Suche
Jetzt spenden Pate werden
In einem Saal sitzen Kinder an vielen Tischen und spielen Schach. (Quelle: Wolfgang Buhren)

Issum: Gemeinsam Schachspielen für Kinder in Sambia

Projekt: “Ich mache nichts, außer zu arbeiten“

Die vierte Auflage der Issumer Schulschachopen, welche am 15.09.2018 stattfand, stand wie ihre Vorgänger erneut unter dem „Spiel-Spaß-Spende“. Mit 91 gemeldeten Teilnehmern aus 44 verschiedenen Schulen war das Turnier zum vierten Male ausgebucht. Gespielt wurden sieben Runden im Schnellschachmodus mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Partie und Spieler.

2 Jungen in grünen T-Shirts spielen Schach. (Wolfgang Buhren)

Da Schachspielen mitunter auch anstrengend sein kann, wurde nach der dritten Runde eine kurze Mittagspause eingelegt, um sich am reichhaltigen Buffet der Cafeteria stärken zu können. Gestärkt ging es schließlich in die letzten vier Runden, in denen hart aber immer fair um jeden Punkt gekämpft wurde. Nach anstrengenden und manchmal auch nervenaufreibenden sieben Runden standen in den einzelnen Gruppen die Gesamtsieger fest.

Doch die eigentlichen Gewinner des Turniers sind die Not leidenden Kinder in Sambia, für die am Ende des Tages ein Erlös von 600 Euro heraus gekommen ist, der ihr Leben hoffentlich ein Stück besser macht. Dafür alleine hat sich Arbeit der Organisatoren von der evangelischen Schachjungend Issum, der Brüder-Grimm-Schule Schach AG und der Schachabteilung des FC Viktoria Alpen 1911 e.V. gelohnt.

2 Jungen und ein Mädchen spielen Rasenschach. (Wolfgang Buhren)

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.