Suche
Jetzt spenden Pate werden
AP Photo/Tsvangirayi Mukwazhi

Nach Wirbelsturm Idai

Kindernothilfe leistet Soforthilfe in Malawi und Simbabwe

Mehr als eine Million Menschen sind von der Naturkatastrophe in den beiden Ländern betroffen. Die Versorgung mit Essen und sauberem Trinkwasser ist besonders für Kinder und alte Menschen überlebenswichtig. Die Kindernothilfe hat bisher 100.000 Euro für die Soforthilfe bereitgestellt.

Die Kindernothilfe ruft weiterhin zu Spenden auf:

Zweck: Wirbelsturm Idai/WW0031
Spendenkonto Kindernothilfe e.V.
Bank für Kirche und Diakonie eG (KD-Bank)
IBAN: DE92 3506 0190 0000 4545 40

Zur Situation in Simbabwe:

  • Die Zahl der Toten ist auf 299 gestiegen, mehr als 300 Menschen werden noch vermisst. Die Rettungstrupps konnten zahlreiche Dörfer immer noch nicht erreichen. 95 Prozent der Straßen und Brücken in Chimanimani sind durch die Flut beschädigt worden.
  • Mehr als 270.000 Menschen brauchen dringend Hilfe, darunter 90.000, die obdachlos geworden sind und sämtliches Hab und Gut verloren haben.
  • 60.000 Kinder sind auf besonderen Schutz angewiesen, 100.000 Kinder in 9 Distrikten müssen dringend behördlich registriert werden, damit sie staatliche Hilfsleistungen in Anspruch nehmen können.
  • Aktivitäten unserer Partnerorganisation FACT Mutare in den Distrikten Chimanimani und Chipinge: Unterstützung von 500 Familien durch Lebensmittel (Öl, Maismehl, Salz und Trockenfisch) , Hygieneartikel, Wasseraufbereitungstabletten, Decken, Moskitonetze und WASH-Trainings (Wasser, sanitäre Anlagen, Hygiene).
Simbabwe nach Wirbelsturm Idai. (Quelle: Kindernothilfe-Partner)
Zerstörungen in Simbabwe

 

Zur Situation in Malawi:

  • Rund 868.900 Menschen in 13 Distrikten sind von der Katastrophe betroffen, 59 sind umgekommen, 672 verletzt.
  • Teams sind unterwegs, um sich so schnell wie möglich einen Überblick über die Situation im Katastrophengebiet zu verschaffen und festzustellen, wie viele Menschen dringend humanitäre Hilfe brauchen.
  • Aktivitäten unserer Partnerorganisationen SOAP Malawi in Khombwe und T.A. Kuntaja in Blantyre: Unterstützung von 500 Familien bei der Reparatur ihrer Häuser, Verteilung von Lebensmitteln, Saatgut, Küchenutensilien, Wasseraufbereitungstabletten und Moskitonetzen.

Ja, ich möchte das Projekt „Katastrophenhilfe nach Wirbelsturm Idai“ unterstützen mit:

für die Verteilung von Nahrungsmitteln (Maismehl, Öl, Zucker, Bohnen und Salz) an 1 Familie.

für die Verteilung von Hygieneartikeln, Moskitonetzen und Wasseraufbereitungs- tabletten für 8 Kinder.

für Präventions-Maßnahmen von Epidemien wie z.B. Wash-Trainings für 2 Familien.

Ich spende einen anderen Betrag.

Meine Spende beträgt: 0 €


 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.