Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Verhelfen Sie Kindern in Afrika zum Schulbesuch 

Landkarte von Afrika (Quelle: Ralf Krämer)

Zwischen Wiege der Menschheit und Armenhaus

Afrika ist die Wiege der Menschheit, heute aber leider auch ihr Armenhaus. Kolonialismus, Bürgerkriege, Korruption und ungerechte Handelsbedingungen haben vor allem die Regionen südlich der Sahara schwer gebeutelt. Subsahara-Afrika ist die einzige Weltregion, in der die Armut seit 1990 zugenommen hat. Zwar ist das reale Pro-Kopf-Einkommen gestiegen, aber auch die absolute Zahl der Armen wuchs um etwa 100 Millionen Menschen. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung in Subsahara-Afrika leben von weniger als 1,80 Euro am Tag. Mit Ihrer Hilfe unterstützen wir rund 1,9 Millionen Kinder und Jugendliche in 129 Projekten!

Die Kindernothilfe in Afrika

Afrika - Was ist los auf dem Kontinent?

Gute Bildung als eines der wichtigsten Mittel für ein besseres Leben ist Mangelware in Subsahara-Afrika. Rund 30 Millionen Kinder im Grundschulalter besuchen keine Grund- oder Sekundarschule. Das sind etwa 43 Prozent der weltweit 67 Millionen Kinder, die nicht zur Schule gehen. Die Zahl der erwachsenen Analphabeten ist die weltweit höchste: 29 Prozent der Männer und 46 Prozent der Frauen können nicht lesen und schreiben.

Ein besonderes Problem im Afrika südlich der Sahara ist die brutale Tradition der Genitalverstümmelung: Jedes fünfte Mädchen ist davon betroffen. Kinder leiden zudem unter vielen weiteren Formen von Gewalt und Ausbeutung: etwa der Frühverheiratung oder sexueller Gewalt bis hin zum bewussten Verkauf als Arbeits- oder Sexsklaven.

Es gibt aber auch Hoffnung: Viele Probleme Afrikas wurden in den vergangenen Jahrzehnten gelindert, die Sterblichkeitsrate der Unter-Fünfjährigen etwa konnte seit 1990 fast halbiert werden, und auch die Gesundheitsversorgung sowie das Bildungsangebot hat sich verbessert.

Werden Sie Projektpate und sichern Sie Kindern in Afrika eine Zukunft

Mit einer Projektpatenschaft helfen Sie besonders wirksam als Teil einer Gemeinschaft: Die Kosten jedes Projekts werden in kleine Teile aufgeteilt und jeder Spender kann so viele Anteile (á 15 €) übernehmen, wie er möchte. Je mehr Menschen also mithelfen, desto größer ist die Hilfe – und desto schneller können wir zusammen Kindern in Afrika helfen:

Kindernothilfe - Kinderträume werden wahr

Projekteindrücke aus Afrika

Unser Einsatz weltweit - Länderauswahl Afrika

Mit Ihrer Unterstützung können wir Kinder aus Nomadenfamilien Bildung ermöglichen

Drei beladene Kamele und eine Familie gehen nebeneinander in der Wüste vom Betrachter weg, sie tragen die mobile Schule auf ihrem Rücken.  (Bildquelle: Roland Brockmann)

Das Ende der Bildungswüste

Die Afar-Region im Nordosten Äthiopiens ist eines der ärmsten Gebiete des Landes. Traditionell leben die Afar als nomadische oder halbnomadische Viehzüchter – denn nur durch ihre mobile Lebensweise können sie und ihre Tiere überleben.
Der Klimawandel trifft die Afar-Region hart: Dürren werden zunehmend extremer, Stürme heftiger. Der Zugang zu Weideland und Wasserstellen wird noch durch den Ausbau von großflächigen, staatlichen Zuckerplantagen erschwert. Den Nomadengemeinschaften geht es dadurch von Jahr zu Jahr schlechter. Die meisten Afar sind zudem Analphabeten, denn Schulen und Kindergärten gibt es im Projektgebiet kaum. Bildung ist jedoch der wesentliche Schlüssel, um Armut nachhaltig zu bekämpfen und alternative Verdienstmöglichkeiten zu erschließen – Bildung ändert alles.
Eine Projektpatenschaft übernehmen

Oder übernehmen Sie eine Kinderpatenschaft und unterstützen Sie ein afrikanisches Mädchen oder Jungen ganz gezielt.

Icon Pate werden Kinderpate werden
Trustbuehne 2020

Seriös und effizient

Alles, was wir tun, ist darauf ausgerichtet, dass Ihre Spende sicher und direkt bei den Kindern ankommt. Dass wir unsere Aufgabe sehr gut erfüllen, bestätigt uns das unabhängige DZI-Spendensiegel jährlich - seit über 25 Jahren.

Wir sind gerne für Sie da

Gruppenfoto des Infoservice der Kindernothilfe (Quelle: Ludwig Grunewald)

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter 0203 7789 111.

Oder hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht: 

Werden Sie Projektpate - schon ab 15 Euro im Monat

Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit, eine Projektpatenschaft zu übernehmen. Schon mit 15 Euro pro Monat leisten Sie einen wertvollen Beitrag dazu, Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Übrigens: Wenn Sie die Auswahl der Kindernothilfe überlassen möchten, geben Sie einfach Ihre Daten in das unten stehende Formular auf dieser Seite ein und wählen Sie den Betrag, mit dem Sie ein Projekt unterstützen möchten. Sollten Sie ein bestimmtes Projekt in Afrika fördern wollen, finden Sie ein Beispiel weiter oben auf dieser Seite.
Spenden als
Persönliche Angaben
Organisation (Firma/Schule/Kirchengemeinde)
Organisation
Zahlungsart
SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige die Kindernothilfe bis auf Widerruf, die Spende von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Kindernothilfe auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Nachricht (optional)
Datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Übernehmen Sie eine Kinderpatenschaft

Durch eine Kinderpatenschaft  verändern Sie die Welt von Mädchen und Jungen nachhaltig. Sie tragen aktiv dazu bei, Ihrem Patenkind grundlegende Dinge zu sichern: Es kann zur Schule gehen, wächst gesund auf und hat genug zu essen.
Jetzt Pate werden!

Lateinamerika - Kontinent der Drogen und Gewalt?

Die vielfältige lateinamerikanische Geschichte ist geprägt durch kulturelle Höchstleistungen wie den Machu Picchu der Inkas, seit der Kolonisation aber auch durch ein hohes Maß an Gewalt und Ungleichheit.
Mehr erfahren

Asien - Kontinent der Widersprüche

Bekannt ist Asien für seine Vielfalt und wirtschaftliche Dynamik, berüchtigt aber für seine soziale Ungleichheit. Während die Einen im Luxus schwelgen, leben Millionen von Menschen in ganz Asien in Slums unter schlimmsten Bedingungen.
Mehr erfahren