Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Freundeskreis Heidelberg

Der Freundeskreis Heidelberg (Foto: privat)

Das sind wir
Eine altersmäßig bunt gemischte Gruppe von Paten, die sich in ihrer Freizeit zusätzlich für die Kindernothilfe engagiert. Wir treffen uns regelmäßig alle zwei Monate, um uns auszutauschen und unsere Aktivitäten zu planen.

Das sind unsere Ziele
Wir möchten die Kindernothilfe in der Öffentlichkeit bekannter machen, Menschen als Paten gewinnen und Spenden sammeln. Seit kurzem unterstützen wir ein Projekt zur Gemeinwesenarbeit in Blantyre, Malawi.

Das machen wir

  • Infostand mit Attraktionen für Kinder auf dem Straßenfest ‚Heidelberger Herbst'
  • Bücherverkauf auf Flohmärkten
  • Organisation von Patentreffen
  • Foto-Vernissagen
  • Aktionen zum Weltkindertag

19 Jahre Freundeskreis Heidelberg!
Den Heidelberger Herbst 2000 - ein jährlich stattfindendes Straßenfest - nahmen wir zum Anlass, einen Freundeskreis zu gründen. Seitdem sind wir im Heidelberger Raum aktiv im Einsatz für die Kindernothilfe. Und natürlich bleibt der Heidelberger Herbst eine feste Größe bei unseren Aktionen.

Dann treffen wir uns
Wir treffen uns alle zwei Monate jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Johanneskirche, Lutherstraße 65, 69120 Heidelberg-Neuenheim. Sprechen Sie uns an und wir nennen Ihnen gerne die nächsten Termine und freuen uns über jede Nachfrage! Gerne informieren wir Sie auch über unsere Erfahrungen als Paten.

Frau Ingeborg Diechtierow / E-Mail: heidelberg@kindernothilfe.net

Kontakt

Portrait von Lea Kulakow

Lea Kulakow

Telefon: 0203 7789 283
lea.kulakow@kindernothilfe.de

Freundes- und Arbeitskreise

Mehr als 500 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich in rund 50 Arbeits- und Freundeskreisen - sicher auch in Ihrer Nähe.
Mehr erfahren

Der erste Schritt zu aktiven Mitarbeit

Sie möchten sich gerne engagieren, wissen aber nicht genau, wie? Wir zeigen Ihnen, wie die ersten Schritte aussehen könnten.
Mehr erfahren

Engagement in der Ökumene

Erfahren Sie hier, welche Aktionen Sie aktiv in Ihrer Kirche und Gemeinde planen können. 
Mehr erfahren