Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Spende verschenken und doppeltes Glück bescheren

Kinder, die mit blutigen Händen in riesigen Müllbergen nach etwas Verwertbaren suchen, zehnjährige Mädchen, die 12 Stunden am Tag im Haushalt schuften, 13-jährige Jungen, die im Steinbruch körperliche Schwerstarbeit leisten - in vielen Ländern der Welt ist das Alltag. Ein Alltag ohne Spielen, ohne Schule, ohne Sicherheit.

Mit einer Geschenkspende können Sie den Unterschied machen! Nicht nur der Beschenkte wird sich darüber freuen, sondern besonders die Kinder in unseren Projekten. Schenken Sie eine hellere Zukunft!


Mehr anzeigen

Spende verschenken – so einfach geht’s: 

  1. Wählen Sie im unten stehenden Formular den gewünschten Betrag aus oder geben Sie eine andere Spendenhöhe an.
  2. Nach erfolgreicher Spende erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde, die Sie ausdrucken und für den/die Beschenkte/n ausfüllen können.

 

Mehr anzeigen

Ein Präsent mit nachhaltiger Wirkung

25 €
ermöglichen ein Hygienetrainingz, in dem Familien lernen, wie sie sich vor dem Virus schützen können
auswählen
75 €
helfen dabei,  100 Mädchen und Jungen mit lebensnotwendigen Mahlzeiten zu versorgen 
auswählen
120 €
sind nötig, um trotz geschlossener Schulen 25 Kinder für drei Monate mit Lernmaterial auszustatten
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag

Seriös und effizient

Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Website-Grafiken zum Kindernothilfe-Jahresbericht 2022 (Quelle: Kindernothilfe)
Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich – seit 1992.
Mehr anzeigen

Fragen, die uns oft gestellt werden

Wie viel meiner Spende kommt bei den Kindern an?

80,6 % Ihres Beitrags fließen in die Programm- und Projektarbeit: Projektförderung, Projektbegleitung sowie in unseren Einsatz für Kinderrechte.

19,4 % in Werbung, Spenderservice und Verwaltung.

Ausführlich veröffentlichen wir unsere Zahlen in unserem jährlichen Finanzbericht (Jahresbericht), den Sie jederzeit kostenlos bei uns bestellen oder herunterladen können.
Mehr anzeigen

Erhalte ich eine Spendenbescheinigung?

Ja. Die Spendenbescheinigung erhalten Sie automatisch am Anfang eines jeden Jahres (d. i. die Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt).

Mehr anzeigen

Hat die Kindernothilfe das DZI-Spendensiegel?

Spendensiegel des deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen

Ja.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) verleiht uns – bereits seit 1992 – jedes Jahr das Spendensiegel, das uns die vertrauensvolle und satzungsmäßige Verwendung aller Spenden und Patenschaftsbeiträge bescheinigt.

"Das DZI Spenden-Siegel ist das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen. [...] Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen feiert 2018 sein 125-jähriges Bestehen! Das in Berlin gegründete und noch heute dort ansässige DZI hat zum Ziel, Hilfe für Helfende zu leisten. Das heißt konkret, durch verlässliche Informationsangebote die Kompetenz in der Sozialen Arbeit sowie die Transparenz, Wirksamkeit und das Vertrauen im Spendenwesen zu stärken."
(Quelle: https://www.dzi.de/spenderberatung/spenden-siegel)

Mehr anzeigen

Ist die Spendenhöhe begrenzt?

Über großzügige Spenden freuen wir uns natürlich sehr.  Je nach Zahlungsart können Sie über unsere Website problemlos folgende Beträge spenden:

  • Kreditkarte und Paypal: max. 50.000 Euro
  • Lastschrift und Sofortüberweisung: max. 10.000 Euro

Sollte Ihr Wunschbetrag höher sein, finden Sie weitere Infos hier oder wenden Sie sich an Annette Rubin unter annette.rubin@kindernothilfe.de oder 0203 7789 115.

 

Mehr anzeigen

Wir sind gerne für Sie da!

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Andreas Hirsch)

Infoservice der Kindernothilfe

0203 7789 111

info@kindernothilfe.de

Wie geht es nach Ihrer Spende weiter?

Eine Junge aus Äthiopien steht lachend an der Tafel. (Quelle: Jakob Studnar)
Eine Junge aus Äthiopien steht lachend an der Tafel. (Quelle: Jakob Studnar)
  • Sie bekommen umgehend eine Danksagung und eine Bestätigung über Ihre Spende per E-Mail.
  • Eine Spendenbescheinigung über Ihre Spende erhalten Sie automatisch im Januar des Folgejahres (insofern Sie dies im Spendenformular angeben).
Mehr anzeigen

Ein Präsent mit nachhaltiger Wirkung

25 €
ermöglichen ein Hygienetrainingz, in dem Familien lernen, wie sie sich vor dem Virus schützen können
auswählen
75 €
helfen dabei,  100 Mädchen und Jungen mit lebensnotwendigen Mahlzeiten zu versorgen 
auswählen
120 €
sind nötig, um trotz geschlossener Schulen 25 Kinder für drei Monate mit Lernmaterial auszustatten
auswählen
- oder -
Mein Wunschbeitrag
Mein digitales Projekt
Meine Patenschaft
Meine Spende für Kinder in Not
Zahlungsart

Das könnte dich auch interessieren

Kinderarbeiter brauchen eine Chance auf Kindheit

In Asien, Afrika oder Lateinamerika: Überall da auf der Welt, wo bittere Armut den Alltag bestimmt, müssen Kinder unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen schuften.
In Asien, Afrika oder Lateinamerika: Überall da auf der Welt, wo bittere Armut den Alltag bestimmt, müssen Kinder unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen schuften.
Mehr erfahren

Eswatini: Eine Frau startet erfolgreich durch

Früher musste Josephinah Simelane bei den Nachbarn um Essen betteln, um ihre Kinder durchzubringen. Heute bewirtschaftet sie große Felder und gibt den Armen, was sie brauchen. Eine Erfolgsgeschichte aus Eswatini.
Früher musste Josephinah Simelane bei den Nachbarn um Essen betteln, um ihre Kinder durchzubringen. Heute bewirtschaftet sie große Felder und gibt den Armen, was sie brauchen. Eine Erfolgsgeschichte aus Eswatini.
Mehr erfahren

Die Patenschaft ist ein besonderes Geschenk

Heiner Bredt ist Förderschullehrer aus Paderborn. 2003 entschied er sich, Patenkinder in Sambia zu fördern. Hier berichtet er über seine Erfahrungen mit den Patenkindern.
Heiner Bredt ist Förderschullehrer aus Paderborn. 2003 entschied er sich, Patenkinder in Sambia zu fördern. Hier berichtet er über seine Erfahrungen mit den Patenkindern.
Mehr erfahren