Suche
Jetzt spenden Pate werden

WAZ-Aktion: Leser unterstützen Kinderprostituierte
Auch Sie können mithelfen!

Schätzungsweise 1,2 Millionen Kinder prostituieren sich in Indien. Für die meisten der 75.000 Straßenkinder in Bangalore ist dies die einzige Chance, etwas Geld zu verdienen. Doch sie leiden oft ihr Leben lang unter den körperlichen und seelischen Folgen dieser Verbrechen. Im Kinderschutzzentrum in Bangalore finden sie psychosoziale und gesundheitliche Hilfe sowie Bildungsprogramme, die ihnen einen Ausstieg aus dem Milieu ermöglichen. Ein Reporter und ein Fotograf der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung haben die Kinder besucht und berichten darüber in den Medien der Funke Mediengruppe. Hier können Sie ihre Reportagen nachlesen - und erfahren, wie auch Sie indischen Kinderprostituierten helfen können. 

Projekt

Die Kinder von Bangalore

Mit Ihrer Spende können Sie Kindern in Bangalore helfen, sich auf Dauer aus dem Umfeld von Missbrauch, Vergewaltigung und Prostitution zu befreien. Erfahren Sie mehr über unser Schutzhaus-Projekt und unterstützen Sie uns!

Mehr erfahren
Hilfe für die missbrauchten Kinder von Bangalore

Hilfe für die missbrauchten Kinder von Bangalore

Rund um den Busbahnhof in Bangalore prostituieren sich Kinder oder leben im Milieu. Schulische Bildung soll ihnen helfen, einen ganz anderen Weg zu gehen.

Mehr erfahren
In der Tagesstätte sind sie frei, ein Kind zu sein

In der Tagesstätte sind sie frei, ein Kind zu sein

Der Kindernothilfe-Partner Jagruthi hilft Kindern aus sehr schwierigen Verhältnissen. Manche Eltern sind alleinerziehend, manche süchtig, manche prostituieren sich, oder sie sind Tagelöhner.

Mehr erfahren