Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Engagement für Kinder macht Freude


„Mit jeder Spende sehe ich die Chance, Kindern die Lebensfreude zurückzugeben, die sie verdienen!" sagt Klaus Egbers, der Geschäftsführer der Unternehmen „HKM Textil" und „HKM Sports Equipment GmbH". Mit seinen beiden Unternehmen unterstützt er bereits seit 1998 die Arbeit der Kindernothilfe. Die großzügige Förderung hat maßgeblich zur Realisierung wichtiger Projekte beigetragen.

Mehr anzeigen

Ziel ist die Hilfe zur Selbsthilfe


Entscheidende Motivation für dieses Engagement ist die Betroffenheit, die durch eigene Reisen in Länder mit extremer Armut ausgelöst wurde: „Durch die eigenen Reisen in Länder wie Indien wird einem immer wieder bewusst, wie gut es uns geht, und dass man etwas tun muss", erläutert Klaus Egbers. Bei der Entscheidung, welche Projekte mit der jährlichen Spende unterstützt werden, sind auch die Mitarbeiter beteiligt. Das wichtigste Ziel des Engagements ist eine nachhaltige Förderung, d.h. langfristig wirksame „Hilfe zur Selbsthilfe". Klaus Egbers: „Wenn man mit eigenen Augen die Armut sieht, wird einem wirklich klar, dass nur eines helfen kann, und das ist Hilfe zur Selbsthilfe. Da die Kindernothilfe genau da ansetzt, haben wir uns entschieden, die Spenden der Kindernothilfe zur Verfügung zu stellen."

Auf einer seiner Reisen konnte sich der engagierte Unternehmer persönlich von den Erfolgen eines geförderten Projektes überzeugen: „Ich konnte mir selbst ein Projekt von der Kindernothilfe in Indien ansehen, welches wir gefördert haben. Wenn ich darüber spreche, bekomme ich wieder eine Gänsehaut, wenn ich an die vielen glücklichen Kinder denke, die ich dort im Projekt gesehen habe. Das macht so viel Freude."
Mehr anzeigen

Kontakt

Portraitfoto von Susanne Kehr (Quelle: Studio Hirsch)

Das könnte Sie auch interessieren

Werden Sie Kinderpate!

Möchten Sie einem Kind die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft geben? Dann übernehmen Sie eine Patenschaft für ein Mädchen oder einen Jungen und schenken Sie Zukunft.
Mehr erfahren

Hilfe zur Selbsthilfe

„Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen.“ Das sagt ein Sprichwort. Und das stimmt. Das Wohl eines Kindes hängt sehr von seinem Umfeld ab. Wenn das Umfeld nicht stark ist, drohen Mädchen und Jungen vor allem in Entwicklungsländern fatale Folgen.
Erfahren Sie mehr!

Mit Ihrer Förderstiftung Kindern in Not helfen

Förderstiftungen sind für uns als Partner besonders wichtig, um etwa innovative Pilot-Vorhaben und Leuchtturmprojekte realisieren zu können. Erfahren Sie hier, wie Sie als Förderstiftung mit uns zusammenarbeiten können.
Mehr erfahren