Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Honduras: Jugendliche machen mobil gegen Gewalt

Gewalt ist in Honduras an der Tagesordnung – das Land hat eine der höchsten Mordraten weltweit. Opfer sind häufig Kinder und Jugendliche. Ohne uns!, sagen die Jóvenes contra la Violencia – Jugendliche gegen Gewalt. Flo zeigt in seinen Videos, wie mutig und fantasievoll sie die Gewalt bekämpfen. Zu ihrer Unterstützung hat er diese Spendenaktion gestartet. Seid ihr dabei?

Worum geht's?

Stellt euch vor, ihr könntet nicht auf die Straße gehen, ohne um euer Leben zu fürchten. So geht es vielen Menschen in Honduras. Besonders bei Dunkelheit sind kriminelle Banden eine ständige Bedrohung. Bereits Kinder werden von ihnen rekrutiert, ihr Tod wird kaltblütig in Kauf genommen.

Gegen die Spirale aus Verbrechen, Gewalt und Straflosigkeit machen die Jóvenes contra la Violencia mobil. Fast alle Mitglieder sind Freiwillige. Viele von ihnen waren früher selbst Gewaltopfer. Dank der Jóvenes holen sie nun Schule und Ausbildung nach und engagieren sich in ihrer Freizeit, um das Leben in ihren Vierteln schöner und vor allem gewaltfrei zu gestalten.

Wie? Zum Beispiel mit der Bildungskampagne Desarma2 y Educa2 (“Entwaffnen und Bilden”): In einem symbolischen Akt tauschen Kinder in den Problemvierteln ihre Spielzeugwaffen gegen Stifte und Hefte. Eine andere Kampagne arbeitet mit präparierten Särgen, in die Passanten hineinblicken und erschreckt ihr eigenes Gesicht in einem Spiegel sehen. Dies soll darauf aufmerksam machen, dass es jeden treffen könnte!

Flo hat die Jóvenes eine Woche lang begleitet. Er war auch mit im TV- und Radiostudio, wo sie in eigenen Programmen regelmäßig über ihre Arbeit berichten. Mit dieser Spendenaktion will er ihnen helfen, ihre Berichterstattung weiter zu professionalisieren: durch Fortbildungskurse im Medienbereich, eine verbesserte Hardware und die Einrichtung einer festen Redakteursstelle.

Jede Spende kommt unmittelbar den Jóvenes contra la Violencia zugute und ist eine Investition in die Zukunft junger Menschen in Honduras.

Einmaliger Betrag
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Kirche/Schule/Firma)
Organisation
Zahlungsarten
SEPA-Lastschriftmandat
Bitte beachten Sie, dass die Felder "Gewünschtes Datum der Abbuchung" sowie "Erstmalig ab" auch bei einer einmaligen Spende angelegt sind. Es wird jedoch nur ein einmaliges SEPA-Mandat erteilt und keine weitere Spende von Ihrem Konto abgebucht. Bei Fragen melden Sie sich gerne per Email an info@kindernothilfe.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0203 7789 111.


Ihre IBAN finden Sie in der Regel auf Ihren Kontoauszügen oder Ihrer EC-Karte. Oder Sie können sie direkt bei Ihrer Bank erfahren.


Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL-Internet-Verbindung übertragen. Sie sind zu jedem Zeitpunkt vor unbefugtem Zugriff geschützt. Ihre Daten werden nicht zu werblichen Zwecken an Dritte weitergegeben.
Nachricht (optional)
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Flo: Umweltschutz schützt auch Menschen 

Youtuber Flo hat sich, fünf Jahre nach dem verheerenden Taifun auf den Philippinen, ein Bild von der Lage vor Ort gemacht; und festgestellt, dass Umweltschutz auf den Philippinen ziemlich wichtig ist.

Mehr erfahren

Shanti und Dillan: Eine Woche in Südafrika

Die beiden Youtuber waren für eine Woche in Südafrika unterwegs und haben unsere Projekte besucht. All das haben sie in Vlogs dokumentiert. Schaut selbst, was sie erlebt haben!

Mehr erfahren

Drei Youtuber für eine Woche im Libanon-Gebirge

Marspet, tomatolix und Itscoleslaw, bekannte Youtuber, haben für eine Woche eines unserer Projekte, einen Medien-Workshop für junge syrische Geflüchtete, besucht.

Mehr erfahren