Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Kindernothilfe mit Brings beim Kirchentag in Nürnberg

Mehr anzeigen

„Superjeile Zick“: 8.000 Gäste beim Open-Air-Konzert

Lautstark für Kinderrechte: "Glaub mir, die Liebe gewinnt" sang Brings in Nürnberg (Quelle: Daniel Karmann/Kindernothilfe)
Lautstark für Kinderrechte: "Glaub mir, die Liebe gewinnt" sang Brings in Nürnberg (Quelle: Daniel Karmann/Kindernothilfe) 
Lautstark für Kinderrechte: "Glaub mir, die Liebe gewinnt" sang Brings in Nürnberg (Quelle: Daniel Karmann/Kindernothilfe)
Lautstark für Kinderrechte: "Glaub mir, die Liebe gewinnt" sang Brings in Nürnberg (Quelle: Daniel Karmann/Kindernothilfe) 
(Duisburg/Nürnberg, 09.06.2023) Kölsche Musik funktioniert auch in Bayern: Das hat das Konzert der Kölner Band Brings am Donnerstagabend auf dem Evangelischen Kirchentag in Nürnberg gezeigt. Mehr als 8.000 Gäste kamen nach einem heftigen Gewitter zum Open-Air-Konzert auf den Hauptmarkt, das von der Kindernothilfe präsentiert wurde. Mit Blick auf die aktuelle Diskussion der EU-Innenministerinnen und -minister hat die Kindernothilfe den Abend unter das Motto „Jetzt ist die Zeit für Kinderrechte“ gestellt. „Wir haben klare Forderungen an die Politik, wenn es um Kinder auf der Flucht geht“, sagt die Vorstandsvorsitzende der Kinderrechtsorganisation, Katrin Weidemann. „Kinder dürfen nicht gefängnisähnlich untergebracht werden. Das geschieht immer noch! Sie brauchen Orte, an denen sie besonders geschützt werden und wo sie psychosoziale Unterstützung erhalten!“

Auch Bandmitglied Christian Blüm unterstützte den Appell der Kinderrechtsorganisation lautstark: „Es darf keine Flüchtlinge zweiter Klasse geben! Jedes Kind, jeder Erwachsene auf der Flucht verdient unser Mitgefühl, unsere Unterstützung und unser aller Respekt – egal woher sie kommen!“ Moderator Daniele Rizzo sprach mit Antigone Tsesmeli von der Kindernothilfe-Partnerorganisation „Lesvos Solidarity“ und Kai Ottensmann von „SOS Humanity“ über Seenotrettung. Schauspielerin und Kindernothilfe-Botschafterin Valerie Niehaus rief die Zuschauerinnen und Zuschauer auf, ihre Solidarität zu bekunden: „Wir sind nicht machtlos. Lasst uns hier und heute gemeinsam ein Zeichen für Kinderrechte setzen.“ Viele Menschen kamen dem Aufruf nach und bekundeten ihre Solidarität durch kleine Anstecker, sogenannte „Lifesaver“, gefertigt aus alten Schlauchbooten und Schwimmwesten, die Geflüchtete auf die griechische Insel Lesbos brachten.

Mit vielfältigen Aktionen, Gottesdiensten und Kinderkonzerten ist die Kindernothilfe noch bis Samstag auf dem Kirchentag vertreten. Weitere Informationen unter Kindernothilfe.de.

„Jetzt ist die Zeit“ lautet das Motto des diesjährigen Evangelischen Kirchentages, der vom 7. bis 11. Juni in Nürnberg stattfindet. Als eine der größten christlichen Kinderrechtsorganisationen in Europa schützt, stärkt und fördert die Kindernothilfe rund 2,3 Millionen Kinder und ihre Familien und Gemeinschaften in insgesamt 33 Ländern, um ihre Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern.
Mehr anzeigen

Kontakt

Portraitfoto Angelika Boehling (Quelle: Jakob Studnar)

Angelika Böhling

Pressesprecherin

0203 7789 230

angelika.boehling@kindernothilfe.de

Das könnte dich auch interessieren

Pressemeldungen der Kindernothilfe

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Wünsche, wie etwa Bild- oder Hintergrundmaterial, können Sie uns gerne kontaktieren.
Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Wünsche, wie etwa Bild- oder Hintergrundmaterial, können Sie uns gerne kontaktieren.
Mehr erfahren

Presseübersicht

Hier finden Sie alle Informationen für Pressevertreter.

Hier finden Sie alle Informationen für Pressevertreter.

Mehr erfahren

Über die Kindernothilfe

Hier finden Sie viele Informationen rund um den Verein.

Hier finden Sie viele Informationen rund um den Verein.

Mehr erfahren