Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Gemeindematerial Kirche und Gemeinde

Jahreslosung – 2021 Meditation

Für eine Kultur der Barmherzigkeit: eine Auslegung von Ulrich Lilie

In einer sehr einfühlenden Weise nimmt Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, das Bild der Geschwister auf und erklärt, dass niemand allein barmherzig sein kann. Barmherzigkeit ist auf Beziehung angelegt und in unserer Gesellschaft schwer zu finden.

„Gottes Groß- und Weitherzigkeit sucht tagtäglich nach ihrer Entsprechung unter den Menschen!“

Damit bringt er auf den Punkt was unsere Aufgabe ist und weist darauf hin, dass die Barmherzigkeit Gottes biblisch nicht nur mit der individuellen Zuwendung zu einem in einer Notlage befindlichen konkreten Nächsten verbunden ist, sondern untrennbar auch mit der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit verknüpft, also nach gerechten Strukturen sucht.

Hier ist unsere Forderung als Kinderrechtswerk nach der Verwirklichung der UN-Kinderrechtskonvention aufgenommen. Mit unserer aktuellen Kampagne „Kinder sind Recht(e)haber“ machen wir auf Rechtsverletzungen aufmerksam und fordern z. B. in der EU-Asylrechtdebatte, dass nach fünf Jahren Stillstand nun die geflüchteten Minderjährigen stärker in den Blick genommen und geschützt werden.

„Barmherzigkeit sieht keine Fremden, sie sieht Menschen, die alle einmal Kinder gewesen sind.“

In der Hoffnung, dass diese „Fähigkeit, die den Menschen erst zum Menschen macht“ vielen zu eigen wird, empfehle ich die Auslegung zum Gebrauch in Gemeinde und privaten Bereich.

Pastor Dietmar Boos, Kindernothilfe

Bei Fragen zu Bestellungen wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: Dietmar.Boos@kindernothilfe.de
Telefon: +49 203 7789 214

Jahreslosung 2021, Titel Auslegung

Weitere Materialien aus dem Bereich

Gemeindematerial: "Kinder im Krieg"
Gemeindematerial "Bildung ändert alles!"
Zur Materialübersichtsseite