Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Kinder auf der Flucht haben ein Recht auf Sicherheit und Geborgenheit

Verfolgung, Zerstörung, Krankheit, Tod: Wie viel Leid braucht es, um seine Heimat, um alles, was man liebt, zurückzulassen? Nicht nur vor, auch auf der Flucht erleben Menschen Grausames – besonders Kindern fällt es oft schwer, diese traumatischen Ereignisse zu verarbeiten. Shireen ist nur ein Beispiel für unzählige Kinderschicksale.

Fluchtursachen bekämpfen: Mit Projekten zur nachhaltigen Ernährungssicherung unterstützen wir Familien, damit sie nicht vor Hunger aus ihrer Heimat fliehen müssen. Selbsthilfegruppen geben ihren Mitgliedern die Chance, sich untereinander Kleinstkredite zu geben, ein kleines Unternehmen aufzubauen und so aus der Armutsspirale zu entkommen.

Wir helfen aber auch da, wo Flucht nicht mehr zu verhindern ist: Wo Krieg und Verfolgung ganze Familien auseinanderreißen und aus ihrer Heimat vertreiben.

Kinderschutzzentren: Dort fühlen sich Mädchen und Jungen sicher, Krieg und Tod können sie beim Spielen, Basteln, Singen oder Tanzen zumindest kurzzeitig vergessen. Psychologen und Therapeuten helfen den Kindern bei der Aufarbeitung ihrer Traumata, damit sie irgendwann dazu bereit sind, zur Schule zu gehen.

Shireen kann in einem Lager für Geflüchtete in einem Kinderzentrum betreut werden. Dies hilft ihr sehr, ihre Kriegserlebnisse zu verarbeiten. Hin und wieder sieht man sie schon wieder lachen.

 

Wir haben große Aufgaben vor uns. Das können wir nicht allein schaffen. Unterstützen Sie uns dabei, Flüchtlingskindern die Chance auf ein besseres Leben zu geben!

 

So wirkt Ihre Spende:

Oder sichern Sie Kindern mit einer regelmäßigen Spende langfristig ein Zuhause

Icon spenden Dauerhaft spenden

Eindrücke aus Flüchtlingslagern im Libanon und in Bangladesch

Unsere Stimme zum Thema Flucht

Der Lehrer gibt einem Mädchen ein High-5 (Quelle: Ulrich Gernhardt)
„Ich will Architektin werden und helfen, die kaputten Häuser in meiner Heimat wieder aufzubauen.“
Rania (9) aus unserem Kinderschutzzentrum im Libanon träumt davon, wieder zur Schule zu gehen.
Ein Kleinkind auf Lesbos vor Zelten von Flüchtlingen, die behelfsmäßig am Straßenrand aufgestellt wurden. Daneben Müllberge. (Quelle: Alkis Konstantinidis)

Schutz für Mütter und Kinder auf Lesbos

In den Flüchtlingslagern auf Lesbos sind die Umstände katastrophal. Enge und mangelnde Hygiene sind Alltag für die Menschen. Der Winter steht noch bevor und auch das Risiko steigt, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren. Besonders Mütter und Kleinkinder sowie unbegleitete Kinder und Jugendliche sind nun schutzbedürftig, da sie eher Opfer von Gewalt werden oder unter den Folgen von Nahrungsmangel leiden.
Gemeinsam mit unserem griechischen Partner Lesvos Solidarity geben wir Müttern mit ihren Kindern und unbegleiteten Minderjährigen Schutz in einer Notunterkunft. Bis zu 50 Frauen und ihre Babys und kleinen Kinder finden dort Zuflucht, genauso wie bis zu 30 Minderjährige, die allein in Moria angekommen waren.

Mehr erfahren

Wir sind gerne für Sie da

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter 0203 7789 111.

Oder hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht: 

Trustbuehne 2020

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren.

Ihre Spende hilft Kindern, die vor Krieg, Gewalt oder Hunger flüchten mussten

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine einmalige Spende für unsere weltweite Projektarbeit zu tätigen. Wir sorgen dafür, dass Kinder und Jugendliche sicher aufwachsen können und helfen dort, wo Krieg, Gewalt und Hunger herrschen. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wertvollen Beitrag dazu, Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat
Bitte beachten Sie, dass die Felder "Gewünschtes Datum der Abbuchung" sowie "Erstmalig ab" auch bei einer einmaligen Spende angelegt sind. Es wird jedoch nur ein einmaliges SEPA-Mandat erteilt und keine weitere Spende von Ihrem Konto abgebucht. Bei Fragen melden Sie sich gerne per Email an info@kindernothilfe.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0203 7789 111.


Ihre IBAN finden Sie in der Regel auf Ihren Kontoauszügen oder Ihrer EC-Karte. Oder Sie können sie direkt bei Ihrer Bank erfahren.


Ihre Daten werden über eine verschlüsselte SSL-Internet-Verbindung übertragen. Sie sind zu jedem Zeitpunkt vor unbefugtem Zugriff geschützt. Ihre Daten werden nicht zu werblichen Zwecken an Dritte weitergegeben.
Nachricht (optional)
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinschaft stärken, Kinder fördern

Das Wohl eines Kindes hängt sehr von seinem Umfeld ab. Haben Eltern kein ausreichendes Einkommen, leiden Kinder Hunger. Gibt es im Dorf keinen Zusammenhalt, werden die Menschen nicht gemeinsam Probleme lösen.
Mehr erfahren

Kinderarbeiter brauchen eine Chance auf Kindheit

In Asien, Afrika oder Lateinamerika: Überall da auf der Welt, wo bittere Armut den Alltag bestimmt, müssen Kinder unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen schuften.
Mehr erfahren

Bildung ändert alles

Armut und fehlende Bildung gehen in vielen Ländern Hand in Hand. Wer nicht zur Schule gegangen ist, hat es schwerer eine gute Arbeit zu finden und kennt nicht so viele Möglichkeiten, sein Leben selbstbewusst in die Hand zu nehmen.
Mehr erfahren