Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Bildung für alle - hilf mit!

Bürgerkrieg und die systematische Verfolgung der Rohingya in Myanmar haben dazu geführt, dass viele Menschen ins benachbarte Thailand geflüchtet sind, unter ihnen viele Kinder.

Da sie meist keine Papiere haben, erhalten sie auch keine Arbeitserlaubnis. Viele Rohingya verrichten Schwerstarbeit für sehr wenig Geld. Das reicht nicht, um eine ganze Familie zu ernähren. In Thailand ist Bildung eigentlich kostenfrei. Doch um überhaupt in die Schule gehen zu können, brauchen Kinder Schuluniformen, Bücher, Hefte ... Unbezahlbar für die ärmsten Familien. 

Gemeinsam mit unserem Partner MAP Foundation unterstützen wir 442 Kinder und Jugendliche sowie 240 Mütter und Väter durch folgende Maßnahmen:

Stipendien: Ein Stipendium ermöglicht Mädchen und Jungen den Schulbesuch. Es übernimmt die Kosten für die Schuluniform, Lernmaterial und Ausflüge sowie Schulgebühren für Jugendliche, die eine Berufsschule besuchen.

Aufklärungsarbeit: In Workshops lernen Eltern die Kinderrechte kennen und wie sie ihre Kinder schützen können. Darüber hinaus bilden wir Freiwillige fort, die die Bevölkerung zu den Themen Kinderrechte und Kinderschutz aufklären sollen. Auch Lehrerinnen und Lehrer nehmen an Schulungen zu Kinderrechten teil und erfahren, welche besonderen Bedürfnisse geflüchtete Kinder haben. 

Kinderrechte stärken: Mädchen und Jungen lernen in verschiendenen Veranstaltungen alles über ihre Rechte.  Eigens produzierte Radiosendungen klären die Bevölkerung ebenfalls für die Rechte von Kindernauf und sensibilisieren dafür, wie wichtig Bildung ist.

Mehr anzeigen

So hilft Deine Spende:

- oder -

Ein Mädchen aus Thailand lacht. (Quelle Jakob Studnar)

Jetzt Kinderpate werden

Ab 39 Euro im Monat hilfst Du einem Kind und seinem Umfeld besonders nachhaltig.
245 / 350
Jetzt Pate werden
Landkarte Thailand (Quelle: Angela Richter)

Die Situation in Thailand

Angehörige der Bergvölker, viele von ihnen Migranten und Geflüchtete aus Myanmar, haben oft keine Staatsangehörigkeit und damit kaum Rechte. Sie haben nur sehr eingeschränkt Zugang zu Bildung und nur geringe Chancen, Arbeit zu finden. Stattdessen werden die Menschen auf Großbaustellen rund um Chiang Mai oder auf Plantagen als billige Arbeitskräfte verheizt. 
Zudem breiten sich HIV und Aids in Thailand verstärkt aus: eine Folge der Prostitution. Schätzungen zufolge sind rund 380.000 Kinder Aidswaisen, Hunderte werden jedes Jahr HIV-positiv geboren. Das traditionelle Familiensystem bricht bei dem aufstrebenden Schwellenland weg. Fehlenden Strukturen, die Kinder- und Menschenhandel gerade in der Grenzregion begünstigen und Kinder in den Sumpf wirtschaftlicher und sexueller Ausbeutung ziehen.

Wichtige Infos rund um das Projekt

Beginn: 10.09.2019
Projektregion: Tak, Chiang Mai und Lamphun 
Ziel: Bildung für Kinder
Maßnahmen: Stipendien für Kinder, Aufklärungsarbeit

Das haben wir mit Deinen Spenden weltweit bereits geschafft

Eindrücke aus unserem Projekt in Thailand

Kinder aus Thailand beim Spielen
Junge lacht; Thailand
Kinder aus Thailand beim Lernen
Kinder aus Thailand beim Spielen
Junge lacht; Thailand
Kinder aus Thailand beim Lernen

Wir sind gerne für Dich da

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Du erreichst uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter 0203 7789 111.

Oder hinterlasse uns hier eine Nachricht: 

Das Verhältnis von Werbung und Verwaltungsausgaben (Quelle: Kindernothilfe)

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren.

Gib Kindern in Thailand die Chance auf Bildung!

Im Folgenden hast Du die Möglichkeit, eine einmalige Spende zu tätigen, die unserer weltweiten Projektarbeit zugute kommt. Mit Deiner Spende hilfst Du auch Kindern in Thailand, damit diese zur Schule gehen können.

- oder -

Persönliche Angaben
Spenden als
Zur steuerlichen Absetzbarkeit Ihrer Spende können Sie eine Spendenbescheinigung anfordern. Für Zuwendungen bis 300 Euro genügt ein Kontoauszug zur Vorlage beim Finanzamt.
Zahlungsart
Datenschutz und Newsletter
Kindernothilfe-Newsletter abonnieren
Im Anschluss erhälst Du eine E-Mail, mit der Du Deine Anmeldung noch einmal bestätigen musst. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden oder Deine Präferenzen ändern.
Datenschutzerklärung

Das könnte Dich auch interessieren

Brasilien: Einsatz gegen sexuelle Gewalt

Sexuelle Gewalt und Missbrauch rauben zu vielen Kindern und Jugendlichen in Brasilien die Kindheit. Ohne Hilfe und Aufarbeitung sind sie den schrecklichen Erlebnissen und deren Folgen schutzlos ausgeliefert.

Mehr erfahren

Sambia: Hunger stoppen

Auch in Sambia spüren insbesondere die Kinder die Auswirkungen des Klimawandels. Es kommt immer häufiger zu Dürren. Die Folgen: Kinder hungern und können nicht gesund aufwachsen.

Mehr erfahren

Wie wir arbeiten

Seit mehr als 60 Jahren engagiert sich die Kindernothilfe für Kinder in schwierigen Lebenssituationen und ihre Rechte. Erfahren Sie mehr über unseren Einsatz für Kinder in Not.
Mehr erfahren