Suche
Jetzt spenden Pate werden

Benefizkonzert traf auf großen Zuspruch

Anlässlich des 60-Jährigen Bestehens der Kindernothilfe e.V. lud der Freundeskreis Siegen der Kindernothilfe zu einem Benefizkonzert ein. Zur Mitwirkung bereit erklärte hatte sich der Männerchor des NGV 1861 Netphen unter Leitung von Ute Lingerhand und das erst Anfang März von einer Musikreise aus Ecuador heimgekehrte Projekt-Bläserensemble "Sonoros Viajeros" unter Leitung von Karl Otto Bäumer. Dieses bot Auszüge aus seinem Konzertprogramm. Besonderes Highlight war das Alphornquartett. Da beide Ensembles in Verbindung stehen mit Bernhard Boja, der im 51. Jahr als Organist in Netphen wirkt, konnte dieser auch zur Mitwirkung auf der Talkirchen-Orgel gewonnen werden.

Wolfgang Hobinka, Sprecher des Freundeskreis Siegen der Kindernothilfe, informierte über die nunmehr sechs Jahrzehnte währende Arbeit der Kindernothilfe und ihrer beiden im Siegerland aktiven Gruppen.

Mehr als 7.150 Euro kamen am Ende des Abends als Spenden zusammen und fließen in das Kindernothilfeprojekt "Zukunft statt Ziegel" in Indien. Im Norden Indiens müssen tausende Kinder in Ziegeleien arbeiten. In Förderzentren rund um das Dorf Nimali an der Grenze zu Nepal bieten wir mit unserer Partnerorganiation GSBS den Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, Mitwirkende und Besucher, die zu diesem hervorragenden Spendenergebnis beigetragen haben. Zudem hat Bernd Sensenschmidt, Mitglied von  "Sonoros Viajeros", durch seine Vernetzung in der Siegener Musikszene, die Pressearbeit, die Koordination und Programmplanung maßgeblich zu dem gelungenen Konzert beigetragen. Vielen Dank!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.