Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Wenig Chancen auf ein langes Leben

Politisch ist Sambia im regionalen Vergleich ein überwiegend stabiles Land, doch es befindet sich in einer Spirale aus Armut und Hungersnöten. Die Bevölkerung, die zu den ärmsten der Welt zählt, ist stark abhängig von der Landwirtschaft. Dürreperioden und Überflutungen zerstören die Ernten und somit die Lebensgrundlage der meisten Menschen in Sambia. Das schlecht ausgebaute Gesundheitswesen, Folgen der Aids-Epidemie, Mangelernährung und Durchfallerkrankungen führen dazu, dass viele Kinder nicht einmal fünf Jahre alt werden. Der Zugang zu dem ohnehin mangelhaften Bildungswesen ist kaum vorhanden. Wegen der hohen Schulgebühren können sich die wenigsten den Besuch einer weiterführenden Schule leisten. Seit vielen Jahren arbeiten wir gemeinsam mit unseren Partnern daran, die Situation nachhaltig zu verbessern. In unseren Projekten leisten wir Aufklärungsarbeit zu wichtigen Themen wie Kinderschutz und Kinderrechte oder sexuell übertragbaren Krankheiten. Wir unterstützen das Gemeinwesen durch Selbsthilfegruppen und Aktivitäten in Jugendzentren. Wegen des Klimawandels und der Abhängigkeit der Bevölkerung der Landwirtschaft bilden unsere Partner die Menschen in nachhaltiger und umweltfreundlicher Landwirtschaft aus, diese dient neben dem Eigenbedarf auch ihrer wirtschaftlichen Absicherung.
Mehr anzeigen

Ihre Spende schenkt Zukunft

Eine Selbsthilfegruppe in Sambia. (Quelle: Christian O. Bruch)

Kinder haben Rechte

Im Kampf gegen Kinderarbeit kann die Kindernothilfe nur erfolgreich sein, wenn es gelingt, die Einkommenssituation der Familien zu verbessern. Deshalb setzen wir mit unserem Partner Chikuni Mission auf den Aufbau von Frauenselbsthilfegruppen (SHGs). Diese haben sich als geeignetes Instrument erwiesen, um die Lebenssituation von Kindern zu verbessern, Hunger und Unterernährung zurückzudrängen, Müttern die Möglichkeit zu geben, ihre Kinder zur Schule statt zur Arbeit zu schicken – aber als erwachsene Frauen auch selbst zu lernen, Abhängigkeiten zu reduzieren und soziale Kompetenzen aufzubauen - und durch ein steigendes Familieneinkommen die Gesundheits- und Wohnsituation zu verändern.
Dort, wo es gelingt, Frauenselbsthilfegruppen zu bilden, ist es möglich, ausbeuterische Kinderarbeit und Frühverheiratungen einzudämmen – sowie Frauen und Kindern Teilhabe und Selbstbestimmung zu sichern. Ein engmaschiges Netzwerk von Selbsthilfegruppen bietet in den am stärksten vernachlässigten Regionen Sambias eine Perspektive, um den Teufelskreis aus extremer Armut, Rechtlosigkeit und Gewalt zu durchbrechen.
Zum Spendenformular

Unser Einsatz in Sambia in Zahlen

1998

Beginn der Arbeit in Sambia

10

Projekte

51.800

Kinder in den Projekten

Eindrücke aus unseren Projekten in Sambia

Kinder in Sambia spielen Fußball. (Quelle: Josephine Herschel)
Im Licht der untergehenden Sonne treffen sich die Teilnehmerinnen des Projektes "Bank of Mamas". (Quelle: Christian O. Bruch)
Eine Frau siebt Getreide. (Quelle: Christian O. Bruch)
Ngoza Mwale, Dolmetscherin und Mitarbeiterin des Kindernothilfe-Teams waehrend des Projektes "Bank of Mamas", in Sambia (Quelle: Christian O. Bruch)
Eine Frau steht mit einem Ochsen auf einem Feld. (Quelle: Christian O. Bruch)
Frauen holen Wasser an einem Brunnen in Sambia. (Quelle: Christian O. Bruch)
Kinder in Sambia spielen Fußball. (Quelle: Josephine Herschel)
Im Licht der untergehenden Sonne treffen sich die Teilnehmerinnen des Projektes "Bank of Mamas". (Quelle: Christian O. Bruch)
Eine Frau siebt Getreide. (Quelle: Christian O. Bruch)
Ngoza Mwale, Dolmetscherin und Mitarbeiterin des Kindernothilfe-Teams waehrend des Projektes "Bank of Mamas", in Sambia (Quelle: Christian O. Bruch)
Eine Frau steht mit einem Ochsen auf einem Feld. (Quelle: Christian O. Bruch)
Frauen holen Wasser an einem Brunnen in Sambia. (Quelle: Christian O. Bruch)

Kinderarbeit in Sambia

Josephs Geschichte

Zwei Kinder, die auf einer Tabakplantage arbeiten, halten Tabakpflanzen in den Händen. (Quelle: Christian Herrmanny)

Vom Kinderarbeiter zum Uni-Absolventen

Joseph (Name wurde geändert), ist heute 27 Jahre alt und arbeitet für den sambischen Kindernothilfe-Partner Brethren in Christ Church. Als Kind war er selbst Tabakpflücker: „Ich war früher in der Erntezeit und auch danach oft richtig daneben“, erzählt er und führt das auf das giftige Nikotin im Tabak zurück. Die damalige Kindernothilfe-Partnerorganisation Hodi hat Jospeh seinerzeit in das Programm aufgenommen und seine Schuluniform sowie Unterlagen bezahlt. So musste er dafür nicht mehr arbeiten gehen. Seine tollen Leistungen brachten Joseph  sogar an eine Universität. Die schlimmen Erfahrungen seiner Kindheit brachten ihn dazu, mit all seiner Expertise und ganzer Kraft für die ärmsten Kinder einzustehen, denen es heute genauso geht. „Ich will etwas von der Unterstützung, die ich damals erfahren habe, zurückgeben.“

Seriös und effizient

Die Siegel und Aufwandsstruktur der Kindernothilfe
Die Siegel und Aufwandsstruktur der Kindernothilfe
Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich – seit 30 Jahren.
Mehr anzeigen

Wir sind gerne für Sie da

Der Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Infoservice der Kindernothilfe

0203 7789 111

info@kindernothilfe.de

Helfen Sie uns, Kinder vor Ausbeutung zu schützen

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine einmalige Spende zu tätigen. Kinder vor jeglicher Form von Ausbeutung zu schützen ist unser Ziel. Mit Ihrer Spende leisten Sie einen wertvollen Beitrag dazu, auch Kindern in Sambia eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Mehr anzeigen
Einmaliger Betrag
Persönliche Angaben
Spenden als
Zur steuerlichen Absetzbarkeit Ihrer Spende können Sie eine Spendenbescheinigung anfordern. Für Zuwendungen bis 300 Euro genügt ein Kontoauszug zur Vorlage beim Finanzamt.
Zahlungsart
Datenschutz und Newsletter
Themen-Newsletter Afrika abonnieren
Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail, mit der Sie Ihre Anmeldung noch einmal bestätigen müssen. Sie können sich jederzeit wieder abmelden oder Ihre Präferenzen ändern.
Datenschutzerklärung

Das könnte Sie auch interessieren

Werden Sie Kinderpate!

Möchten Sie einem Kind die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft geben? Dann übernehmen Sie eine Patenschaft für ein Kind und schenken Sie Zukunft!
Mehr erfahren

Afrika

Afrika ist die Wiege der Menschheit, aber auch Kontinent mit vielen Problemen. Erfahren Sie mehr und helfen Sie mit einer Spende.
Mehr erfahren

Kinder sollen wieder Kinder sein

Wenn die Sonne senkrecht über den Tabakfeldern steht, beginnt in Sambia für tausende Kinder die Arbeit. Mit ihrem Projekt möchte die Kindernothilfe das ändern.
Mehr erfahren