Suche
Jetzt spenden Pate werden

Lonsee: „Mein Computer versteht mich nicht“

Lonsee: Kindernothilfe-Pate Eberhard Prinzing gibt Computerkurse in seinem Keller - gegen Spende (Quelle: privat)

Mit 55 Jahren erlitt Kindernothilfe-Pate Eberhard Prinzing einen schweren Herzinfarkt, dadurch musste er beruflich kürzer treten. Seine Arbeit als Computerspezialist legte er weitgehend nieder, wollte sich jedoch nicht ganz aus der Branche zurückziehen - er sagte sich: “Wer rastet, der rostet“. Wenn es um Computerprobleme geht, war er für seine Bekannten schon immer die erste Anlaufstelle. Dies brachte ihn auf eine Idee: Seit 2013 bietet er unter dem Motto „Mein Computer versteht mich nicht“ PC-Kurse für Alt und Jung an. Die Kurse gibt er in seinem zum Schulungsraum umgebauten Keller - in den Wintermonaten wöchentlich bis zu drei Kurse spätnachmittags und abends. In den fünf Jahren, die diese Kurse laufen, haben sie immer mehr an Aufmerksamkeit und Beliebtheit gewonnen.

Und was fordert der Computerspezialist als Gegenleistung von seinen Schülern? „Ich will damit für mich selbst kein Geld verdienen“, sagt er, „aber ich bitte meine Schüler um eine Spende für die Kindernothilfe.“ Jedes Jahr kommen so zwischen 600 und 800 Euro zusammen, die Eberhard Prinzing der Kindernothilfe stiftet.