Suche
Jetzt spenden Pate werden

SchülerInnen und Schüler sammeln für die "Mineritos" von Potosí

KNH701664.JPG
Schüler beim Spendensammeln.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Religionsgruppe 6a/d am Wilhelm-Remy-Gymnasiums in Bendorf von den Minenarbeiterkindern in Potosí/Bolivien erfahren hatten, waren sie sich schnell einig, dass sie irgendetwas tun wollen, um deren Situation zu verbessern. Sie wurden aktiv und konnten zu Weihnachten 850 Euro spenden.

Im Sommer 2014 setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit Kinderrechten und Kinderarbeit auseinander und erfuhren so durch den Dokumentarfilm "The Devil's Miner" (2005) vom Schicksal Basilios und seiner Geschwister. Sie schrieben an die Kindernothilfe, die den Film produziert hatte, um zu erfahren, wie es der Familie Vargas heute geht. Basilio hat mittlerweile eine eigene Familie gegründet, seine kleine Schwester Vanessa erhält noch Unterstützung durch die Projekte der Kindernothilfe vor Ort, die sich dort seit 13 Jahren engagiert.

Tausende von Kindern schuften unter unerträglichen Bedingungen in den Bergwerken des Cerro Rico. Unter Tage verrichten sie Schwerstarbeit - als Lastenschlepper, Lorenbelader oder Sprengloch-Meißler. Und das bis zu zehn Stunden täglich. Ein geregelter Schulbesuch ist so nicht möglich. Meist tragen sie ernste gesundheitliche Schäden davon. Sie benötigen medizinische Betreuung, eine gesunde Ernährung und die Möglichkeit, etwas zu lernen.

In derzeit drei Projekten der Kindernothilfe werden Strukturen unterstützt, die die Bildungs- und Gesundheitssituation von 800 Mädchen und Jungen in Potosí erheblich verbessern - auch wenn es letztlich nicht verhindert werden kann, dass immer wieder Kinder und Jugendliche in den Stollen des Cerro Rico arbeiten müssen.

Das Schicksal der "Mineritos" hat die Schülerinnen und Schüler erschüttert und aktiv werden lassen - sie backten Kuchen und Plätzchen, organisierten Spendenaktionen, klebten Etiketten, halfen im Garten und vieles mehr, um die Menschen in ihrer Umgebung für ihr Anliegen gewinnen zu können. Und das in Eigeninitiative und mit Erfolg! Kurz vor Weihnachten waren 750 Euro zusammengekommen, nach den Ferien folgten weitere 100 Euro! Damit hätte niemand gerechnet.

Wir bedanken uns recht herzlich für das tolle Engagement der SchülerInnen und Schüler. Bitte unterstützen auch Sie unsere Projektarbeit mit einer Spende. Herzlichen Dank!

 

Aktiv dabei - für Kinderrechte weltweit

Aktiv dabei - für Kinderrechte weltweit

Machen Sie sich stark für die Rechte der Kinder weltweit. Engagieren Sie sich ehrenamtlich mit uns deutschlandweit. Wir heißen Sie jederzeit herzlich willkommen!

Mehr erfahren
Bolivien - eines der ärmsten Länder Südamerikas

Bolivien - eines der ärmsten Länder Südamerikas

In Bolivien bekämpfen wir mit unseren Projekten vor allem Armut und setzen uns ein für Kinder mit Behinderungen.

Mehr erfahren
Spenderservice

Spenderservice

Telefon: 0203.7789-111

E-Mail senden