Suche
Jetzt spenden Pate werden
Fahrradfahrer vor Bergkulisse. (Quelle: privat)

Kaufbeuren: Sportliche Höchstleistungen beim Spenden-Alpencross

14 Schüler der Q12 und drei Lehrer des Jakob-Brucker-Gymnasiums in Kaufbeuren überquerten die Alpen per Mountainbike. Gleichzeitig brachten ihre sportlichen Höchstleistungen 1.005 Euro für ein Kindernothilfe-Projekte in Brasilien ein.

„Im Zuge unseres P-Seminars (Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung) war uns dabei wichtig, besondere Erfahrungen zu machen und Spaß zu haben, aber auch diejenigen nicht zu vergessen, denen es schlechter geht als uns“, schrieb uns Schüler Sebastian Gerlach. „Deshalb entschlossen wir uns, unseren Alpencross zu einem Spenden-Alpencross zu machen.“

Fahrradfahrer in den Alpen. (Quelle: Sebastian Gerlach)
Baden im Gardasee. (Quelle: Sebastian Gerlach)

Die Schüler sprachen Unternehmen und Privatpersonen an, um sie als Sponsoren für das Projekt zu gewinnen. Dann schwangen sie sich auf die Räder, und los ging‘s: Von Füssen in Bayern in sieben Tagen über Innsbruck nach Torbole am Gardasee. Insgesamt bewältigten sie auf rund 500 Kilometern 12.400 Höhenmeter. Und das alles ohne E-Bike natürlich!

„Wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben! Unsere Sponsorenwerbung war auch ziemlich erfolgreich, sodass wir nun voller Dankbarkeit einen vierstelligen Betrag für ein Sportprojekt in Brasilien an die Kindernothilfe spenden können. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Lehren und den Sponsoren, die all dies erst ermöglichten!“

Wer über die einzelnen Etappen oder das Team erfahren will:
http://alpencross-kaufbeuren.de
Facebook: P-Seminar Alpencross JBG 2016

Herzlichen Dank für dieses grandiose Engagement!