Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

#favelakids gegen Gewalt: Felix filmt in Brasilien

In Brasiliens Bundesstaat Ceará tragen jede Woche 16 Familien einen ermordeten Teenager zu Grabe. Zentrum der Drogengewalt ist die Hauptstadt Fortaleza. Felix aka @tomatolix war dort und zeigt Kinder und Jugendliche, die gegen die Gewalt aufbegehren – unter anderem mit Theater- und Filmprojekten. Dafür brauchen sie Kameras und eine Licht- und Tonanlage. Deshalb hat Felix diese Spendenaktion gestartet. Hier könnt ihr die #favelakids unterstützen:
In Fortaleza toben immer wieder blutige Bandenkriege. Auch Teile der Polizei sind in den Handel mit Drogen, Waffen und Menschen verstrickt. Opfer sind häufig Jugendliche aus den Armenvierteln der Stadt. Gerade die Polizisten jagen ihnen Angst ein, weil sie nie wissen: Ist das ein Polizist oder ein Verbrecher in Polizeiuniform?

Ohnehin stehen Teenager aus den Favelas ganz unten auf der sozialen Leiter: Sie werden als „Schwarze“ diskriminiert, kommen aus armen Familien, erhalten oft nur eine unzulängliche Schulbildung und leiden unter dem Bild als Gewalttäter, das die Medien von ihnen zeichnen. Doch das wollen sie sich nicht mehr gefallen lassen. Genau darum geht es in den Projekten unserer Partner Terre des Hommes Brasil und CEDECA Ceará - Centro de Defesa da Criança e do Adolescente.

In seinem Video gibt Felix diesen #favelakids eine Stimme. Sie nehmen ihn mit zu sich nach Hause, erzählen ihm vom täglichen Rassismus und von dem festen Zusammenhalt in ihren Peacebuilding-Gruppen, zeigen ihm ihre Schulen und proben für ihn ein Theaterstück, in dem sie die Umsiedlung ganzer Straßenzüge im Namen eines millionenschweren Immobiliendeals anprangern.
Im Gegenzug zeigt ihnen Felix in einem Workshop, wie man Vlogs produziert. 30 von ihnen kommen, hacken ihre Storyboards in die Tastatur, hantieren begeistert mit Kameras und Mikrofonen und drehen in drei Stunden ihr erstes Video. Das hilft ihnen dabei, endlich gehört zu werden.

Gemeinsam für Jugendliche in Brasilien

Wir freuen uns, wenn Ihr uns helfen wollt, auch in Zukunft Projekte wie deses in Brasilien umzusetzen. Schon mit einem kleinen Beitrag ermöglicht ihr Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine bessere Zukunft.
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat

Bitte beachten Sie, dass die Felder "Gewünschtes Datum der Abbuchung" sowie "Erstmalig ab" auch bei einer einmaligen Spende angelegt sind. Es wird jedoch nur ein einmaliges SEPA-Mandat erteilt und keine weitere Spende von Ihrem Konto abgebucht. Bei Fragen melden Sie sich gerne per Email an info@kindernothilfe.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0203 7789 111.


Ihre IBAN finden Sie in der Regel auf Ihren Kontoauszügen oder Ihrer EC-Karte. Oder Sie können sie direkt bei Ihrer Bank erfahren.


Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL-Internet-Verbindung übertragen. Sie sind zu jedem Zeitpunkt vor unbefugtem Zugriff geschützt. Ihre Daten werden nicht zu werblichen Zwecken an Dritte weitergegeben.

Nachricht (optional)
Datenschutz

Shanti und Dillan in Peru

Die beiden Vlogger Dillan und Shanti haben zwei Schulen in Lima besucht. Die Kinder dort müssen teilweise neben dem Schulalltag für ihren Lebenserhalt arbeiten. 

Mehr erfahren

Flo: Umweltschutz schützt auch Menschen 

Youtuber Flo hat sich, fünf Jahre nach dem verheerenden Taifun auf den Philippinen, ein Bild von der Lage vor Ort gemacht; und festgestellt, dass Umweltschutz auf den Philippinen ziemlich wichtig ist.

Mehr erfahren

Drei Youtuber für eine Woche im Libanon-Gebirge

Marspet, tomatolix und Itscoleslaw, bekannte Youtuber, haben für eine Woche eines unserer Projekte, einen Medien-Workshop für junge syrische Geflüchtete, besucht.

Mehr erfahren