Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Aktion vom Gymnasium in Marienstatt
Aktion vom Gymnasium in Marienstatt

Die 6b des Gymnasiums in Marienstatt ist Weltklasse

Die Schülerinnen und Schüler der 6b des  Gymnasiums in Marienstatt wissen: zur Schule gehen ist wichtig! Nicht nur, um Bildung zu erhalten sondern auch, um Freunde zu finden und später einen Beruf erlernen zu können – denn: ohne Bildung keine Zukunft. Dasselbe gilt auch für Kinder und Jugendliche, die ihren Herkunftsort unter anderem aufgrund von Kriegen und Konflikten verlassen mussten und daher nicht mehr zur Schule gehen können. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich in einem Workshop mit der Situation dieser geflüchteten Kinder und Jugendlichen auseinander und stellten fest, dass neben einem Zugang zu kostenloser Bildung auch Unterstützung bei der Bearbeitung von Traumata, medizinische Versorgung und die Möglichkeit, durch Spielangebote Sorgen zu vergessen, notwendig sind. 

Bei einem zweiten Workshop am 11. Juni 2019 besuchte die lokale Bundestagsabgeordnete und entwicklungspolitische Sprecherin der SPD Gabi Weber die Gymnasialklasse.  Die Schülerinnen und Schüler stellten ihre Ideen vor und forderten, dass mehr Schulen weltweit für geflüchtete Kinder und Jugendliche gebaut werden und dass mehr Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet werden sollen, die beispielsweise auch in den Flüchtlingslagern unterrichten. Dabei machten die Sechstklässler deutlich, dass Schule auch ein Raum des sozialen Miteinanders ist, in dem geflüchtete und vertriebene Kinder und Jugendliche neuen Halt finden und viele wichtige Kompetenzen jenseits des Schulwissens erwerben können.  

Von Gabi Weber erfuhren die Schülerinnen und Schüler, was Deutschland bereits unternimmt, um die Bildungssituation geflüchteter Kinder und Jugendlicher weltweit zu verbessern, wie beispielsweise die Unterstützung der Globalen Bildungspartnerschaft mit 37 Millionen Euro, aber auch, was künftig getan werden sollte. Dabei berichtete Gabi Weber auch eindrucksvoll von eigenen Erfahrungen, die sie gemacht hat, als sie selbst im Irak geflüchtete Kinder und Jugendliche besucht hat. Zum Abschluss gaben die Schülerinnen und Schüler Gabi Weber einen „Koffer“ voller Ideen und Vorschlägen nach Berlin in den Bundestag mit.

Das war eine spannende Aktion im Rahmen der Globalen Bildungskampagne, herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Mehr anzeigen
Aktion vom Gymnasium Marienstatt
Aktion vom Gymnasium Marienstatt

Kontakt

Lennart Wallrich (Quelle: Jakob Studnar)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Plattform für Ihr Engagement

Eine Aktion unterstützen oder eine neue Gruppe gründen: die digitale Engagementplattform für Ehrenamtliche der Kindernothilfe bietet viele Möglichkeiten. Probieren Sie es aus!
Kindernothilfe aktiv

Schule und Jugend

Deutschlandweit engagieren sich zahlreiche Schulen und Jugendgruppen im Namen der Kindernothilfe für Kinderrechte. Wir stehen Ihnen als Partner zur Seite, um Kinder und Jugendliche auf eine zukunftsfähige Welt vorzubereiten.
Mehr erfahren

Action!Kidz- Kinder gegen Kinderarbeit

Sozial engagieren? Das geht von klein auf. Einmal im Jahr können Sie mit Ihrer Klasse am Wettbewerb „Action!Kidz“ teilnehmen. Kinder arbeiten bei Freunden, Nachbarn oder Unternehmen und machen dabei auf Kinderarbeit aufmerksam.
www.actionkidz.de