Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Anmeldung zur Fortbildung "Ein Schutzkonzept entwickeln"

Zeitaufwand: 2 Lerneinheiten à 2,5 Stunden; 1 Lerneinheit à 3 Stunden; Einarbeitung : ca. 1,5
 Wann:

Terminoption A: 15./ 16. Dezember 2020
15. Dezember 2020, 10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 -17:30 Uhr,
16. Dezember 2020, 10:00 - 12:30 Uhr   

Terminoption B: 20./ 21. Januar 2021
20. Januar 2021, 10:00 - 12:30 Uhr,
21. Januar 2021, 10:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 17:30 Uhr

 Wo: Online über GoToTraining und Moodle
 Kosten:

75,- EUR Seminarkosten inkl. Druck und Versand der Materialien per Post;
65,- EUR inkl. Versand der Materialien per E-Mail

 Kapazität:  15-25 Teilnehmer*innen
 Referent*in:  Christin Pontius
 Anmeldefrist:

Terminoption A: 1. Dezember 2020
Terminoption B: 5. Januar 2021

Zielgruppe

Haupt- und Ehrenamtliche, die für Ihre Einrichtung/Organisation ein Kinderschutzkonzept bereits erarbeiten oder künftig erarbeiten möchten.

Ziele der Schulung

Die Teilnehmenden kennen die Bestandteile eines Schutzkonzepts und wissen, wie sie es in ihrer Organisation umsetzen können. Weiterhin führen die Teilnehmenden eine Bestandsaufnahme und Analyse ihrer Organisation durch, beginnen bereits an einzelnen Bestandteilen des Schutzkonzeptes zu arbeiten und formulieren konkrete Schritte für die Erarbeitung des Konzepts in ihrer Einrichtung.

Inhalte

  • Ziel und Mehrwehrt eines Schutzkonzepts
  • Aufbau und Bestandteile eines Schutzkonzepts
  • Risikoanalyse als Grundlage der Schutzkonzeptentwicklung
  • Schützende Organisationskultur und Partizipation von Kindern
  • Bestandsaufnahme und Analyse der eigenen Organisation/Einrichtung
  • Erarbeitung eines Aktionsplans

> Veranstaltungsflyer herunterladen

Ablauf der Online-Fortbildung

Die Schulung gliedert sich in zwei Einheiten von jeweils 2,5 Stunden und eine Einheit von 3 Stunden.

Lerneinheit 1 (GoToTraining) Die Teilnehmenden lernen Zweck und Ziele eines Schutzkonzepts kennen und beschäftigen sich in der Gesamtgruppe mit den Bestandteilen des Schutzkonzeptes und der Umsetzung in ihrer Organisation.
Lerneinheit 2 (GoToTraining und Moodle)
Die Teilnehmenden setzen sich in kleinen Gruppen intensiv mit einzelnen Bestandteilen sowie der Bestandsaufnahme in ihrer Organisation auseinander
Lerneinheit 3 (GoToTraining) In der Gesamtgruppe werden offene Fragen behandelt und die Teilnehmenden formulieren weitere Schritte für die Schutzkonzeptentwicklung in ihrer Organisation/Einrichtung.

Für die Schulung selbst wird das Programm GoToTraining verwendet. Für die Bereitstellung der Materialien und die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten in der Kleingruppenphase wird das Programm Moodle genutzt, zu dem die Teilnehmenden nach Zahlungseingang Zugang erhalten. Neben den Schulungseinheiten sollte ein zusätzlicher, zeitlicher Aufwand von ca. 1,5 Stunden eingeplant werden, um im Vorfeld die Hintergrundinformationen zum Thema „Kindeswohlgefährdung/Gewalt gegen Kinder“ zu lesen und sich mit der Online-Lernplattform Moodle vertraut zu machen.

Jetzt online anmelden!

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, sich online für die Veranstaltung anzumelden. Sollten Sie noch weitere Fragen bezüglich der Anmeldung und der Veranstaltung haben, schreiben Sie uns unter schulungen@kindernothilfe.de oder rufen Sie an unter 0203 7789 290

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.