Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Welche Zukunft haben Kinder im Libanon?

In seiner Reportage "Kindern ohne Zukunft?" beschreibt der Videojournalist Florian Gregorczyk – auch bekannt als Flovloggt – die Lage der Kinder und Jugendlichen in einem Flüchtlingscamp in der Beeka-Ebene. Wie leben die Menschen? Welche Bildungschancen haben Kinder und Jugendlichen? Warum gehen sie nicht einfach wieder zurück in ihre Heimat? Sehr eindrücklich beantwortet er diese Fragen und zeigt Lichtblicke für die Mädchen und Jungen in einem Projekt der Kindernothilfe.
Wir freuen uns, wenn Ihr uns helfen wollt, auch in Zukunft Projekte wie dieses im Libanon umzusetzen. Schon mit einem kleinen Beitrag ermöglicht Ihr Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine bessere Zukunft.
Einmaliger Beitrag
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Kindernothilfe bis auf Widerruf, die Spende von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Kindernothilfe auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Nachricht (optional)
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Flo in Honduras: Jugendliche machen mobil gegen Gewalt

Youtuber Flo hat sich auf eine bewegende und teils erschreckende Reise begeben. Schaut euch Flos Reportage an und erfahrt, wie Jugendliche in Honduras gegen die weit verbreitete Gewalt angehen.
Mehr erfahren

Flo: Umweltschutz schützt auch Menschen

Youtuber Flo hat sich, fünf Jahre nach dem verheerenden Taifun auf den Philippinen, ein Bild von der Lage vor Ort gemacht; und festgestellt, dass Umweltschutz auf den Philippinen ziemlich wichtig ist.
Mehr erfahren

Drei Youtuber für eine Woche im Libanon-Gebirge

Marspet, tomatolix und Itscoleslaw, bekannte Youtuber, haben für eine Woche eines unserer Projekte, einen Medien-Workshop für junge syrische Geflüchtete, besucht.
Mehr erfahren