Suche
Jetzt spenden Pate werden
Mädchen aus Haiti. Quelle: Jacob Studnar

Clever helfen.
Die 1+3=4 Patenschaft.

Eine 1+3=4 Patenschaft ist eine sehr effiziente Art, Kindern in aller Welt zu helfen: Für unsere innovativen und nachhaltigen Projekte finden wir immer wieder öffentliche Geldgeber – wie das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) oder die Europäische Union (EU).

Voraussetzung für deren Förderung ist, dass wir ein Viertel der Kosten selbst aufbringen. Die restlichen drei Viertel legt dann der öffentliche Geber obendrauf.

Das bedeutet: Hier zählt Ihre Hilfe vierfach!

Zu jedem Euro, den wir mit Ihrer Hilfe aufbringen, kommen drei weitere vom staatlichen Förderer dazu. So vervierfacht sich Ihre Spende!

Aktuell sind es sechzehn Projekt in aller Welt, die auf diese Art und Weise gefördert werden – von der Berufsausbildung für Jugendliche in Guatemala, über Wiederaufbauhilfe nach Katastrophen bis hin zur Hilfe für Landlose in Indien.

1+3=4 Patenschaften starten ab einem monatlichen Beitrag von 15 Euro (= 1 Projektanteil) – wie viel Sie genau geben möchten, können Sie selbst entscheiden. Ihr Beitrag kommt dann allen geförderten 1+3=4 Projekten zugute. Für Ihren Patenschaftsbeitrag erhalten Sie automatisch eine Zuwendungsbestätigung, mit der Sie Ihre Beiträge steuerlich geltend machen können.

Zwei lachende Kinder aus Eduador. (Quelle: Mauricio Bonifaz)
Hilfe zur Selbsthilfe – ein Projektansatz mit Erfolg.

Projektbeispiele

In Ecuador, in der Gemeinde Punín, wo 95 Prozent der Menschen unter der Armutsgrenze leben. Hunger und Perspektivlosigkeit zerren an den Menschen. Die Kinder sind die größten Leidtragenden. Gewalt ist an der Tagesordnung und prägt das Leben zu Hause und im Unterricht, der in baufälligen Ruinen und ohne Lernmaterial stattfindet. Um die Situation für die Kinder nachhaltig zu verbessern, organisiert die Kindernothilfe mit ihrem Partner vor Ort Schulungen für die Erwachsenen: In Workshops lernen Lehrer alternative Unterrichtsmethoden kennen, und Eltern, wie sie die Erträge ihrer Felder erhöhen können und ihre Wut zu kontrollieren. Es werden Perspektiven geschaffen, um den Kindern ihre Kindheit zu bewahren.

In Indien wechseln sich lange Dürre-Phasen und sintflutartige Überschwemmungen ab, Wirbelstürme fegen immer öfter übers Land, Erosion zehrt die Böden aus, extremer Wassermangel quält Menschen und Tiere. Der Klimawandel trifft fünf der ohnehin ärmsten Regionen Indiens mit voller Wucht. Auf schlechte Ernten folgen Hunger und Mangelernährung. Viele Kleinkinder und ihre Mütter sterben bald nach der Geburt. Die Bauern wissen nicht, wie sie sich selbst helfen können. Wir helfen den Menschen vor Ort ihre Ernten zu steigern und die Folgen des Klimawandels deutlich abzumildern.

1+3=4 Patenschaft – Hilfe, die ankommt

Alle 1+3=4 Projekte müssen festgelegten Förderrichtlinien entsprechen. Dadurch wird eine zusätzliche Qualitätsprüfung und Kontrolle gewährleistet. Dank Ihres Patenschaftsbeitrags können wir solche Projekte vorantreiben und die Mädchen und Jungen erhalten bessere Zukunftschancen.

Bitte unterstützen Sie unsere Projektarbeit. Werden Sie 1+3=4 Pate! Herzlichen Dank!

Spenden für 1+3=4 Projekte

Auch hier zählt Ihre Hilfe vierfach!

Hier stellen wir Ihnen innovative und nachhaltige 1+3=4 Projekte vor, für die wir öffentliche Zuschüsse bekommen. Sie können die Projekte mit einer Spende unterstützen.

Mehr erfahren