Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Pressemeldungen

Härtere Strafen gegen sexualisierte Gewalt

Wir brauchen verpflichtende Kinderschutzkonzepte

Jörg Lichtenberg, Kinderschutzexperte der Kindernothilfe, fordert verpflichtende Kinderschutzkonzepte für Kitas, Schulen, Behörden, Sportvereine, Kirchen und andere Institutionen.
Mehr erfahren
Bild PM Haertere Strafen gegen sexualisierte Gewalt

Medienpreis 2020

Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den 22. Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“ stehen fest: Die vierköpfige Jury hat sich für die drei besten Beiträge in den Kategorien Print/Online, TV und Hörfunk entschieden.
Mehr erfahren
Die Jurysitzung 2020 für den Medienpreis fand online statt (Quelle: Ralf Krämer)

Weltweite Befragung arbeitender Kinder

Hunger ist die größte Angst

Die weltweite COVID-19-Pandemie hat Kinderarbeiter und ihre Familien hart getroffen, das zeigt eine Befragung der betroffenen Mädchen und Jungen. 
Mehr erfahren
Arbeitender Junge in Guatemala (Quelle: Malte Pfau)

"Kinderrechte in der Einen Welt"

Jury für den Medienpreis der Kindernothilfe steht fest

In diesem Jahr verleiht die Kindernothilfe zum 22. Mal ihren Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“. Die Jury-Mitglieder stehen nun fest.
Mehr erfahren
Jurysitzung 2019 (Foto: Martin Bondzio)

Indien und Bangladesch: Die Katastrophe in der Corona-Katastrophe

Kindernothilfe startet Soforthilfe nach Zyklon 

Die Kindernothilfe leistet Soforthilfe in Höhe von 50.000 Euro für die Opfer des Zyklons Amphan in Indien und Bangladesch und ruft zu Spenden auf.
Mehr erfahren
Opfer des Zyklon Amphan (Quelle: Kindernothilfe-Partner)

Bundesminister a. D. engagierte sich fast 20 Jahre 

Kindernothilfe trauert um Dr. Norbert Blüm

Die Kindernothilfe trauert um Dr. Norbert Blüm, der am 24. April 2020 im Alter von 84 Jahren gestorben ist.
Mehr erfahren
Dr. Norbert Blüm

COVID-19-Pandemie:

Kindernothilfe warnt vor verheerenden Folgen für Kinder

Die Kindernothilfe sieht verheerende Nebenwirkungen der COVID-19-Pandemie auf Millionen Kinder in der Welt zukommen. „Das Corona-Virus hat die Entwicklungs- und Schwellenländer erreicht und wird besonders Mädchen und Jungen hart treffen“, sagt Carsten Montag, Vorstand der Kindernothilfe.

Mehr erfahren
Ein Mädchen liegt traurig auf ihrem Bett und hat die Hände über dem Kopf (Bild: Jakob Studnar)

Die Kindernothilfe warnt mit Blick auf Griechenland:

Kinder dürfen in der EU-Asylpolitik nicht länger die Verlierer sein

Die Kindernothilfe fordert gemeinsam mit 42 deutschen Kinder- und Menschenrechtsorganisationen die Bundesregierung auf, im Rahmen der geplanten Reform des europäischen Asylrechts die Situation von geflüchteten Kindern zu stärken. 
Mehr erfahren
Ein Junge im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos steht vor einem Zelt und hält einen Zettel mit der Aufschrift "Stay at home! This is my home!" (Bild: Muhannad, Corona Awareness Team)

Coronaprävention in Moria

Aufklärung und Schutz für Geflüchtete auf Lesbos

Mit selbst genähten Schutzmasken und einer Aufklärungskampagne machen sich Geflüchtete im Camp Moria auf Lesbos stark gegen das Coronavirus. Die Kindernothilfe unterstützt die Initiative der lokalen Partnerorganisation ‚Stand by me Lesvos‘.
Mehr erfahren
Frau näht Atemschutzmasken für das Flüchtlingslager in Moria auf Lesbos (Quelle: V. Raistellis)

Corona-Krise

An der Seite der Kinder weltweit

Die Kindernothilfe hat Corona frühzeitig ernst genommen und reagiert: Eine Taskforce wägt täglich ab, welche weiteren Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden müssen, um die Kinder in unseren Partnerländern wie auch die Mitarbeitenden dort und in der Duisburger Geschäftsstelle zu schützen.
Mehr erfahren
Kinder in Nairobi, Kenia, waschen sich gemeinsam die Hände (Bild. Lars Heidrich)

An der griechisch-türkischen Grenze:

Wir brauchen eine europäische Politik der Kinder- und Menschenrechte 

Auch durch die Folgen einer völlig verfehlten europäischen Flüchtlingspolitik harren  Tausende Kinder und Erwachsene an der türkisch-griechischen Grenze aus.
Mehr erfahren
Flüchtlinge an der griechisch-türkischen Grenze 2020 (Bild: Belal Khaled/picture alliance)

Jetzt bewerben und Kinderrechte stärken

Ausschreibung des 22. Kindernothilfe-Medienpreises

Die Kindernothilfe ruft zur Teilnahme am 22. Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“ auf. Bis zum 30. April 2020 können hauptberufliche Journalistinnen und Journalisten Beiträge zum Thema Kinderrechte und Kinderrechtsverletzungen einreichen.
Mehr erfahren
Award des Kindernothilfe-Medienpreis

Haiti 10 Jahre nach dem Beben

„Die Schulen stehen, aber wir brauchen endlich einen funktionierenden Staat“

Am 12. Januar 2010 bebte in Haiti die Erde so verheerend, dass sich der Karibikstaat bis heute nicht davon erholt hat.
Mehr erfahren
Mädchen in Schuluniform in einer Schule in Haiti (Bild: Jakob Studnar).

Geschäftsführer Peter Mucke im Interview:

15 Jahre Bündnis Entwicklung Hilft

15 Jahre Bündnis Entwicklung Hilft
Geschäftsführer Peter Mucke im Interview: Bei unserer Arbeit geht es um beides: akute Not zu lindern und auch langfristige Veränderungen zu unterstützen. Oberstes Ziel ist die Bekämpfung der Ursachen von Hunger, Armut und Gewalt.
Mehr erfahren
Zerstörung durch den Tsunami 2004 in Indien. (Foto: Jens Großmann)

Sportlicher Start ins neue Jahr

2. Kindernothilfe-Neujahrslauf in Duisburg

Der zweite Kindernothilfe-Neujahrslauf war wieder ein schöner Erfolg: Zusammen mit Kindernothilfe-Botschafterin Sabine Heinrich hatten sich fast 800 Läuferinnen und Läufer für den 90-minütigen Spenden-Lauf rund um den Wolfssee angemeldet.
Mehr erfahren
Impressionen vom Kindernothilfe-Neujahrslauf 2020

Spendenaktion zum 60. Geburtstag

Bäckerei Bolten unterstützt die Kindernothilfe

Eine besondere Herzenssache ist es Maite Bolten-Bahr, Verkaufsleiterin der Bäckerei Bolten, die Arbeit der Kindernothilfe zu unterstützen. 3.813 Euro kamen durch den Verkauf von Laugenherzen zustande.
Mehr erfahren
Maite Bolten-Bahr (Mitte), Verkaufsleiterin der Bäckerei Bolten, überreicht Katrin Weidemann (links) den Scheck über 3.813 Euro. Rechts: Claudia Steinke, Filialleiterin der Bäckerei Bolten auf der Königstraße (Quelle: Martin Bondzio).

VENRO

Neuer Vorstand bestätigt

Dr. Bernd Bornhorst von MISEREOR wurde als Vorstandsvorsitzender für die nächsten zwei Jahre bestätigt.
Mehr erfahren
Venro-Vorstand im Dezember 2019

Kinderarbeiter übergeben Forderungen an Entwicklungsminister

„Hört uns zu und respektiert unsere Kinderrechte!“

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention lud Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, zwei Kinderarbeiter aus Peru und den Philippinen nach Berlin ein. Als Delegierte für rund 2.000 arbeitende Kinder weltweit übergaben die beiden Jugendlichen dem Minister Forderungen zur Verbesserung ihrer Situation.
Mehr erfahren
Übergabe der Forderungen an Bundeminister Dr. Gerd Müller

Schattenbericht Kindersoldaten 2019

Katastrophale Bilanz für Kinder

Zum dritten Mal nach 2007 und 2013 veröffentlicht das Deutsche Bündnis Kindersoldaten einen Schattenbericht Kindersoldaten. In diesem untersucht der renommierte Völkerrechtler Prof. Michael Krennerich, wie Deutschland das Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zu Kindern in bewaffneten Konflikten („Kindersoldaten-Protokoll“) umsetzt, das es 2004 ratifiziert hat.
Mehr erfahren
Junge in Kenia hält sich die Hände vor das Gesicht (Bild: Lars Heidrich)

Studie der Kindernothilfe zu 30 Jahren UN-Kinderrechtskonvention

Kinder müssen stärker beteiligt werden

Mit der UN-Kinderrechtskonvention, die vor 30 Jahren verabschiedet wurde, haben sich in den vergangenen Jahren die Chancen vieler Millionen Kinder weltweit verbessert.

Mehr erfahren
Kinder in Guatemala malen ihre Wünsche auf (Bild: Fabian Strauch)

Alternativbericht der National Coalition

Kinderrechte spielen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit kaum eine Rolle

In dem heute veröffentlichten Alternativbericht der National Coalition zur Umsetzung der Kinderrechtskonvention warnt die Kindernothilfe davor, Kinderrechte in der Entwicklungszusammenarbeit zu vernachlässigen.
Mehr erfahren
Mädchen in Guatemala schreiben in ihre Schulheft und gucken in die Kamera (Bild: Jakob Studnar)

Deutschlands größte Social-Media-Kampagne

Hilfsorganisationen und Prominente starten "Entwicklungsarbeit wirkt"


Fünf große Hilfsorganisationen und elf Prominente starten eine gemeinsame Initiative. Das Ziel: Auf die Wirksamkeit der von Deutschland geleisteten Entwicklungszusammenarbeit aufmerksam zu machen.
Mehr erfahren
Minister Gerd Müller, Tong aus Thailand und Til Schweiger bei der Pressekonferenz zur Kampagne "Entwicklung wirkt" (Bild: Sophie Rutter, Kindernothilfe)

Nordsyrien: Zehntausende auf der Flucht

Helfende vor Ort benötigen Unterstützung

Das Bündnis Entwicklung Hilft warnt vor einer Zuspitzung der humanitären Lage durch die türkische Bodenoffensive in Nordsyrien.
Mehr erfahren
Kinder im Libanon laufen auf einer Straße (Bild: Ulrich Gernhardt)

Engagement für die Kindernothilfe

Natalia Wörner erhält FINEST MERCY GENERATION AWARD

Die Trophäe und der Spendenscheck über 10.000 Euro wurden Schauspielerin Natalia Wörner am 21. September im Rahmen eines Ladies Dinners im exklusiven Golf und Country Club Seddinger See nahe Berlin verliehen
Mehr erfahren
Natalia Wörner erhält FINEST MERCY GENERATION AWARD für ihr Engagement für die Kindernothilfe

Sonderpreis für Zinzendorfschulen 

Kindernothilfe bringt Wincent Weiss nach Königsfeld

Ein ganz besonderes Konzert gab der erfolgreiche Sänger Wincent Weiss heute an den Zinzendorfschulen in Königsfeld.
Mehr erfahren
Wincent Weiss mit ActionKidz der Zinzendorfschulen (Foto: Martin Bondzio, Kindernothilfe)