Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Wertschätzung von Vielfalt – Einsatz für Chancengerechtigkeit

Diversität gibt Werteorientierung in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Themen und ist eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben der Gegenwart: Es ist Ideal, Ansporn und Richtlinie zugleich. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen zeigen, wie der Vielfaltsgedanke die Arbeit der Kindernothilfe durchzieht.


Mehr anzeigen

Vielfalt: Werteorientierung und Selbstverpflichtung! 

Thumbnail YT
Dies ist ein Video zu einem empfohlenen externen Inhalt. Hierbei werden Cookies von YouTube gesetzt. Um diese Inhalte anzusehen müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen aktualisieren und Marketing Cookies akzeptieren

Was bedeutet Diversität für uns? 

Unter Diversity verstehen wir in der Kindernothilfe das Bewusstsein, dass wir in Vielfalt leben, und die Haltung, die wir haben, um eben diese anzuerkennen und wertzuschätzen. Wir möchten gezielt Vielfalt fördern, inklusiv gestalten und uns dabei stets selbst reflektieren und weiterentwickeln. Je diverser wir selbst aufgestellt sind, desto flexibler sind wir, um immer wieder Antworten auf die verschiedenen Herausforderungen in einer komplexer werdenden und zusammenwachsenden Welt zu finden.

Vielfalt als Gemeinschaftsaufgabe

Wir schätzen Individualität als Potenzial und Bereicherung und sehen Diversität für uns als Gemeinschaftsaufgabe. Als lernende Organisation reflektieren wir stets unser Handeln und Verständnis von Diversität und entwickeln es weiter. Unsere Basis dafür sind die Menschen- und Kinderrechte.

Unser Ziel ist es, Gesellschaften so zu verändern, dass sie Vielfalt anerkennen und allen Menschen, insbesondere auch Kindern und Jugendlichen, gleichberechtigte Teilhabe ermöglichen. Damit alle Menschen nicht nur gesehen und gehört werden, sondern auch aktiv mitreden und mitgestalten können. So stärken wir Demokratie und schaffen offene und gerechte Gesellschaften.

Aktiv gegen Diskriminierung

Alter, Geschlecht, Behinderung, sexuelle Identität und Orientierung, ethnische und soziale Herkunft, Religionszugehörigkeit, Weltanschauung und vieles Weitere mehr: Wir sind alle unterschiedlich. Aufgrund dieser oder anderer Merkmale können wir ausgegrenzt sein oder andere ausgrenzen. Mangelndes Bewusstsein, fehlende Informationen und bestehende Machtverhältnisse verstärken diese Ausgrenzungen im sozialen, politischen, rechtlichen und kulturellen Bereich. für Erwachsene, da sie körperlich unterlegen, psychisch weniger belastbar und rechtlich oftmals schlechter geschützt sind. Zudem können mangelhafte Versorgung oder seelische Traumata die Entwicklung von Kindern massiv und schlimmstenfalls irreversibel beeinträchtigen.

Politischer Einsatz für Vielfalt: Partizipation und ein Ende der Gewalt an Frauen


Beim Einsatz auf politischer Ebene verfolgt die Kindernothilfe zwei Schwerpunkte:

  1. Kinder einbinden und ihre Stimmen hören: Artikel 12 der Kinderrechtskonvention umsetzen! Uns ist besonders wichtig, dass Kinder und Jugendliche nicht aufgrund ihres Alters diskriminiert werden („Ageism“). Ihnen wird jedoch aufgrund ihres jüngeren Alters oft die Fähigkeit abgesprochen, Sachverhalte einzuschätzen und kompetent Entscheidungen zu treffen zu können.
  2. Diskriminierung von und Gewalt gegen Mädchen beenden: Geschlechtergerechtigkeit ist in noch keinem Land der Welt umgesetzt. Probleme äußern sich zum Beispiel in körperlicher und sexualisierter Gewalt, Zugang zu (weiterführender) Bildung mit Qualität, Beschränkungen bei der Berufswahl oder geringerer Anspruch auf Sozialleistungen.

Erfahren Sie hier mehr über unseren politischen Einsatz für Partizipation, Gleichberechtigung und Vielfalt.

Mehr anzeigen

Fachliche Positionen

Wir als Kinderrechtsorganisationen haben eine Vision von einer Gesellschaft, die geprägt ist von (mehr) Gerechtigkeit, in der alle gesehen werden und sich einbringen können. Auf den Weg dahin braucht es den Fokus auf bestimmte Anliegen, denn diese sind Voraussetzung dafür. Die Stellungnahmen dienen zur stetigen Weiterentwicklung unseres Selbstbildes, der Programmarbeit und als Beitrag zum Fachdiskurs in Deutschland und der Welt.

Mehr anzeigen

Stellungnahme: Diversity

Als Kindernothilfe möchten wir gezielt Vielfalt fördern und inklusiv gestalten. Lesen Sie hier, wie wir Diversität – besonders im Bezug auf Kinderrechte – fördern möchten.
Als Kindernothilfe möchten wir gezielt Vielfalt fördern und inklusiv gestalten. Lesen Sie hier, wie wir Diversität – besonders im Bezug auf Kinderrechte – fördern möchten.
Mehr erfahren

Stellungnahme: Diversity-Gender

Als Beitrag zur Debatte um Geschlechtergerechtigkeit und Entwicklungszusammenarbeit hat die Kindernothilfe diese Stellungnahme formuliert.
Als Beitrag zur Debatte um Geschlechtergerechtigkeit und Entwicklungszusammenarbeit hat die Kindernothilfe diese Stellungnahme formuliert.
Mehr erfahren

Positionspapier Inklusion

Kinderrechte inklusive! Erfahren Sie in dem Positionspapier der Kindernothilfe über die Grundlagen inklusiver Entwicklungszusammenarbeit.
Kinderrechte inklusive! Erfahren Sie in dem Positionspapier der Kindernothilfe über die Grundlagen inklusiver Entwicklungszusammenarbeit.
Mehr erfahren

Dekolonialiserung: Carsten Montag im Interview

Carsten Montag im Interview (Quelle: Ludwig Grunewald)

Perspektivwechsel, neue Ziele und Wiedergutmachung

Die Dekolonialisierungsdebatte in der Entwicklungszusammenarbeit – was verbirgt sich dahinter? In einem kurzen Interview stellt Programmvorstand Carsten Montag das Thema vor.
Mehr erfahren

Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden: Botschaften für ein buntes Land

Mehr anzeigen
Gruppenfoto vom bundesweiten Treffen ehrenamtlicher Mitarbeiter:innen in Duisburg (Quelle: Kindernothilfe)
Gruppenfoto vom bundesweiten Treffen ehrenamtlicher Mitarbeiter:innen in Duisburg (Quelle: Kindernothilfe)

Unser Ziel: Mehr Vielfalt im Ehrenamt und Gesellschaft. In den ehrenamtlich organisierten Arbeits- und Freundeskreisen sind Menschen unterschiedlicher Herkunft und verschiedenen Alters aktiv – jede und jeder ist bei dieser Arbeit herzlich willkommen! Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden sind auf zwei Ebenen für Diversität aktiv: Zum einen gestalten sie, z.B. mit Workshops zu „barrierearmen Engagement“ und „Diversität im Engagement“, die ehrenamtliche Arbeit offener. Zum anderen verbreiten sie durch ihr Engagement die Botschaft der Vielfalt.

Sie wollen sich ehrenamtlich engagieren? Hier erfahren Sie mehr!

Mehr anzeigen

Vielfalt ist bei uns Alltag: Arbeiten bei der Kindernothilfe

Viele bunte Gummistiefel als Zeichen für Vielfalt
Viele bunte Gummistiefel als Zeichen für Vielfalt
Es gibt viele Werte, die uns am Herzen liegen. Neben Sinnhaftigkeit und Wertschätzung ist Vielfalt einer der drei Wichtigsten, die unsere Zusammenarbeit prägen.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Arbeitswelt!
Mehr anzeigen

Vielfalt als Entwicklungsprozess

Für uns ist Diversität ist eine Gemeinschaftsaufgabe und Selbstverpflichtung. Wir haben uns in einem organisationsweiten Entwicklungsprozess seit einigen Jahren auf dem Weg gemacht, um gemeinsam zu lernen und inklusiver zu handeln. Wir arbeiten beständig daran, die (institutionellen) Mechanismen von Ausschluss abzubauen und marginalisierte Perspektiven einzubeziehen. Dafür bauen wir u.a. eine diversitätsorientierte Personal- und Organisationsentwicklung aus.
Mehr anzeigen

Als Selbstverpflichtung hat die Kindernothilfe die Charta der Vielfalt unterschrieben und entsprechend mit Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit im Haus, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Förderung der Gesundheit von Mitarbeitenden begonnen.
Mehr anzeigen
Logo: Charta der Vielfalt – unterzeichnet
Logo: Charta der Vielfalt – unterzeichnet
Voneinander lernen zu wollen, wertschätzend zu kommunizieren und zu agieren ist eine Haltungsfrage. Nur so kann Diskriminierung und Vorurteilen begegnet sowie Stereotype aufgelöst werden.
Mehr anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Alles rund um das Thema Kinderrechte

Was sind Kinderrechte? Wo sind sie geregelt? Wie werden Sie kontrolliert? Welche Rolle spielen sie für die Kindernothilfe?
Was sind Kinderrechte? Wo sind sie geregelt? Wie werden Sie kontrolliert? Welche Rolle spielen sie für die Kindernothilfe?
Mehr erfahren

Advocacy-Arbeit

Der Schutz der Kinderrechte treibt die Kindernothilfe an. Dafür betreiben wir weltweit Advocacy-Arbeit, um Kindern eine Lobby zu geben.
Der Schutz der Kinderrechte treibt die Kindernothilfe an. Dafür betreiben wir weltweit Advocacy-Arbeit, um Kindern eine Lobby zu geben.
Mehr erfahren

Unsere Schwerpunkte

Der Kampf für Bildung und gegen Gewalt und Kinderarbeit bestimmt unsere Arbeit. Informieren Sie sich über die Schwerpunkte der Kindernothilfe.
Der Kampf für Bildung und gegen Gewalt und Kinderarbeit bestimmt unsere Arbeit. Informieren Sie sich über die Schwerpunkte der Kindernothilfe.
Mehr erfahren