Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Freundeskreis Stuttgart

Unser Motto
"Gemeinsam wirken."
Wir treffen uns
Mitglieder
13
Adresse
Stuttgart
Silouhette Mann
Dr. Gerhard Lempenau
Kontakt aufnehmen
Das sind wir
Der evangelische Kirchentag 2015 war die Initialzündung für die Gründung unseres Freundeskreises der Kindernothilfe in Stuttgart.

Als fröhliche und fleißige Schar von Helferinnen und Helfern hatten wir uns zusammengefunden, um am Stand der Kindernothilfe für deren Arbeit zu werben. Wir motivierten die Passanten zu einem Quiz, sammelten Unterschriften für die Kampagne Kinder ohne Aids und verteilten heiße „Handy-Maultaschen“ in bester Qualität.

Unser Engagement wollten wir mit dem Ende des Kirchentages jedoch nicht einfach versiegen lassen. Daher hat sich eine derzeit 10-köpfige Gruppe dazu entschlossen, in Stuttgart und Umgebung weiter für die Anliegen der Kindernothilfe zu werben.

Machen auch Sie mit - Sie sind uns herzlich willkommen!
Das sind unsere Ziele
Wir möchten der Arbeit der Kindernothilfe in Stuttgart und der Region ein Gesicht geben und sie weiter bekanntmachen. Damit möchten wir dazu beitragen, Kindern auf der ganzen Welt zu ihren Rechten zu verhelfen.

Das versuchen wir mit verschiedenen Aktionen in unserer Region. Zuerst steht die Gewinnung neuer Partner und Aktiver auf dem Programm.


Das machen wir
Jedes Jahr sind wir als Freundeskreis auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart-Weilimdorf vertreten. Mit schwäbischen Leckereien und dem ein oder anderen Glühwein kommen wir mit Leuten ins Gespräch und stellen die Arbeit der Kindernothilfe vor. Freuen würden wir uns über neue Interessentinnen und Interessenten, die mit ihren unterschiedlichen Talenten und Fähigkeiten zur Verwirklichung von Kinderrechten beitragen wollen.


Sprechen Sie uns an
Wir freuen uns über Anregungen, Gespräche, neue Ideen, neue Kontakte und helfende Hände! Haben Sie Interesse, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Der Freundeskreis hat ein gemeinsames Ziel vor Augen, doch auch das fröhliche Miteinander soll nicht zu kurz kommen.
Mehr anzeigen