Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

1+3=4: Ihre Patenschaftsbeiträge zählen vierfach 

Durch eine 1+3=4-Patenschaft helfen Sie uns langfristig, innovative Projekte, die wir gemeinsam mit öffentlichen Geldgebern auf die Beine stellen, umzusetzen. Helfen Sie uns, Kindern und ihren Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen!

1+3=4 - Was ist das?

Für ihre innovativen und nachhaltigen Projekte beantragt die Kindernothilfe auch öffentliche Zuschüsse vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Voraussetzung für die Bewilligung ist, dass die Kindernothilfe 25 Prozent der Kosten durch Spenden und Geldauflagen selbst aufbringt. 75 Prozent legt dann der öffentliche Geldgeber obendrauf.

Zusätzliche Qualitätssicherung

Die Kindernothilfe bewirbt sich auf die verschiedenen Förderlinien beim BMZ zusammen mit ihren Partnerprojekten. Die kofinanzierten Projekte müssen festgelegten Förderrichtlinien entsprechen. Antragstellung, Begleitung und auch Monitoring sind dabei sehr aufwändig und erfordern ein hohes Maß an Spezialwissen – so wird eine zusätzliche Qualitätsprüfung und Kontrolle der Projekte der Kindernothilfe gewährleistet.

Zurzeit werden 44 Projekte mit BMZ-Mitteln finanziert. Es handelt sich um zeitlich befristete nachhaltige Entwicklungsprojekte, die der Förderung junger Menschen dienen, und die das Umfeld (z. B. die Dorfgemeinschaft) in ihre Aktivitäten einbeziehen.

Lobby- und Advocacy-Projekte umsetzen

Mit den eingeworbenen Mitteln können Projekte umgesetzt werden, für die es schwer ist, gezielt Gelder einzuwerben. Dazu gehören beispielsweise ausgesprochene Lobby- und Advocacy-Projekte, die die Kindernothilfe aber im Rahmen ihrer Gesamtstrategie unbedingt unterstützen will.

Helfen Sie Kindern mit Ihrer 1+3=4 Patenschaft nachhaltig

Ein Junge aus Pakistan pflanzt eine Pflanze im Wüstensand. (Quelle: RDF)

Pakistan: Klimawandel mit fatalen Folgen

Das Thar-Wüstengebiet in Pakistan ist ein empfindliches Ökosystem mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Die Familien dort leben zum größten Teil von Land- und Viehwirtschaft. Durch den Klimawandel kommt es jedoch immer wieder zu Dürren. Die Folgen sind fatal: Menschen verhungern, vor allem Säuglinge habe kaum Überlebenschancen, Tiere verenden. Auch der Pflanzenbestand schrumpft immer mehr zusammen, der Wassermangel macht ein Überleben extrem schwer. Dadurch, dass es nicht genug Lehrer gibt und die Schulen schlecht ausgestattet sind, haben die Familien nicht die Bildungsgrundlagen, um die Folgen des Klimawandels zu bewältigen.
Werden Sie 1+3=4 Pate

So wirkt Ihre Patenschaft:

Kinder aus Guatemala stehen im Kreis und halten sich an den Händen. (Quelle: Fabian Strauch)

Sie bekommen viel Freude zurück


Informationen rund um die 1+3=4 Patenschaft

✔ Den 1 + 3 = 4 Jahresbericht

✔ Regelmäßig das Kindernothilfe-Magazin

Grafiken über die Projektausgaben der Kindernothilfe und im Hintergrund Kinder in einer Schule in Äthiopien. (Quelle: Jakob Studnar/Ralf Krämer)

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren.

Fragen, die uns oft gestellt werden 

Wie wirkt meine Hilfe vor Ort?

Das Leben der Kinder kann sich nur dann verbessern, wenn sich auch die Verhältnisse vor Ort ändern. Wenn Eltern kein ausreichendes Einkommen haben, werden die Kinder Hunger leiden. Wenn es kein Bewusstsein für Hygiene gibt, drohen Krankheiten. Und wenn im Dorf kein Zusammenhalt herrscht, können weder nachhaltige Bildungsmöglichkeiten geschaffen noch die Kinder vor Gewalt geschützt werden. Deshalb stärken wir mit unseren Projekten immer das gesamte Umfeld der Kinder. Und helfen den Menschen vor Ort, die Basis für ein eigenständiges Leben zu schaffen.

Was kostet eine 1+3=4 Patenschaft?

Die 1+3=4-Patenschaft kostet im Monat 15 Euro. Ob Sie eine oder mehrere Patenschaften übernehmen möchten, bestimmen Sie selbst. Mit der 1+3=4-Patenschaft sind Sie Teil einer Gemeinschaft von Projektpaten, die gemeinsam dazu beitragen, dass wichtige Projekte verwirklicht werden können. Für Ihre Patenschaftsbeiträge erhalten Sie automatisch (am Anfang jedes Jahres für das vorausgegangene Jahr) eine Zuwendungsbestätigung, mit der Sie Ihre Beiträge steuerlich geltend machen können.

Wie wird mein Beitrag eingesetzt?

Auf den verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit Ihrem Patenschaftsbeitrag können Sie sich selbstverständlich verlassen: 82,7 Prozent Ihres Beitrags fließen in die Programm- und Projektarbeit (Projektförderung, Projektbegleitung sowie unser Einsatz für Kinderrechte), 17,3 Prozent in Werbung, Spenderservice und Verwaltung (Zahlen gem. aktuellem Jahresbericht). Ausführlich veröffentlichen wir unsere Zahlen in unserem jährlichen Finanzbericht (Jahresbericht), den Sie jederzeit kostenlos bei uns bestellen oder hier herunterladen können.

Wie lange dauert eine 1+3=4 Patenschaft?

Am Anfang jedes Projekts werden individuelle Ziele festgelegt – zum Beispiel 500 Kindern in einer Region Schulbildung zu ermöglichen. Erst wenn diese erreicht sind, wird es erfolgreich beendet. Das dauert im Durchschnitt drei bis fünf Jahre – manche Projekte wie etwa eine Anlaufstelle für Straßenkinder laufen auch langfristig, um möglichst vielen Kindern helfen zu können. Ist Ihr gefördertes Projekt abgeschlossen, stellen wir Ihnen gerne ein neues vor.

Gehe ich eine vertragliche Verpflichtung ein?

Nein, wenn Sie eine Patenschaft für ein Projekt übernehmen, gehen Sie keine vertragliche Verpflichtung ein. Sie können Ihr Engagement jederzeit – ohne Angabe von Gründen – beenden.

Ist die Spendenhöhe begrenzt?

Über großzügige Spenden freuen wir uns natürlich sehr. Sie können über unsere Website problemlos Beträge bis zu einer Höhe von 9.999,99 Euro spenden. Sollte Ihr Wunschbetrag höher sein, finden Sie weitere Infos hier oder wenden Sie sich an Annette Rubin unter annette.rubin@kindernothilfe.de oder 0203 77 89 115.

 

Haben Sie noch weitere Fragen?

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter 0203 7789 111.

Oder hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht: 

Eine Junge aus Äthiopien steht lachend an der Tafel. (Quelle: Jakob Studnar)

Wie geht es nach Übernahme einer Patenschaft weiter?

✔ Innerhalb von einer Woche erhalten Sie die Unterlagen zu Ihrer 1+3=4 Patenschaft.

✔ Den ersten 1+3=4 Jahresbericht erhalten Sie innerhalb eines Jahres.

✔ Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie immer im Februar des Folgejahres.

Werden Sie 1+3=4 Pate

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine 1+3=4 Patenschaft zu übernehmen. Schon mit 15 Euro pro Monat leisten Sie einen wertvollen Beitrag dazu, Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Für jeden Euro, den Sie spenden, erhalten wir drei weitere Euro von einem öffentlichen Geldgeber, wie beispielsweise dem Auswärtigen Amt.
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat
Ihre IBAN finden Sie in der Regel auf Ihren Kontoauszügen oder Ihrer EC-Karte. Oder Sie können sie direkt bei Ihrer Bank erfahren.

Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL-Internet-Verbindung übertragen. Sie sind zu jedem Zeitpunkt vor unbefugtem Zugriff geschützt. Ihre Daten werden nicht zu werblichen Zwecken an Dritte weitergegeben.

Sie können Ihr SEPA-Mandat jederzeit beenden, so dass keine weiteren Zahlungen von uns eingezogen werden. Gerne per Email an info@kindernothilfe.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0203.7789-111.
Nachricht (optional)
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

1+3=4: Hier zählt Ihre Spende vierfach!

Für jeden Euro, den Sie für Kinder in Not spenden, kommen drei weitere vom staatlichen Förderer dazu. Gemeinsam können wir so mit unseren innovativen Projekten die Welt besser machen.

Mehr erfahren

Hilfe zur Selbsthilfe

Durch die Arbeit in den Selbsthilfegruppen setzen sich viele Frauen aktiv für die Lösung von Problemen ein und fühlen sich als Teil einer Gemeinschaft. Von den gemeinsam erreichten Fortschritten profitieren besonders die Kinder.
Mehr erfahren

Humanitäre Hilfe

Erdbeben, Tsunami, Dürre oder Überschwemmung: Katastrophen zerstören in kurzer Zeit, was Menschen über Generationen aufgebaut haben. Die Opfer brauchen dann schnelle, effektive Unterstützung.
Mehr erfahren