Suche
Jetzt spenden Pate werden

Schutz für Geflüchtete und Straßenkinder

Armut, Gewalt, Perspektivlosigkeit – es ist ein scheinbar auswegloser Alltag, in dem viele Kinder aufwachsen müssen. Sie träumen davon, zur Schule zu gehen oder in einer sicheren Umgebung zu leben. In mehr als 600 Projekten in 32 Ländern weltweit arbeiten wir täglich daran, Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Etwa bei der Arbeit mit Straßenkindern und Geflüchteten.

Die Kindernothilfe ist exklusiver Partner des Betlehem-Chormusicals. Denn unsere Arbeit macht vor allem eines immer wieder deutlich: Die Weihnachtsgeschichte ist auch heute noch aktuell. Weltweit sind Kinder mit ihren Familien fern ihrer Heimat auf der Suche nach Schutz und einer sicheren Bleibe – einige Kinder sind sogar ganz allein.

So wie Ayana. Die 13-Jährige schlägt sich in einer afrikanischen Großstadt durch. Seit sie von ihrem prügelnden Vater weglief, sind die Straßen ihr zuhause. Das Geld, das ihr Passanten beim Betteln zustecken, reicht nicht, um satt zu werden. Mit Glück findet das Mädchen in den Mülltonnen etwas Essbares. Wenn es dunkel wird, sucht Ayana erschöpft, hungrig und ängstlich nach einem Schlafplatz. In Hauseingängen oder unter Brücken. Doch zurück nach Hause will Ayana nicht…

Omar wünscht sich nichts mehr, als endlich wieder nach Hause zu dürfen: zu seinen Freunden, in seine Schule, in sein altes Kinderzimmer. Doch Zuhause ist nichts mehr, wie es einmal war. Mit seiner Familie ist der achtjährige Junge vor Krieg, Zerstörung und Tod geflüchtet – in der Hoffnung auf ein besseres Leben in der Ferne. Doch hier, im provisorischen Lager, wo Omar dicht gedrängt mit tausenden anderen Geflüchteten lebt, fühlt er sich trotzdem allein.

Medizinische Hilfe, ein Bett und etwas zu Essen – das gibt es in unseren Schutzzentren

Kindergruppe in Äthiopien (Quelle: Jakob Studnar)
 

Bei unserer Arbeit mit Straßenkindern suchen Streetworker zunächst das Vertrauen der Kinder. Sind die Kinder bereit, die Straße zu verlassen, bekommen sie in Wohnheimen einen sicheren Schlafplatz, regelmäßige Mahlzeiten, medizinische Versorgung, die Möglichkeit sich zu waschen und zur Schule zu gehen. Psychologen helfen ihnen, Missbrauchs- und Gewalterfahrungen zu verarbeiten. Ein Ziel ist immer auch die Rückkehr der Kinder in ihre Familien, wenn die Voraussetzungen hierfür stimmen. Außerdem bieten wir Kindern, die gefährdet sind auf die Straße abzurutschen, Angebote wie Hausaufgabenbetreuung und Sportangebote. In den Anlaufstellen unserer Projektpartner finden sie auch ein offenes Ohr für ihre Sorgen.

Neben der Versorgung mit sauberem Wasser und Nahrung stehen Therapie- und Spielangebote im Fokus unserer Arbeit mit geflüchteten Kindern. Bildung ist wichtig, denn sie schafft Zukunftsperspektiven für die Mädchen und Jungen. Der Besuch von Kindergarten und Schule oder Ausbildung bedeuten aber noch mehr: ein Stück Normalität. Die Kinder lernen lesen, schreiben, rechnen und knüpfen Freundschaften. Und sie schöpfen Hoffnung. So wie Omar, der Arzt werden will, um den Menschen in seiner Heimat helfen zu können.

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende und helfen Sie uns dabei Mädchen und Jungen weltweit ihren Traum von Schutz und Sicherheit zu verwirklichen.


Ja, ich möchte das Projekt „Chormusical Bethlehem & die Kindernothilfe für Straßenkinder und Geflüchtete“ unterstützen mit:

reichen, um ein Kind zwei Monate lang mit Schulmaterial auszustatten.

Euro helfen dabei, in einem Jahr drei Kinder durch Sozialarbeit von der Straße zu holen und Aufklärungsarbeit zu betreiben.

ermöglichen die therapeutische Betreuung eines traumatisierten Kindes.

Ich spende einen anderen Betrag.

Meine Spende beträgt: 0 €


Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.