte mit 2,6 Mio Euro 4,5 Prozent des Gesamtbudgets aus. Mit den Kofi-Mitteln können Projekte umgesetzt werden, für die es schwer ist, gezielt Gelder einzuwerben. Dazu gehören beispielsweise ausgesprochene Lobby- und Advocacy-Projekte, die die Kindernothilfe aber im Rahmen ihrer Gesamtstrategie unbedingt unterstützen will.