Suche
Jetzt spenden Pate werden
Männer arbeiten in einem zerstörten Haus. (Quelle: Jürgen Schübelin)

Nach Hurrikan "Matthew": Bitte helfen Sie den Opfern in Haiti

Am 4. Oktober zog Hurrikan "Matthew" mit mehr als 220 km/h über Haiti hinweg und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Viele Menschen hatten sich nach dem Erdbeben 2010 ihr Leben neu aufgebaut – jetzt stehen sie wieder vor dem Nichts. Zudem steigt die Gefahr einer Chorlera-Epedemie. Die Kindernothilfe hat die Katastrophenhilfe auf 150.000 Euro erhöht und errichtet Kinderschutzzentren. Dort werden die Kinder von Sozialarbeitern und Psychologen betreut und können so die traumatischen Erlebnisse verarbeiten.

Aktueller Bericht aus Haiti von Jürgen Schübelin, Referatsleiter für Lateinamerika und Karibik, im Tagesspiegel

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit und helfen Sie den Menschen, wieder auf die Beine zu kommen.

Bank für Kirche und Diakonie eG (KD-Bank)
IBAN: DE92 3506 0190 0000 4545 40
Zwecknummer 57638

oder direkt auf dieser Seite:


Ja, ich möchte das Projekt „Soforthilfe nach Hurrikan Matthew“ unterstützen mit:

Meine Spende beträgt: 0 €


Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Haiti: Kindernothilfe befürchtet Verschärfung der Katastrophe

Haiti: Kindernothilfe befürchtet Verschärfung der Katastrophe

(Duisburg, 28.10.2016) „Die Ernten der Menschen, die Häuser und Fischerboote sind zerstört“, sagt Kindernothilfe-Mitarbeiter Jürgen Schübelin, der soeben aus Haiti zurückgekehrt ist.

Mehr erfahren
Geschichten aus Haiti im Kindernothilfe-Blog

Geschichten aus Haiti im Kindernothilfe-Blog

Jürgen Schübelin, Kindernothilfe-Referatsleiter für Lateinamerika und die Karibik, war in Haiti und hat die ersten Hilfsaktionen unserer Partner dokumentiert.

Mehr erfahren
Soforthilfe nach Hurrikan Matthew

Am 4. Oktober suchte Hurrikan "Matthew" Haiti heim. Ernten gingen verloren und eine Cholera-Epidemie droht. Spenden Sie jetzt für die Opfer des Wirbelsturms!
Stichwort: 57638, Hurrikan Haiti 2016

Jetzt spenden
Info-Service

Info-Service

Telefon: 0203.7789-111

E-Mail senden
Kindernothilfe errichtet Kinderschutzzentren in Haiti

Kindernothilfe errichtet Kinderschutzzentren in Haiti

Die Kindernothilfe leistet in Haiti rasche Hilfe für die Opfer des Hurrikans „Matthew“ und errichtet Schutzzentren für Kinder. Das Hilfswerk hat die Mittel auf 150.000 Euro erhöht und ruft weiterhin zu Spenden auf.

Mehr erfahren
Interview mit Camina (8) nach Hurrikan „Matthew“

Interview mit Camina (8) nach Hurrikan „Matthew“

Camina Hypolithe wohnt in Port-à-Piment. Diese Kleinstadt wurde durch den Hurrikan „Matthew“ am 4. Oktober 2016 schwer zerstört.

Mehr erfahren

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.