Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Mit Ihrer Spende retten Sie Leben!

Luftangriffe auf Städte, Massaker, Plünderungen und Vergewaltigungen: Seit November 2020 herrscht in Äthiopien, mit rund 112 Millionen Einwohnern eines der bevölkerungsreichsten Länder Afrikas, Ausnahmezustand. Während die Menschen im Krieg in Nord-Äthiopien ums Überleben ringen, leidet die Bevölkerung im Süden und Osten des Landes unter den Folgen einer fatalen Dürre: Eine Hungersnot droht!

Der Machtkampf zwischen Äthiopiens Premierminister und der Führung der Region Tigray ist längst zu einer humanitären Katastrophe eskaliert. Unter dem Bürgerkrieg leidet vor allem die ohnehin extrem arme Bevölkerung. Trotz des inzwischen verhängten Waffenstillstands wird vielerorts weiter gekämpft. Mehr als zwei Millionen Menschen sind bereits vor Zerstörung, Gewalt und Tod geflüchtet. 

Bei den Auseinandersetzungen im Norden des Landes wurden komplette Städte zerstört – Ataye ist eine davon. Unsere Partnerorganisation berichtet vom bitteren Schicksal der Menschen, die dorthin zurückkehren: Sie stehen vor ihren zerstörten Häusern, vor dem Nichts.

Auch die Not im Süden und Osten des Landes ist extrem: Weil es seit Monaten nicht regnet, verdursten und verhungern dort Menschen und Tiere. Hilfsorganisationen warnen vor einer Hungersnot.

Vor allem Kinder sind von Krieg und Dürre bedroht: Ihnen werden Grundbedürfnisse wie Nahrung, Unterkunft und Kleidung vorenthalten, Bildung und medizinische Versorgung verweigert. Hinzu kommen bei vielen die traumatischen Erlebnisse der Flucht.

Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort kämpfen wir in Äthiopien mit gezielten Nothilfe-Maßnahmen dafür, Leben zu retten! Durch Ernährungshilfe für Opfer des Kriegs ebenso wie für Menschen in der von Dürre geplagten Regionen des Landes.

Unsere Partnerorganisationen unterstützen beim Wiederaufbau von Häusern und Schulen. Außerdem versorgen sie Familien mit dem Nötigsten: Nahrungsmitteln und Trinkwasser, Hygieneartikeln, Saatgut und Tierfutter – lebenswichtige Soforthilfe für die Menschen.

Mehr anzeigen

Informationen rund um die Soforthilfe

Start

März 2022

Projektregionen

Amhara-Region im Norden

Oromia-Region im Süden

Fokus

Ernährung, Bildung, Therapie 

Im Detail: So helfen wir

Ernährung sichern: Im Fokus der Katastrophenhilfe steht die Verteilung von Nahrungsmitteln wie Mehl, Nudeln und Bohnen. Besonders Kleinkinder hungern und brauchen sofort Hilfe. Projektmitarbeitende versorgen daher etwa in der stark von der Dürre betroffenen Borena Zone in der Region Oromia Kinder sowie schwangere und stillende Frauen mit lebenswichtiger Zusatznahrung. Zudem verteilen sie Futter und Medizin für Tiere, um das Vieh vor dem Hungertod zu bewahren und so die Existenzgrundlage für Familien zu sichern.

Schulen wiederaufbauen: In der durch die Kämpfe zerstörten Stadt Ataye unterstützt unser Partner die Bevölkerung beim Wiederaufbau. Fünf Schulen werden mit Tafeln, Computern und Druckern ausgestattet, damit Kinder bald wieder dort lernen können. Im Nachhilfeunterricht können sie verpassten Stoff nachholen.

Traumata bekämpfen: Viele Mädchen und Jungen haben im Krieg, während und nach der Flucht Schreckliches erlebt. Sie haben Gewalt oder Missbrauch erfahren, Eltern oder Geschwister verloren und leben in ständiger Angst. Unser Partner bietet Einzel- und Gruppentherapien an, in denen Psychologinnen und Psychologen behutsam auf die Kinder eingehen, mit ihnen über ihre Ängste sprechen und ihnen dabei helfen, das Erlebte zu verarbeiten. In Schulungen sensibilisieren Mitarbeitende Lehrpersonal dafür, Traumata zu erkennen und betroffene Kinder zu unterstützen.

Auch Adu kann mit den Projektmitarbeitern über seine Ängste und Sorgen sprechen, Erlebtes spielerisch mit anderen Kindern verarbeiten. In unseren Projekten bekommen Adu, Zahai und viele andere Mädchen und Jungen regelmäßig zu essen, sodass sie sich in der Schule konzentrieren und lesen, schreiben und rechnen lernen können – die Chance dieser Kinder auf ein besseres Leben in der Zukunft!

Mehr anzeigen

Unsere humanitäre Hilfe in Äthiopien

Die Landkarte von Äthiopien zeigt die Oromia-Region und die Amhara-Region. Hier leistet die Kindernothilfe humanitäre Hilfe für Opfer von Bürgerkrieg und Dürre.
Der Boden ist durch die Dürre so ausgedörrt, dass Tiere in Äthiopien kaum noch etwas zu essen und trinken finden. (Quelle Projektpartner)
Menschen in der Dürreregion im Süden Äthiopiens erhalten Saatgut und Lebensmittel zur Notfallversorgung. (Quelle: Projektpartner)
Humanitaere Hilfe in Tigray Kindernothilfe (Quelle: Kindernothilfe-Partner)
Humanitäre Hilfe in Tigray. Im Kindernothilfe-Projekt werden Opfer des Bürgerkriegs mit Nahrungspakten und anderen Hilfsgütern versorgt. (Quelle: Kindernothilfe-Partner)
Humanitäre Hilfe in Tigray. Geflüchtete im Projekt des Kindernothilfe-Partners (Quelle: Kindernothilfe-Partner)
Tigray Kindernothilfe Humanitaere Hilfe (Quelle: Kindernothilfe Partner)
Die Landkarte von Äthiopien zeigt die Oromia-Region und die Amhara-Region. Hier leistet die Kindernothilfe humanitäre Hilfe für Opfer von Bürgerkrieg und Dürre.
Der Boden ist durch die Dürre so ausgedörrt, dass Tiere in Äthiopien kaum noch etwas zu essen und trinken finden. (Quelle Projektpartner)
Menschen in der Dürreregion im Süden Äthiopiens erhalten Saatgut und Lebensmittel zur Notfallversorgung. (Quelle: Projektpartner)
Humanitaere Hilfe in Tigray Kindernothilfe (Quelle: Kindernothilfe-Partner)
Humanitäre Hilfe in Tigray. Im Kindernothilfe-Projekt werden Opfer des Bürgerkriegs mit Nahrungspakten und anderen Hilfsgütern versorgt. (Quelle: Kindernothilfe-Partner)
Humanitäre Hilfe in Tigray. Geflüchtete im Projekt des Kindernothilfe-Partners (Quelle: Kindernothilfe-Partner)
Tigray Kindernothilfe Humanitaere Hilfe (Quelle: Kindernothilfe Partner)
Das Verhältnis von Werbung und Verwaltungsausgaben (Quelle: Kindernothilfe)

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren. 

Wir sind gerne für Sie da

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Infoservice der Kindernothilfe

Telefon: 0203 7789 111

E-Mail: info@kindernothilfe.de

Helfen Sie, Leben zu retten!

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine Spende für unsere Humanitäre Hilfe zu leisten. Damit werden auch die die Nothilfe Maßnahmen in Äthiopien finanziert.

- oder -

Persönliche Angaben
Spenden als
Zur steuerlichen Absetzbarkeit Ihrer Spende können Sie eine Spendenbescheinigung anfordern. Für Zuwendungen bis 300 Euro genügt ein Kontoauszug zur Vorlage beim Finanzamt.
Zahlungsart
Datenschutz und Newsletter
Themen-Newsletter Humanitäre Hilfe abonnieren
Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen müssen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder Ihre Präferenzen ändern.
Datenschutzerklärung