Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Gemeinsam für Haiti: Große Mitarbeiter-Spendenaktion der REWE Group


Am 12. Januar 2010 verwüstete ein schweres Erdbeben die haitianische Hauptstadt Port-au-Prince sowie weitere Regionen des Karibikstaates. Bis zu 300.000 Menschen kamen ums Leben, etwa 300.000 weitere wurden verletzt. 1,2 Millionen Menschen - darunter auch zahllose Kinder - wurden obdachlos. Bereits vor dem Beben zählte Haiti zu den ärmsten Ländern der Welt.

Um betroffenen Kindern in Port-au-Prince zu helfen, hat die REWE Group das größte Hilfsprojekt ihrer Geschichte ins Leben gerufen: Unter dem Motto Gemeinsam für Haiti sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Konzerns aufgerufen, sich für Kinder aus einem Elendsviertel der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince einzusetzen.

Mehr anzeigen

Wiederaufbau einer Schule für 1.500 Kinder


Mit ihren Spenden ermöglichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der REWE Group den Wiederaufbau der zerstörten Schule Collège Verena in Port-au-Prince. Die neue Schule wird erdbebensicher gebaut und Platz für rund 1.500 Mädchen und Jungen bieten. Neben einer Grund- und Sekundarschule wird es Computer- und Werkräume geben, eine Bibliothek, eine Schulkantine und einen Sportplatz. Bis der Schulkomplex fertig ist, werden die Kinder in einem provisorischen Notschul-Programm unterrichtet.

„Gemeinsam für ein besseres Leben - das haben wir als Mission unserer REWE Group definiert", erläutert Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender des Handelskonzerns. „Mit der Spendenaktion Gemeinsam für Haiti möchten wir als starke Gemeinschaft zeigen, wie wir diese Mission auf ganz konkrete Weise in Handeln umsetzen. Tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der REWE Group setzen sich gemeinsam dafür ein, dass Kinder in Haiti wieder eine Chance auf Bildung und auf ein besseres Leben erhalten."

Mehr anzeigen

Gemeinsam einsetzen für Kinder in Haiti


Schon mit einem kleinen Betrag können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich am Wiederaufbau der Schule beteiligen. Sie haben die Möglichkeit, 1 Euro monatlich direkt von ihrem Gehalt abbuchen zu lassen. Höhere Beträge sind selbstverständlich willkommen. Auch mit Einzelspenden und kreativen Spendenaktionen setzen sich Mitarbeiter überall im Konzern dafür ein, dass Kinder in Haiti wieder Perspektiven für ihre Zukunft erhalten.

„Gemeinschaftlich möchten wir ein Zeichen setzen und zeigen, dass Solidarität keine Grenzen kennt", so Alain Caparros. Um den Kindern in Haiti zu helfen, hat sich die REWE Group daher das ehrgeizige Ziel gesetzt, den Wiederaufbau der Grund- und Sekundarschule des Collège Verena über Spenden zu finanzieren. Bisher sind bereits rund 2 Millionen Euro zusammengekommen.
Mehr anzeigen

Kontakt

Portraitfoto von Susanne Kehr (Quelle: Studio Hirsch)

Das könnte Sie auch interessieren

Werden Sie Kinderpate!

Möchten Sie einem Kind die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft geben? Dann übernehmen Sie eine Patenschaft für ein Mädchen oder einen Jungen und schenken Sie Zukunft.
Mehr erfahren

Mit Ihrer Förderstiftung Kindern in Not helfen

Förderstiftungen sind für uns als Partner besonders wichtig, um etwa innovative Pilot-Vorhaben und Leuchtturmprojekte realisieren zu können. Erfahren Sie hier, wie Sie als Förderstiftung mit uns zusammenarbeiten können.
Mehr erfahren

Jahresbericht der Kindernothilfe

Hier finden Sie zum Download den ausführlichen Jahresbericht des Kindernothilfe e.V.
Mehr erfahren