Suche
Jetzt spenden Pate werden
3 lachende Schulkinder. (Quelle: Kirsten Milhahn)

Lagebericht der Kindernothilfe 2016

Die Kindernothilfe hat 2016 begonnen, die im Vorjahr beschlossene strategische Planung umzusetzen. Im Fokus standen insbesondere die Profilschärfung, die Stärkung der finanziellen Leistungsfähigkeit sowie die aktive Nutzung der Chancen der globalen Digitalisierung. Grundlegende Maßnahmen zur Stärkung der Innovationskraft wurden initiiert, und für 2017 werden erste konkrete Ergebnisse erwartet. Dies gilt insbesondere für die Umsetzung der neuen IT-Strategie und die Entwicklung neuer Geschäftsmodellkomponenten, die 2016 auf den Weg gebracht wurden und 2017 erste
Wirkungen zeigen werden.

Im Rahmen der Programm- und Projektarbeit rücken die Wirkungsorientierung, die Weiterentwicklung des Selbsthilfegruppenansatzes unter Berücksichtigung der jeweiligen nationalen Kontexte sowie eine kinderrechtsbasierte Programmentwicklung/-arbeit, die zu einer Beteiligung von Kindern in allen relevanten Projektphasen führen wird, in den Fokus. Alle drei Faktoren werden auch zu einer Effizienzsteigerung in den Programmen und Projekten führen.

Die finanzielle Entwicklung der letzten drei Jahre ist mit Blick auf die erforderliche Haushaltkonsolidierung positiv zu bewerten: Insbesondere ist es der Kindernothilfe gelungen, die Erträge in verschiedenen Segmenten zu steigern (Zuwendungen staatlicher Geber, Erhöhung Patenschaftsbetrag) und auch Kosten in Teilbereichen zu senken.

Download des Lageberichts 2016