Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Online Event mit Expertinnen und Experten zur Klimakrise
Mehr anzeigen

Kindernothilfe VIDEOcamp 2023: Klimakrise - alles nur halb so wild?

Eindrücke des VIDEOcamps der Kindernothilfe aus dem vergangenen Jahr (Foto: Ludwig Grunewald/Kindernothilfe)
Eindrücke des VIDEOcamps der Kindernothilfe aus dem vergangenen Jahr (Quelle: Ludwig Grunewald/Kindernothilfe) 
Eindrücke des VIDEOcamps der Kindernothilfe aus dem vergangenen Jahr (Foto: Ludwig Grunewald/Kindernothilfe)
Eindrücke des VIDEOcamps der Kindernothilfe aus dem vergangenen Jahr (Quelle: Ludwig Grunewald/Kindernothilfe) 
(Duisburg, 29.08.2023) Zu einem online Event zum Thema „Klimakrise – alles halb so wild?“ lädt die Kindernothilfe Interessierte am 31. August ein. Von 10 bis 16 Uhr kann man über einen Twitch-Stream live die Diskussion mit Expertinnen und Experten mitverfolgen und kommentieren. Schauspieler und Moderator Daniele Rizzo moderiert die Panels zu den Themen Klimagerechtigkeit, Protestformen und Ernährung. „Der Klimawandel verletzt schon heute die Rechte von Mädchen und Jungen weltweit. Wenn wir über diese Krise sprechen, müssen wir zwingend Kinder und ihre Rechte mitdenken“, so Carsten Montag, Vorstand der Kindernothilfe.

Mit dabei sind namenhafte Speaker wie Clara Mayer (Klimaaktivistin bei Fridays For Future), Silvie Kreibiehl (Koordinierende Leitautorin für den 6. Sachstandsbericht des Weltklimarates), Samira El Hattab (Journalistin und Moderatorin) oder Florian Gregorzyk (Journalist und Reporter). „Es ist wichtig und richtig, dass wir jede Chance nutzen, um über die Auswirkungen des Klimawandels zu diskutieren“, findet Carsten Montag. „Das VIDEOcamp ist ein bedeutender Hebel, weil es Meinungsführerinnen und Meinungsführer aus unterschiedlichen Online-Communities einbezieht und dadurch möglichst viele Menschen zum Nachdenken und Handeln ermuntern will“, so Montag weiter.

Die vier Panels beleuchten den Umgang mit der Klimakrise in den sozialen Netzwerken aus verschiedenen Perspektiven. Welche Einschränkungen und Gefahren für die Projekte der Kindernothilfe bereits entstanden sind und wie Kinderrechtsverletzungen weiter zunehmen werden, berichtet Carsten Montag im Panel „Wer badet eigentlich den menschengemachten Klimawandel aus?“. Weitere Fragestellungen sind u.a. „Wie weit darf oder muss Klimaprotest gehen“ oder „Klimanarrativ: Fakt vs. Lobby“. Auf dem Prüfstein stehen dabei neben den aktuellen Radikalisierungstendenzen der Klimabewegung auch der Kampf um die digitale Meinungshoheit sowie die Bedeutung unserer Essgewohnheiten für die Erderwärmung.

Zum Programm des VIDEOcamps sowie dem Twitch-Stream: https://www.kindernothilfe.de/videocamp Das VIDEOcamp der Kindernothilfe geht bereits in die dritte Runde. Im Zentrum steht erneut die Frage, wie viel Platz soziale Themen in den sozialen Netzwerken haben.

Als eine der größten Kinderrechtsorganisationen in Europa unterstützt die Kindernothilfe seit mehr als 60 Jahren weltweit benachteiligte Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben.
Mehr anzeigen

Kontakt

Portraitfoto von Martin Bondzio (Quelle: Ralf Krämer)

Martin Bondzio

Stellvertretender Pressesprecher

0203 7789 242

martin.bondzio@kindernothilfe.de

Das könnte dich auch interessieren

Pressemeldungen der Kindernothilfe

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Wünsche, wie etwa Bild- oder Hintergrundmaterial, können Sie uns gerne kontaktieren.
Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Wünsche, wie etwa Bild- oder Hintergrundmaterial, können Sie uns gerne kontaktieren.
Mehr erfahren

Presseübersicht

Hier finden Sie alle Informationen für Pressevertreter.

Hier finden Sie alle Informationen für Pressevertreter.

Mehr erfahren

Über die Kindernothilfe

Hier finden Sie viele Informationen rund um den Verein.

Hier finden Sie viele Informationen rund um den Verein.

Mehr erfahren