Suche
Jetzt spenden Pate werden
Quelle: Kindernothilfe

Interessenvertretung für Kinder und deren Rechte

Philippinen: Auf den Philippinen werden viele Kinder Opfer von sexueller Misshandlung wie Prostitution, Kinderpornographie, Kinderhandel und sexueller häuslicher Gewalt. Unsere Partner KAPASKI und die Stairway Foundation, Inc. möchten das mit dem Netzwerk "Break the Silence!" ändern. Bitte unterstützen Sie unsere Projektarbeit mit einer Spende!

Ein Leben in Armut

Die Insel Negros gilt als größter Zuckerproduzent der Philippinen. Dennoch werden die Mehrheit der Städte in dieser Gegend unter den landesweit ärmsten eingestuft, Armut ist ein fester Bestandteil des alltäglichen Lebens. Negros Oriental, der Osten der Insel, besteht aus 19 Kommunen und sechs Städten. In den 80er Jahren flohen viele Menschen vor aufständischen Aktivitäten in die Städte. Viele von ihnen fanden in damals neu entstandenen Slums ein neues Zuhause.

Im Einsatz gegen sexuelle Misshandlung

(Quelle: Kindernothilfe)
Hilfe für Opfer durch umfassende Angebote

Katilingbanong Pagtagad Alang Sa Kauswagan, Inc. (KAPASKI) ist eine Organisation, die seit 29 Jahren auf der philippinischen Insel Negros tätig ist, um ein sicheres und gesundes Umfeld für Kinder der Region zu schaffen. Zusammen mit der Stairway Foundation, Inc. bildet KAPASKI die Basis des Netzwerkes "Break the Silence!" (BTS!) gegen sexuellen Missbrauch.

Was sind die Gründe dafür, dass so viele Kinder von sexuellem Missbrauch betroffen sind?

Im Hinterland und in den Slums herrscht große Armut, es mangelt an Aufklärungskampagnen zu den Risiken und zu Sexualkunde. Außerdem schützt der Staat die Kinder nur unzureichend. Viele Fälle bleiben entweder unbekannt oder werden nicht gemeldet. Oft ist es schwer für die Opfer, die Fälle zu melden, sei es aus Angst vor Vergeltungsmaßnahmen, aus Abhängigkeit vom Täter, aus Scham oder aus Ahnungslosigkeit. So bleiben Traumata meist verborgen und die Täter unbestraft.

So helfen wir konkret

Unser Hauptziel ist es, Kinderrechte für die Kinder auf Negros umzusetzen. Kinder und Jugendliche in der Region Negros Oriental (Ostnegros) sollen vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Individuen und Gemeinden sind dabei wichtige Akteure.

Um das zu erreichen sind viele kleine Schritte nötig:

  • Einbindung gesellschaftlicher Akteure: Individuen und Gemeinden werden aktiv, sie informieren sich und verbreiten die BTS!-Botschaft, indem sie den Behörden oder dem Netzwerk von Fällen berichten und sich für eine bessere Gesetzgebung einsetzen.
  • Umfassende Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit: Information über Prävention und Umgang mit Fällen sexuellen Missbrauchs von Erwachsenen und Kindern, wobei Betroffene wie deren Umfeld erreicht werden sollen.
  • Umittelbare Hilfe für Opfer: Betroffene sexuellen Missbrauchs bekommen Hilfe durch Beratungsangebote und ein Krisenzentrum, welches mitunter Betreuung und Unterkunft bietet.  

Bitte unterstützen Sie unsere Projektarbeit mit einer Spende. Herzlichen Dank!

Projekt Nr. 29561

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.