Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Mit einer Projektpatenschaft helfen Sie, die Zukunft von Kindern positiv zu gestalten

In Simbabwe leben vor allem auf dem Land viele Menschen in bitterer Armut. Besonders betroffen sind in der patriarchalisch geprägten Gesellschaft Frauen und Kinder. Ein erfolgreiches Instrument zur Armutsbekämpfung sind die Selbsthilfegruppen für Frauen unserer Projektpartner. In Schulungen erhalten sie das Wissen und das Rüstzeug dafür, ihr Einkommen zu steigern, soziale Probleme in den Familien und der Gemeinde anzugehen und langfristig auch selbst einen Anstoß zu politischen Veränderungen zu geben.

Die Kinder von Müttern, die sich in Selbsthilfegruppen engagieren, profitieren auf vielfältige Weise von den Verbesserungen ihres Lebensumfeldes:

Ernährung und Gesundheit: Mit Unterstützung der Selbsthilfegruppen finden die Mütter neue Verdienstmöglichkeiten. Dadurch können sie ihren Kindern regelmäßige Mahlzeiten bieten und darüber hinaus die häusliche Wohnsituation und das familiäre Zusammenleben verbessern. Wenn ein Familienmitglied krank wird, gibt es für viele erstmals in ihrem Leben die Möglichkeit, zum Arzt zu gehen und Medikamente zu bezahlen.

Bildung: Das neu erwirtschaftete Einkommen ermöglicht den Müttern, ihren Kindern einen regelmäßigen Schulbesuch zu finanzieren. Durch einen Schulabschluss und eine anschließende Ausbildung haben die Kinder die Chance, der Armut langfristig zu entkommen.

Stärkung von Frauen- und Kinderrechten: Durch den Zusammenschluss mehrerer Selbsthilfegruppen können sich die Mitglieder auch politisch effektiv engagieren und sich so für die Rechte von Frauen und Kindern einsetzen. Übergeordnete Dachverbände (CLAs) und Föderationen vertreten die Interessen vieler Mitglieder aus einer ganzen Region und können sich daher auch bei verantwortlichen Institutionen und der Regierung Gehör verschaffen.

Die Kindernothilfe in Simbabwe organisiert die Selbsthilfegruppen in Kooperation mit elf Partnerorganisationen in acht Provinzen.


Mehr anzeigen
Karte von Simbabwe

Simbabwe - Selbsthilfe für starke Frauen

Der südafrikanische Binnenstaat Simbabwe leidet seit Jahren unter großen sozioökonomischen Problemen: Wirtschaftliche Stagnation, Inflation und Arbeitslosigkeit und die damit verbundene Armut sind zu anhaltenden Strukturproblemen geworden. Rund zwei Drittel der Bevölkerung Simbabwes lebt unterhalb der Armutsgrenze. Besonders betroffenen sind ländliche Regionen und insbesondere die Ernährungs- und Gesundheitssituation von Kindern ist vielerorts sehr problematisch.

Es gibt durch die seit Jahren anhaltende Wirtschaftskrise kaum noch soziale Sicherungssysteme und kein kostenloses, funktionierendes Gesundheitssystem. Simbabwe gehört aber zu den weltweit am stärksten von HIV und Aids betroffenen Ländern. Jeder siebte Erwachsene ist nach offiziellen Angaben infiziert, unter den HIV-infizierten Jugendlichen sind 80 Prozent weiblich.

Werden Sie jetzt Projektpate!

17% der Patenschaften vergeben
140 / 825

Übernehmen Sie eine Projektpatenschaft und wirken Sie gemeinsam besonders nachhaltig

Denn die Kosten jedes Projekts werden in kleine Pakete á 15 Euro aufgeteilt. Jeder Spender kann so viele Anteile (á 15 €) übernehmen, wie er möchte. Je mehr Menschen also mithelfen, desto größer ist die Hilfe - und desto schneller können wir zusammen Frauen und ihre Kinder in Simbabwe stärken.

- oder -

Informationen rund um das Projekt

Projektbeginn

Januar 2013

Projektregion

ganz Simbabwe

Fokus

Selbsthilfegruppen, Armutsbekämpfung

Eindrücke aus unserem Projekt in Simbabwe

Frauen der Selbsthilfegruppe in Simbabwe sitzen unter Bäumen. (Quelle: Kindernothilfe)
Eine Frau in Simbabwe holt Wasser aus einem Brunnen. (Karl Pfahler)
Zwei Jungen in Simbabwe stehen nebeneinander und schauen in die Kamera. (Quelle: Wiebke Weinandt)
Frauen der Selbsthilfegruppe in Simbabwe sitzen im Kreis. (Quelle: Kindernothilfe)
Zwei Frauen in Simbabwe bei der Feldarbeit. (Quelle: Karl Pfahler)
Frauen der Selbsthilfegruppe in Simbabwe. (Quelle: Karl Pfahler)
Eine Gruppe Frauen in Simbabwe laufen über ihre Felder. (Karl Pfahler)
Frauen der Selbsthilfegruppe in Simbabwe sitzen unter Bäumen. (Quelle: Kindernothilfe)
Eine Frau in Simbabwe holt Wasser aus einem Brunnen. (Karl Pfahler)
Zwei Jungen in Simbabwe stehen nebeneinander und schauen in die Kamera. (Quelle: Wiebke Weinandt)
Frauen der Selbsthilfegruppe in Simbabwe sitzen im Kreis. (Quelle: Kindernothilfe)
Zwei Frauen in Simbabwe bei der Feldarbeit. (Quelle: Karl Pfahler)
Frauen der Selbsthilfegruppe in Simbabwe. (Quelle: Karl Pfahler)
Eine Gruppe Frauen in Simbabwe laufen über ihre Felder. (Karl Pfahler)
Frauen der Selbsthilfegruppe in Kenia. (Quelle: Kindernothilfe)

Was wir bisher schon geschafft haben

✔ 1.444 Selbsthilfegruppen (SHGs) mit 23.324 Mitgliedern gegründet

✔ Etablierung von 87 übergeordneten Verbänden CLAs (Cluster Level Organisations) und 5 Föderationen

✔ Bislang wurden rund 1,1 Millionen US-Dollar Sparvermögen erwirtschaftet (Alle Selbsthilfegruppen. Stand 2019)

Das Verhältnis von Werbung und Verwaltungsausgaben (Quelle: Kindernothilfe)

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren. 

Wir sind gerne für Sie da

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Infoservice der Kindernothilfe

Telefon: 0203 7789 111

E-Mail: info@kindernothilfe.de

Werden Sie Projektpate und unterstützen Sie ein Selbsthilfeprojekt in Simbabwe

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit eine Projektpatenschaft für unsere Selbsthilfegruppen in Simbabwe abzuschließen. Schon mit einem Anteil von 15 Euro können Sie viel für Mütter und ihre Kinder bewegen.

- oder -

Persönliche Angaben
Spenden als
Zahlungsart
Datenschutzerklärung

Das könnte Sie auch interessieren

Starke Frauen - starke Kinder

Mit Unterstützung unserer Selbsthilfegruppen können Mütter den Grundstein für eine bessere Zukunft legen. Für sich selbst und vor allem für Ihre Kinder!

Mehr erfahren

Im Fokus: Helfen Sie gezielt

Bildung, Selbsthilfe oder Schutz vor Gewalt. Helfen Sie Kindern in einem Bereich, der Ihnen besonders am Herzen liegt!
Mehr erfahren

Hilfe zur Selbsthilfe

Durch die Arbeit in den Selbsthilfegruppen setzen sich viele Frauen aktiv für die Lösung von Problemen ein und fühlen sich als Teil einer Gemeinschaft. Von den gemeinsam erreichten Fortschritten profitieren besonders die Kinder.
Mehr erfahren