Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Saynab bewahrt ihre Töchter vor der Genitalverstümmelung

Als kleines Mädchen hat Saynab selbst eine Beschneidung erlitten. Wegen der schweren körperlichen Folgen hat sie die Geburt ihrer ersten Tochter nur knapp überlebt. Heute sagt sie: „All diese Erinnerungen kommen immer wieder hoch, deshalb habe ich mir geschworen, meinen Töchtern das niemals anzutun.“

Aus ihren eigenen schmerzhaften Erfahrungen schöpft Saynab die Kraft und Motivation, ihre Töchter vor dem grausamen Schicksal der Genitalverstümmelung zu bewahren. Ihre Kinder sollen ohne Angst vor Gewalt und schmerzfrei aufwachsen können.

Bewahren Sie auch andere junge Mädchen vor der Beschneidung

Diese Ansicht vertritt in Ländern wie Somaliland jedoch nur eine Minderheit, denn die grausame Tradition ist dort Alltag. Unterstützen Sie Saynab dabei, Frauen und ihre Töchter aufzuklären. Geben Sie jungen Mädchen das grundlegende Recht auf körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung zurück.

Somaliland: Eine Mutter kämpft gegen Genitalverstümmelung

Saynab leidet selbst unter den Folgen von FGM. Sie klärt in einem unserer Projekte über die lebenslangen und nicht selten tödlichen Folgen dieser grausamen Tradition auf. Ein Interview mit ihr.
Mehr erfahren
Frau legt Hand auf Schulter
"Ich habe meinen Eltern vergeben, die mir das angetan haben. Aber meine Töchter werden nicht das gleich Leid erfahren wie ich. Ich möchte als Vorbild für meine Nachbarn und Bekannten vorangehen."
Saynab, Mutter von vier Töchtern

Jetzt Kinderrechte schützen!

Helfen Sie mit Ihrer Spende für unsere weltweite Projektarbeit, so dass unsere Partner über die schweren Folgen weiblicher Genitalverstümmelung aufklären können. Nur so können junge Mädchen in Zukunft vor der lebensgefährlichen Tradition bewahrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Fokus: Genitalverstümmelung

Mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen weltweit sind Opfer weiblicher Genitalverstümmelung. Helfen Sie, diese grausame Tradition zu beenden!

Mehr erfahren

Alles rund um das Thema Kinderrechte

Was sind Kinderrechte? Wo sind sie geregelt? Wie werden Sie kontrolliert? Welche Rolle spielen sie für die Kindernothilfe?
Mehr erfahren

Kontrolle und Transparenz

Als zertifizierte Organisation ist der korrekte Einsatz Ihrer Spende für uns essentiell. Dies können wir mit einer umfassenden Kontrolle und unserer Selbstverpflichtung erfüllen.
Mehr erfahren

Jetzt Kinderrechte schützen!

Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Menschen, insbesondere Mütter und ihre Töchter, über die schweren Folgen weiblicher Genitalverstümmelung aufzuklären. Nur so können junge Mädchen in Zukunft vor der lebensgefährlichen Tradition bewahrt werden.

Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Spende als Geschenkspende ein und Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.
Ist dieses Feld aktiviert, geht Ihre Spende als Geschenkspende ein und Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Bestätigungsmail mit einer Geschenkurkunde zum Download.
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Kindernothilfe bis auf Widerruf, die Spende von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Kindernothilfe auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Nachricht (optional)
Kindernothilfe-Newsletter abonnieren
Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen müssen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder Ihre Präferenzen ändern.
Datenschutz