Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Kinderbonus als Spende für die Kindernothilfe

"Wir haben Ihnen gerade eine Spende in Höhe von 300,00 Euro überwiesen, schrieb uns eine Familie aus Norddeutschland. "Das hat folgenden Hintergrund: Wir wollten den sogenannten Kinderbonus der Bundesregierung, der aufgrund von Corona mit dem Kindergeld ausgezahlt wird, nicht für uns behalten, sondern ihn denen zukommen lassen, die ihn jetzt in der Pandemie wirklich benötigen."

Mit der Spende reagierte die Familie auf eine Initiative der Fachstelle Familien der Nordkirche der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland:  Dort veröffentlichte die Familie folgenden Text:

"Symbolisch ein klein wenig zur Gerechtigkeit für Familien beitragen"

Zur Familiensituation: 
Wir leben nicht mehr mit unseren Kindern (25 und 22 Jahre) unter einem Dach, denn beide studieren und regeln ihr Leben selbst.

Warum wir unseren Kinderbonus spenden wollen:

Wir hatten als Familie durch die Corona-Zeit keine finanziellen Einbußen und auch keine besonderen Belastungen im Homeoffice aufgrund von geschlossenen Schulen und Kitas zu verkraften. Das sieht in anderen Familien ganz anders aus. Damit wir nicht betreten auf unsere Schuhspitzen schauen müssen, sondern mindestens symbolisch ein klein wenig zur Gerechtigkeit für Familien beitragen können, wollen wir unseren Kinderbonus spenden.

Wohin unsere Spende gehen soll:
Wir haben uns gemeinsam in der Familie für eine Spende an die Kindernothilfe entschieden. In vielen Ländern der Welt erfahren Familien überhaupt keine zusätzliche Hilfe in der Corona-Zeit. Im Gegenteil: Corona gefährdet die mühevoll errungenen Fortschritte in der Armutsbekämpfung. Hunger nimmt zu und treibt Kinder erneut in ausbeuterische Arbeitsverhältnisse. Über die Kindernothilfe fördern wir als Familie schon seit vielen Jahren Projekte zur Schulbildung für Mädchen in Sambia. Indem wir unseren Kinderbonus der Kindernothilfe spenden, wollen wir helfen, solche Projekte zu stabilisieren und auszuweiten – gerade jetzt in der Coronazeit!"

 

 

Kontakt

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Info-Service

Telefon: 0203 7789 111

info@kindernothilfe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Engagement in der Ökumene

Erfahren Sie hier, welche Aktionen Sie aktiv in Ihrer Kirche und Gemeinde planen können. 
Mehr erfahren

Unsere Plattform für Ihr Engagement

Eine Aktion unterstützen oder eine neue Gruppe gründen: die digitale Engagementplattform für Ehrenamtliche der Kindernothilfe bietet viele Möglichkeiten. Probieren Sie es aus!
Kindernothilfe aktiv

Hilfe für Familien in Zeiten von Corona

Wenn Schulen geschlossen sind und soziale Kontakte wegfallen, liegen die Nerven blank. Beengte Wohnverhältnisse verschärfen das Problem. Das Risiko für Gewalt gegen Kinder steigt. Wir sagen, wo Menschen jetzt Hilfe finden.
Mehr erfahren