Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Medienpreis der Kindernothilfe

"Preis der Kinderjury" und "Story on Stage"-Preis

Das Kuratorium, bestehend aus NDR-Fernseh-Chefredakteur Andreas Cichowicz, Journalist Hans Leyendecker, Kindernothilfe-Vorstandsvorsitzende Katrin Weidemann sowie Natalia Wörner, Schauspielerin und Botschafterin der Kindernothilfe, hat sich bei einer Jurysitzung für einen Gewinnerbeitrag des "Story on Stage"-Preises entschieden. Auch die Kinderjury hat sich getroffen und drei journalistische Beiträge für den "Preis der Kinderjury" nominiert. Die Bekanntgabe des Gewinnerbeitrags der Kinderjury findet im Oktober in Berlin im Rahmen der Veranstaltung "Ein Abend, fünf Geschichten" unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender statt.

Mehr anzeigen

Die Gewinner vom "Story on Stage"-Preis

Platz 1: Nicole Rosenbach „Die Story im Ersten: Warum Kinder keine Tyrannen sind“ (ARD/WDR 09.08.2021)

Der Kinderpsychiater Michael Winterhoff ist gern gesehener Gast in Talkshows und hält europaweit Vorträge. Mit seinem Buch „Warum unsere Kinder Tyrannen werden“ (2008) löste er eine heftige Erziehungsdebatte aus. Er ist deutschlandweit auch für Einrichtungen der Jugendhilfe tätig. Seine Bewertungen zum frühkindlichen Narzissmus und zur Eltern-Kind-Symbiose sind unter Fachleuten jedoch nicht unumstritten. Die Dokumentation geht der Frage nach, was sein Ansatz für Eltern und Patienten bedeutet.

Den TV-Beitrag können Sie hier anschauen.

Mehr anzeigen
Bild von Nicole Rosenbach, Foto: privat
Foto: privat
Bild von Nicole Rosenbach, Foto: privat
Foto: privat

Platz 2: Silvia Plahl „Kinderschutz - Signale der Gewalt erkennen“ (SWR 2 Wissen / Feature und Podcast 19.11.2021)

2020 wurden rund 5.000 Kinder körperlich misshandelt, 152 starben durch grausame Gewalt der Erziehungsberechtigten. Und die seit Langem hoher Dunkelziffer dürfte im Corona-Lockdown noch gestiegen sein. Zu oft werden blaue Flecken und Knochenbrüche, Verbrennungen und Stichwunden nicht als Signale der Gewalt erkannt, von all jenen, die in Kitas, Schulen, Arztpraxen und Jugendämtern mit Kindern zu tun haben. Der Beitrag zeigt, wie Fachkräfte und die ganze Gesellschaft sensibilisiert werden müssen.

Den Podcast können Sie hier anhören.

Mehr anzeigen
Foto Silvia Plahl
Foto: privat
Foto Silvia Plahl
Foto: privat

Platz 3: Fabian Franke „Die Jungen ohne Kindheit“ (taz.am wochenende 14./15. August 2021)

Die Reportage begleitet Jungen und ihre Väter bei der Ernte von Paranusskernen im bolivianischen Regenwald. Die Paranusskerne landen in Deutschland, werden hier als gesundes "Superfood" verkauft. In Bolivien hingegen macht die Ernte krank, sie ist gefährlich, die Schulbildung bleibt auf der Strecke. "Kinderarbeit", sagen die einen. "Notwendig, um zu überleben", sagen die Familien selbst. Der Beitrag thematisiert diese unterschiedlichen Perspektiven.

Den Printbeitrag können Sie hier lesen.

Mehr anzeigen
Fabian Franke, Foto privat
Foto: privat
Fabian Franke, Foto privat
Foto: privat

Die Nominierten für den "Preis der Kinderjury"

Nominiert: Dr. Jana Magdanz „Ich bin Liv - Leben als Transkind“ (KiRaKa, 28.02.2021)

Oft werden Menschen nach dem allerersten Eindruck beurteilt – und liegen damit oft sehr falsch. Es gibt nämlich Jungen, die in einem Mädchenkörper zur Welt kommen, und Mädchen, die in einem Jungenkörper leben. Liv war sieben Jahre alt, als sie gemerkt hat, dass etwas in ihrem Leben nicht stimmt. Zum Glück hatte sie auf ihrem Weg Unterstützung von ihrer Familie, von Ärzten und Psychologen, denn das Leben als Transkind ist eine große Herausforderung.

Den Hörfunkbeitrag können Sie hier anhören.

Mehr anzeigen
Dr. Jana Magdanz Foto: privat
Foto: privat
Dr. Jana Magdanz Foto: privat
Foto: privat

Nominiert: Martin Theis und Sascha Montag "Zwischen zwei Welten" (Dein SPIEGEL, September 2021)

Der Urwald von Kamerun wird von Jahr zu Jahr kleiner, da die Bäume in großen Mengen gefällt und nach Europa verkauft werden. Ein großes Problem für die Menschen, deren Heimat der Dschungel ist. Die zehnjährige Wouija lebt in Kamerun und gehört zu den Baka, den Ureinwohnern der Gegend. Für ein paar Wochen im Jahr ziehen die Menschen aus ihrem Dorf in den Urwald, um wie ihre Vorfahren zu leben.

Den Printbeitrag können Sie hier lesen.

Mehr anzeigen
Bewerber Martin Theis und Sascha Montag Medienpreis 2022 Preis der Kinderjury  Foto: privat
Fotos: privat
Bewerber Martin Theis und Sascha Montag Medienpreis 2022 Preis der Kinderjury  Foto: privat
Fotos: privat

Nominiert: Sherif Rizkallah "logo! extra – Kinder auf der Flucht – Wer kümmert sich um ihre Rechte?"  (logo! 20.11.2021)

"logo!"-Reporter Sherif reist nach Griechenland, um sich ein Bild zu machen, wie es um die Rechte von Kindern steht, die vor dem Krieg in ihrer Heimat nach Europa geflüchtet
sind. Viele der geflüchteten Kinder können nicht zur Schule gehen, haben kein richtiges Dach über dem Kopf und keine gute medizinische Versorgung. Sherif fragt einen EU-Politiker vor Ort, wie es sein kann, dass eine Wertegemeinschaft wie die EU so etwas zulässt.

Den Filmbeitrag können Sie hier sehen.

Mehr anzeigen
Reporter Sherif Rizkallah von ZDF Logo
Foto: privat
Reporter Sherif Rizkallah von ZDF Logo
Foto: privat

Das könnte Sie noch interessieren 

"Story on Stage"-Preis

Für den "Story on Stage"-Preis können sich Journalistinnen und Journalisten bewerben, die über Kinderrechte und Kinderrechtsverletzungen berichtet haben.
mehr erfahren

Preis der Kinderjury

Eine Kinderjury bewertet bei die eingereichten Beiträge von Journalistinnen und Journalisten, die sich mit dem Thema Kinderrechte beschäftigen.
mehr erfahren

Unsere Unterstützer

Ohne unsere großzügigen Unterstützer wäre ein Event wie "Ein Abend, fünf Geschichten" nicht möglich. Vielen Dank!
mehr erfahren