Suche
Jetzt spenden Pate werden
Zwei Mädchen in einem Dorf-Projekt in Sri Lanka. (Quelle: Bastian Strauch)

Persönlicher Stiftungsfonds –
Hilfe, die Ihren Namen trägt

Der Stiftungsfonds ist eine individuelle Art der Hilfe. Als Gründer eines Stiftungsfonds bestimmen Sie, welches Anliegen Ihr Fonds fördert. Das kann eine Region sein, ein Kontinent oder ein bestimmtes Thema – wie etwa Bildung für Kinder in Äthiopien.

Den Namen Ihres Fonds legen Sie ebenfalls selbst fest. Ihren Fonds können Sie etwa nach seinem Zweck benennen, nach einem besonderen Menschen und so sein Andenken wahren oder Ihr gemeinnütziges Engagement mit dem eigenen Familiennamen verbinden.

  • Stiftungsfonds gründen und aufstocken

    Innerhalb von wenigen Tagen können Sie Ihren Fonds bei der Kindernothilfe-Stiftung gründen. Dazu wird eine schriftliche Vereinbarung aufgesetzt. In diesem Dokument wird verbindlich festgeschrieben:

    • Förderzweck

    • Name des Stiftungsfonds

    • Höhe des Gründungskapitals

    Nicht nur Privatpersonen, auch Vereine, Schulen, Gruppen, Kirchengemeinden oder Unternehmen können ihren eigenen Stiftungsfonds ins Leben rufen und sich dauerhaft gemeinsam für den guten Zweck stark machen.

    Ihren Stiftungsfonds können Sie jederzeit aufstocken. Bei Geburtstagen, Taufen oder Jubiläen können Sie um Einzahlungen in Ihren Fonds bitten und so nicht nur Mitstreiter, sondern auch Stiftungsmittel gewinnen.

    Informationsblatt zum Stiftungsfonds

  • Service für Stiftungsfonds-Gründer

    Rechtlich gesehen sind Stiftungsfonds zweckgebundene Zustiftungen in das Stiftungsvermögen der Kindernothilfe-Stiftung. Ihr Stiftungsfonds wird jedoch separat verwaltet. So haben Sie stets einen Überblick über den Umfang Ihrer Hilfe.

    • Wir errichten Ihren Fonds auf der Grundlage einer Stiftungsfonds-Vereinbarung,
    • informieren Sie über die Entwicklung Ihres Fonds mit Nachweis über alle Zustiftungen, Kapitalerträge und die Mittelverwendung,
    • beraten Sie bei der Auswahl geeigneter Förderprojekte und stellen Sie Ihnen vor,
    • berichten jährlich über das von Ihnen geförderte Projekt
    • und stellen zeitnah Zuwendungsbestätigungen aus.
  • Steuervorteile

    Wie eine Spende ist auch Stiften steuerlich attraktiv. Der Gesetzgeber fördert gemeinnütziges Engagement mit Steuererleichterungen. Für Ihre Zustiftung erhalten Sie von uns eine Zuwendungsbestätigung, die Sie steuerlich geltend machen können. Der Staat belohnt Ihr Engagement!

Treuhandstiftung: Eine eigene Stiftung errichten

Treuhandstiftung: Eine eigene Stiftung errichten

Bei der Kindernothilfe-Stiftung können Sie ab 50.000 Euro ganz einfach Ihre eigene Stiftung gründen – eine Treuhandstiftung. Sie bestimmen den Förderzweck, wir kümmern uns um die Errichtung und Verwaltung.

weiterlesen
Themenfonds: Zustiften für Themen, die Ihnen besonders wichtig sind

Themenfonds: Zustiften für Themen, die Ihnen besonders wichtig sind

Mit einer Zustiftung in einen Themenfonds unterstützen Sie ganz bestimmte Ziele wie Bildung, eine intakte Umwelt oder mehr Rechte für Mädchen und Frauen. Wählen Sie Ihren Themenfonds!

Themenfonds entdecken
Stiften durch Vererben

Stiften durch Vererben

Stifterisches Engagement kann mit einem Testament beginnen oder fortgesetzt werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Nachlass, oder einen Teil davon, stiften können.

informieren
Mehr Wissenswertes für Stifter

Unser Servicebereich für Stifter

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner, die Bankverbindung der Kindernothilfe-Stiftung und wertvolles Wissen rund ums Stiften – zum Beispiel in puncto Steuern.

zum Servicebereich
Gemeinsam weltweit wirken

Gemeinsam weltweit wirken

Mit knapp 1.000 Projekten in 29 Ländern erreicht Kindernothilfe 1,5 Millionen Mädchen und Jungen. Die Projekte führen wir gemeinsam mit Partnern vor Ort durch. So ist sichergestellt, dass die Hilfe genau auf die Lebenswelt der Kinder abgestimmt ist.

zur Projektwelt