Suche
Jetzt spenden Pate werden
Frauen protestieren für Kinderrechte. (Quelle: Kindernothilfe)

Tabu-Thema Kindesmissbrauch

Bolivien: Maria (11, Name geändert) kann mit niemandem darüber sprechen. Nicht über die Schläge, die sie tagsüber erlebt. Und schon gar nicht über das, was nachts in der Wellblechhütte mit ihr geschieht. In dem neuen Projekt unserer Partnerorganisation Sepamos fand Maria erstmals Ansprechpartner, die erkannten, wie dringend das Mädchen Hilfe braucht. Bitte unterstützen auch Sie die Arbeit unseres Partners mit einer Spende oder übernehmen Sie eine Projektpatenschaft!

Wunden an Körper und Seele

Mädchen mit goßem Hut. (Quelle: Decker, Sascha)
Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen.

Maria lebt in einem der Armenviertel von El Alto. Gewalt ist dort, wie in ganz Bolivien, allgegenwärtig: in der Familie, in der Schule, auf der Straße. Wie sehr die Kinder darunter leiden, zeigt eine bolivianische Statistik. Danach wird 83 Prozent der Minderjährigen Gewalt angetan. Doch gesprochen wird darüber kaum. Vor allem sexueller Missbrauch gilt als Tabu-Thema. Niemand lindert die körperlichen Schäden und seelischen Wunden der missbrauchten Kinder.

In El Alto wurden im ersten Halbjahr 2014 rund 700 Fälle sexueller Gewalt gemeldet. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs, die Dunkelziffer ist weit höher.

El Alto, die raue Stadt auf einer kargen Hochebene der Anden, wächst und wuchert so schnell wie kaum eine andere auf der Welt. Flüchtlinge vom Land ziehen in der Hoffnung auf ein besseres Leben dorthin. Doch fast drei Viertel der Bewohner leben unterhalb der Armutsgrenze, viele in Elendsvierteln ohne Strom und Wasser, ohne Bildung und Arbeit. Ein Nährboden, auf dem Gewalt gedeiht und die Bedürfnisse der Kinder auf der Strecke bleiben.

Das tun wir gegen sexuelle Gewalt

Zwei Kinder vor dem Wawa Wasi. (Quelle: Luzia Wibiral)
Für eine Kindheit ohne Gewalt.

Eine Kindheit ohne Gewalt – dieses Ziel verfolgen wir mit unserem lokalen Projektpartner Sepamos. Das Projekt in El Alto bekämpft vor allem sexuelle Gewalt gegen Kinder.

Wir möchten das Tabu aufbrechen. Und den Menschen bewusst machen, wie sehr sexuelle Übergriffe Kindern schaden. Um einen tiefgreifenden Wandel in der Gesellschaft zu erreichen, klären wir Tausende Eltern, Lehrer, Ärzte, Lehramts- und Jurastudenten auf. In Informationsveranstaltungen schärfen sie ihren Blick für das Leid der Kinder. Auch die Mädchen und Jungen selbst lernen in kindgerechten Kursen, dass Gewalt nicht „normal“ ist.

Das Trauma verarbeiten

Projektmitarbeiter stehen Kindern bei, die bereits sexuell missbraucht wurden: Psychotherapeuten helfen ihnen, das Trauma der Vergewaltigung zu verarbeiten. Wenn nötig, werden die Kinder zur
medizinischen Versorgung in Krankenhäuser überwiesen.

Das Projekt unterstützt junge Gewaltopfer auch bei der Erstattung einer Anzeige gegen die Täter und im Verlauf des Gerichtsprozesses. Experten begleiten sie emotional und fachlich beim schweren Gang vor Gericht. Falls die schulischen Leistungen der Kinder nachlassen, werden sie mit Nachhilfestunden aufgefangen – damit ihre Zukunft nicht endet, bevor sie richtig begonnen hat.

Bitte unterstützen Sie unsere Projektarbeit mit einer Spende oder übernehmen Sie eine Projektpatenschaft!

Projekt Nr. 90054

  • Werden Sie Projektpate

    Unterstützen Sie ein Thema, das Ihnen besonders am Herzen liegt und werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die das Projekt möglich macht! Schon ab 15 Euro im Monat – das sind nur 50 Cent pro Tag – können Sie viel bewegen!

    Diese Informationen erhalten Sie von uns:

    • Persönliche Projekturkunde
    • Informationen über das Kindernothilfe-Projekt
    • Jährlich informieren wir Sie, wie wir Ihr Geld verwendet haben und welche Fortschritte das Projekt   macht. So können Sie sicher sein: Ihre Hilfe kommt an!
    • Viermal im Jahr senden wir Ihnen kostenlos das Kindernothilfe-Magazin zu


    Sie können Projekt-Anteile erwerben, ein Anteil hat einen Wert von monatlich 15 Euro. Ob Sie einen oder gleich mehrere Anteile übernehmen, bestimmen Sie selbst.

     Ja, ich möchte Projektpate werden

     


Ja, ich möchte das Projekt „Bolivien: Gegen Kindesmissbrauch“ unterstützen mit:

reichen für Aufklärungskurse für 150 Schüler pro Jahr.

sind nötig, um einem traumatisierten Kind ein Jahr lang psychologisch und pädagogisch zu helfen.

benötigen wir für die medizinische Betreuung von zehn missbrauchten Kindern pro Jahr.

Ich spende einen anderen Betrag.

Meine Spende beträgt: 0 €


Informationen zur Projektpatenschaft

Informationen zur Projektpatenschaft

Durch die Übernahme einer Projektpatenschaft haben Sie die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an Projekten und Themen das auszuwählen, welches Ihnen ganz besonders am Herzen liegt.

Mehr erfahren
Kinder schützen

Kinder schützen

Kinder haben das Recht auf Schutz vor schwerwiegenden Verstößen, die ihre Entwicklung nachhaltig beeinflussen.

Mehr erfahren
Info-Service

Info-Service

Telefon: 0203.7789-111

E-Mail senden

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.