Suche
Jetzt spenden Pate werden
Ein Mann hält eine rote Hand in die Kamera. (Quelle: Christian Jongeblodt)

Weltweiter Aktionstag gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Red Hand Day 2019: 15 Jahre Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten 

Einladung zur Pressekonferenz

Sehr geehrte Damen und Herren,

rund 250.000 Kinder und Jugendliche werden weltweit in offiziellen Armeen und nichtstaatlichen bewaffneten Gruppen als Soldaten eingesetzt und zum Kämpfen gezwungen. Mit der Ratifizierung eines Zusatzprotokolls der UN-Kinderrechtskonvention am 12. Februar 2004 hat sich auch Deutschland zu besonderem Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten verpflichtet. Das Deutsche Bündnis Kindersoldaten, ein Zusammenschluss von elf Nichtregierungsorganisationen, stellt anlässlich des diesjährigen Red Hand Day zusammen mit der internationalen Kinderrechtsorganisation Child Soldiers International die deutsche Ausgabe der  Studie „Why 18 matters – eine Analyse der Rekrutierung von Kindern“ vor. Die Studie macht deutlich, warum es wichtig ist, dass auch Länder wie Deutschland, Großbritannien oder die USA darauf verzichten, Minderjährige für ihre Armeen zu rekrutieren. Innocent Opwonya, der heute in Deutschland studiert, wird seine Erfahrungen als Kindersoldat in Uganda und die Bedeutung einer Unterstützung für ehemalige Kindersoldaten schildern.

Hierzu laden wir Sie ein zu einer Pressekonferenz:

  • Datum: Montag, 11. Februar 2019
  • Uhrzeit: 11.00 Uhr
  • Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin,
    Raum 4
  • mit: Ralf Willinger, Kinderrechtsexperte von terre des hommes & Sprecher Deutsches Bündnis Kindersoldaten                                                                                       
    Frank Mischo, Kinderrechtsexperte der Kindernothilfe & Sprecher Deutsches Bündnis Kindersoldaten                                                                                        
    Innocent Opwonya, ehemaliger ugandischer Kindersoldat
    David Gee, Kinderrechtsexperte von Child Soldiers International
    Michael Schulze von Glaßer, politischer Geschäftsführer Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen & Mitglied Deutsches Bündnis Kindersoldaten (Moderation)

Themen:

  • Straight 18 weltweit – gegen die Rekrutierung von Kindern und Jugendlichen als       Soldaten, auch in Deutschland

  • Situation und Schutz von Kindern im Krieg und die deutsche Verantwortung

  • Was es bedeutet, als Kind mit der Waffe kämpfen zu müssen

Achtung Fotografen:
Im Anschluss an die Pressekonferenz präsentieren Aktivisten und Jugendliche gegen 12.30 Uhr auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude Rote Hände als Symbol des Protests gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten und gegen Waffenexporte.

Für das Deutsche Bündnis Kindersoldaten
mit freundlichen Grüßen

Christian Herrmanny
Stv. Pressesprecher Kindernothilfe e.V.

___________________________________________________________________

Für Rückfragen / Interviews:

terre des hommes, Tel.: 05 41 / 71 01-126, presse@tdh.de

Kindernothilfe, Tel.: 02 03 / 77 89-242, christian.herrmanny@kindernothilfe.de

DFG-VK, Michael Schulze von Glaßer, Mobil: 017623575236, svg@dfg-vk.de

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.