Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Brasilien: „Sport treiben, im Leben siegen!“

Interview mit Kelly und Mirella in Brasilien

Kellys Fußballchallenge 

Mirella unterwegs in einer brasilianischen Favela

…so heißt das Projekt, das 260 Mädchen und Jungen aus den Favelas von Rio eine Perspektive gibt. In ihrem Alltag regiert nicht selten das Faustrecht. Im Sport dagegen erleben sie Teamgeist und Fairplay, und sie machen auch begeistert mit, wenn es um Aufklärung und Bildungsangebote geht. Kelly und Mirella haben sie dabei gefilmt und unterstützen das Projekt mit dieser Spendenaktion. Helft ihr dabei, sie zu einem Erfolg zu machen?

Worum geht's?

Diskriminierung, Gewalt, Vernachlässigung: Die Kinder aus Rios Armenvierteln kennen das von klein auf. Oft fehlt es ihnen an Vorbildern dafür, Konflikte mit friedlichen Mitteln zu lösen. Und weil viele von ihnen vorzeitig die Schule abbrechen, wissen sie nicht, wie sie etwas aus ihrem Leben machen können.

Fußball, überhaupt Sport bietet da eine willkommene Gelegenheit, Dampf abzulassen. Aber Sportkurse und Turniere zeigen den Kindern und Jugendlichen auch, was echte Gemeinschaft ist und was Respekt gegenüber dem sportlichen Gegner bedeutet.
Der Rückhalt in der Gruppe ist zugleich die Voraussetzung dafür, die schwierigen Themen des Alltags anzugehen: Ernährung, Hygiene, Alkohol und Drogen, aber auch Sexualität, Verhütung, Geschlechtervorurteile und Rollenverhalten in der Partnerschaft. Zusätzlich helfen Nachhilfeunterricht, Leseförderung und Konzentrationsübungen dabei, die eigenen Talente und Berufsziele zu entdecken.

In ihren Videos zeigen Kelly und Mirella, wie das alles ineinandergreift. Mit dieser Spendenaktion möchten sie vor allem Workshops ermöglichen: Kreativ-Workshops für Kinder und Schulungen über gewaltlose Erziehungsmethoden für Eltern. Denn ohne deren Zutun kann das neu gewonnene Selbstbewusstsein der Kinder keine Früchte tragen.

Einmaliger Betrag
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Zahlungsarten
SEPA-Lastschriftmandat

Bitte beachten Sie, dass die Felder "Gewünschtes Datum der Abbuchung" sowie "Erstmalig ab" auch bei einer einmaligen Spende angelegt sind. Es wird jedoch nur ein einmaliges SEPA-Mandat erteilt und keine weitere Spende von Ihrem Konto abgebucht. Bei Fragen melden Sie sich gerne per Email an info@kindernothilfe.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0203 7789 111.


Ihre IBAN finden Sie in der Regel auf Ihren Kontoauszügen oder Ihrer EC-Karte. Oder Sie können sie direkt bei Ihrer Bank erfahren.


Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL-Internet-Verbindung übertragen. Sie sind zu jedem Zeitpunkt vor unbefugtem Zugriff geschützt. Ihre Daten werden nicht zu werblichen Zwecken an Dritte weitergegeben.

Nachricht (optional)
Datenschutz

Shanti und Dillan in Peru

Die beiden Vlogger Dillan und Shanti haben zwei Schulen in Lima besucht. Die Kinder dort müssen teilweise neben dem Schulalltag für ihren Lebenserhalt arbeiten. 

Mehr erfahren

Drei Youtuber für eine Woche im Libanon-Gebirge

Marspet, tomatolix und Itscoleslaw, bekannte Youtuber, haben für eine Woche eines unserer Projekte, einen Medien-Workshop für junge syrische Geflüchtete, besucht.

Mehr erfahren

Flo in Honduras: Jugendliche machen mobil gegen Gewalt

Youtuber Flo hat sich auf eine bewegende und teils erschreckende Reise begeben. Schaut euch Flos Reportage an und erfahrt, wie Jugendliche in Honduras gegen die weit verbreitete Gewalt angehen.

Mehr erfahren