Kindernothilfe. Gemeinsam wirken.

Angebote für Jugendliche

In ganz Deutschland engagieren sich Jugendliche für die Kindernothilfe. Ob mit Benefizaktionen oder inhaltlicher Arbeit in Kampagnen: Jugend- und Schülergruppen leisten schon seit langem einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Kindernothilfe-Arbeit in den ärmsten Ländern der Welt. Seid Ihr demnächst auch dabei?

Wir bei der Kindernothilfe unterstützen Euch aktiv bei der Gründung einer Jugendgruppe und kommen vorbei, eine um erste Aktionen mit Euch durchzuführen. Bitte sprecht uns an oder schreibt eine Mail mit Eurem Anliegen. Wir setzen uns mit Euch in Verbindung.


Kontakt

Lennart Wallrich (Quelle: Jakob Studnar)

Eine Jugendgruppe gründen: Wie geht das eigentlich? 

Die Gründung einer Jugendgruppe erfolgt meist auf die Initiative einiger Jugendlicher, die während einer Schulaktion von unserer weltweiten Arbeit gehört haben und sich jetzt engagieren möchten. Wir Mitarbeiter von der Kindernothilfe unterstützen in den meisten Fällen die erste Aktion und helfen auch bei der Durchführung. Da es fast immer der Wunsch der Jugendlichen ist, eine feste Gruppe zu gründen, dient die erste Aktion auch dazu, weitere Mitstreiter zu finden.
 
Eine stabile Gruppe
 
Um eine stabile Gruppe aufzubauen, braucht Ihr erfahrungsgemäß mindestens vier Jugendliche. Im besten Fall ist Eure Gruppe an eine Schule oder ein Jugendzentrum angebunden und wird von einem Lehrer oder einer Lehrerin begleitet.
 
Thematische Vielfalt
 
Eine Jugendgruppe kann sich je nach Interesse der Jugendlichen mit vielen verschiedenen Thematiken auseinandersetzen (HIV und Aids, Kinderarbeit, Straßenkinder,...) oder sich auf ein einziges Thema konzentrieren. Zum Start bietet sich ein Thema an, dass in der Schule schon präsent ist; z.B. durch Projekttage, Austauschprojekte oder ähnliches.

So unterstützen wir eure Jugendgruppen

- Wir bieten Euch einen festen Ansprechpartner, der Euch bei organisatorischen Fragen rund um das Engagement mit Rat und Tat zur Seite steht. Gerne kommen wir bei Aktionen und Treffen in der Schule oder in der Stadt zur Unterstützung vorbei.

- Ihr erhaltet Material für Infostände, Ausstellungen, Unterschriftensammlung und vieles mehr. 

- Die Kindernothilfe ist in unterschiedlichen Kampagnen und Bündnissen aktiv und bietet Euch viele Möglichkeiten, Euch auch inhaltlich zu engagieren. Unter anderem könntet Ihr Euch in der Globalen Bildungskampagneder Klimaallianz und dem Aktionsbündnis gegen Aids beteiligen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Kindernothilfe-Kiosk im Alstergymnasium

Zusammen mit dem Graffitikünstler Aleks van Sputto haben Schüler*innen des Alstergymnasiums einen in die Jahre gekommenen Kiosk verschönert und verkaufen dort seitdem Kuchen & Co. zugunsten der Kindernothilfe. 
Mehr erfahren

Die 6b des Gymnasiums in Marienstatt ist Weltklasse

Bildung ist wichtig - und zwar für jedes Kind. Deswegen stellten Schüler*innen des Gymnasiums Marienstatt ihre Forderungen bei einer echten Bundestagsabgeordneten vor.

Mehr erfahren