Suche
Jetzt spenden Pate werden
Arbeitskreis Koblenz bei einem Basar. (Quelle: Anke Seeberger)
Der Arbeitskreis Koblenz bereitet einen Basar vor.

Arbeitskreis Koblenz

Das sind wir

Unser Arbeitskreis besteht seit 1994. Zur Zeit sind wir elf Frauen, die sich in unregelmäßigen Abständen in Koblenz im "Haus Horchheimer Höhe" treffen, um sich auszutauschen und neue Aktivitäten zu planen.

Das sind unsere Ziele

Mit den Erlösen unserer Aktivitäten unterstützen wir vor allem ein Projekt in Kenia, welches Straßenkindern durch eine Ausbildung in handwerklichen Berufen eine Zukunft verschafft.

  • Wir feiern 20 Jahre Jubiläum!

    Am 2. März 1994 fand in Koblenz ein Paten- und Spendertreffen statt mit dem Erfolg, dass sich etwa 20 Anwesende zur Mitarbeit in einem neuen Arbeitskreis entschlossen. Im Laufe der 20 Jahre hatten wir ungefähr 25 Mitglieder, von dem das jüngste 30 Jahre, das älteste 76 Jahre alt ist.

    Viele Aktionen haben wir gemacht in dieser Zeit: 

    Ungefähr 20 Infostände, zehn Schul- und Frauenkreisveranstaltungen, zwölf Gemeindefeste, zwei Ausstellungen, vier Kindergottesdienste und einen Familiengottesdienst haben wir organisiert. Wir waren auf mehr als 50 Advents- und Weihnachtsmärkten sowie Weihnachtsfeiern mit selbst hergestellten Leckereien und handwerklichen Arbeiten. Auch mach(t)en wir Aktionen an unseren Info-Ständen am Weltkindertag in Montabaur und Koblenz, auf der BUGA und  bei der  Kinderkulturkarawane „Sambalele tanzt“.

    Kulinarische Reisen durch die Welt

    Zwei Aktionen bleiben uns als besonderes Highlight in Erinnerung:

    Erstens das Charity Dinner unter dem Motto „Kulinarische Reise nach Indien“ zugunsten des Polio-Kinderheims in Trivandrum/Indien. 50 geladenen Gästen präsentierten im exotisch dekorierten Ambiente und in original indischen Gewändern ein festliches (natürlich indisches) Menü.

    Das zweite Highlight war auch ein Charity Dinner im Diehl’s Hotel in Koblenz am Rhein unter dem Thema: „Ver-führung durch die Welt“. Für den musikalischen Rahmen sorgte die afrikanische Combo Yakar. Besondere Gäste an diesem Abend waren Herr Dr. Thiesbonenkamp in seinem ersten öffentlichen Auftritt als Vorsitzender der Kindernothilfe.

    Und das haben wir noch alles hergestellt und auf Basaren angeboten:

    Mehr als 1.000 Gläser Marmelade, 300 Kilo Plätzchen, literweise Holunderblütensirup, Rumtopf und Eierlikör, 100 Liter Essig (verschiedene Sorten), 200 Liter Bratöl, 400 Paar Socken, 150 Kuchen im Glas, unzählbare Ketten, Armbänder, Ringe, Mützen, Schals, Deckchen, Taschen, Kuscheltiere, Gestecke, Adventskränze, Pralinen, Kerzen, Serviettentechnik – Artikel, Krippen, Holztiere, Engel in allen Variationen…

    Unsere Bemühungen haben sich gelohnt. In Koblenz und Umgebung konnten wir sowohl in Schulen als auch in kirchlichen Gemeinden die Kindernothilfe als christliches Kinderhilfswerk bekannt machen und Menschen aller Altersgruppen und Sponsoren für viele Mitmachaktionen gewinnen. Aber wir werden nicht müde und wollen durch unsere aktive Präsenz auf weiteren Veranstaltungen die Arbeit der Kindernothilfe bekannt machen und um Spender und Paten werben. 

  • Das machen wir

    Seit vielen Jahren sind wir auf verschiedenen Adventsbasaren mit einem Stand vertreten. Wir informieren über die Arbeit der Kindernothilfe und bieten selbstgemachte Köstlichkeiten wie Marmelade, Liköre und Plätzchen an. Auch handgestrickte Socken und kunstvolle Bastelarbeiten sind an unserem Stand erhältlich.

    Zu unseren bisherigen Aktivitäten gehören auch:

    • Infostände bei Gemeindefesten, Sportveranstaltungen und in Einkaufszentren
    • Aktionen an Schulen und bei Behörden
    • Benefizveranstaltungen
    • Teilnahme an Veranstaltungen anlässlich des Weltkindertages
  • Kontakt: Sprechen Sie uns an!

    Wer sich für unsere Arbeit interessiert, ist in unserem Kreis herzlich willkommen!

    Frau Anke Seeberger
    Telefon: 02620/8367
    E-Mail: koblenz@kindernothilfe.net

Aktiv in Schule und Jugendarbeit

Aktiv in Schule und Jugendarbeit

Deutschlandweit engagieren sich Schulen und Jugendgruppen im Namen der Kindernothilfe für Kinderrechte. Wir stehen ihnen als Partner zur Seite, um Kinder und Jugendliche auf eine zukunftsfähige Welt zu vorzubereiten.

Mehr erfahren
Kenia: Ausbildungsplätze sind Mangelware

Kenia: Ausbildungsplätze sind Mangelware

Kenia braucht dringend gute Handwerker und seine Jugendlichen brauchen dringend Arbeit. Es fehlt an berufliche Ausbildungen. Das will unser Partner Undugu Society ändern.

Mehr erfahren
Aktiv in Kirche und Gemeinde

Aktiv in Kirche und Gemeinde

Suchen Sie Ideen und Anregungen zu entwicklungspolitischen Themen in Ihrer Gemeindearbeit? Ob Gottesdienstentwürfe, Ideen für den Unterricht mit Konfirmanden oder Kommunionskindern oder auch Informationen zum Kirchentag - hier werden Sie fündig!

Mehr erfahren